| 13:44 Uhr

Linda Betzler gelingt der Ruwer-Riesling-Lauf-Hattrick

Bei frühlingshaften Temperaturen war die Stimmung beim zehnjährigen Jubiläum des Ruwer-Riesling-Laufs am zweiten Samstag im Mai hervorragend.
Bei frühlingshaften Temperaturen war die Stimmung beim zehnjährigen Jubiläum des Ruwer-Riesling-Laufs am zweiten Samstag im Mai hervorragend. FOTO: Holger Teusch
Mertesdorf. Mit fast genau der gleichen Zeit wie vor einem Jahr kürte sich Linda Betzler am zweiten Mai-Samstag zur erfolgreichsten Läuferin beim Ruwer-Riesling-Lauf. Bei den Männern gewann Lucas Theis vom Post-SV Trier die zehnte Auflage. Holger Teusch

597 Läufer und Walker kamen in sechs Wettbewerben beim 28. Volkslauf des Lauftreffs Mertesdorf (bis 2005 gab es Veranstaltungen auf dem Berg statt im Ruwertal) in Ziel. In 37:21 Minuten feierte Linda Betzler ihren dritten Sieg in Folge. Damit war die 22-Jährige aus Igel, die für die LG Rhein-Wied startet, nur eine Sekunde langsamer als 2014 und kam elf Sekunden später, als 2013 ins Ziel. Bis Kilometer neun hatte die Sportstudentin gleichauf mit Yvonne Jungblut gelegen. Dann löste sich Betzler von der 38-Jährigen vom Lauftreff Schweich, die in 37:32 Minuten ebenfalls eine gute Zeit lief. Dritte wurde Annette Geiken (LAZ Puma Rhein-Sieg) in 40:38 Minuten vor Claudia Flesch (LT Schweich/40:52) und Chiara Bermes vom Post-SV Trier (PST/40:57).

Als Nachfolger seines mit einer Erkältung an den Streckenrand und hinter den Fotoapparat verbannten Vorjahressiegers Alexander Bock stieg beim Ruwer-Riesling-Lauf-Jubiläum dessen PST-Vereinskamerad Lucas Theis auf die oberste Stufe des Siegerpodest. Der 21-Jährige siegte in exakt 34 Minuten vor den Triathleten Jens Roth (Tri Post Trier/Pschebizin Proficoaching/34:31) und Martin Gabler (Intersport Lehnen Bitburg/34:36). Undankbarer Vierter wurde in 34:38 Minuten U20-Junior Thomas Persch von der TG Konz, der den ebenfalls im Ausdauerdreikampf beheimateten Tim Dülfer (34:57) auf den fünften Platz verwies.