Ruwertalläufer im Pakt mit Petrus

Mit Siegerin Linda Betzler an der Spitze bewiesen die Frauen, wie schnell die Mertesdorfer Zehn-Kilometer-Strecke ist. Alexander Bock siegte bei fast idealen Bedingungen beim vom Trierischen Volksfreund präsentierten Ruwer-Riesling-Lauf vor Dietmar Bier.

"Wir haben einen Pakt mit Petrus", behauptete Moderator Hans Jacobs. Wenn es einen himmlichen Vertrag gibt, dann seit dem Umzug des seit 1989 ausgetragenen Mertesdorfer Volkslauf vom Höhensportplatz ins Ruwertal: seit acht Jahren, nie Regen, immer Sonne. Dazu die landschaftlich schön gelegene Strecke ohne schwere Steigungen über den Ruwer-Hochwald-Radweg, es wundert nicht, dass am vergangenen Samstag wieder deutlich mehr als 600 Läufer und Walker kamen (676 im Ziel).

Wäre der frische Wind nicht gewesen, die Bedingungen hätten diesmal kaum besser sein können. "Auf den ersten drei, vier Kilometern hab ich den Wind schon ganz schön gespürt, aber danach war er komplett weg", erzählt Alexander Bock. Mit dem 21-Jährigen siegte zum siebten Mal ein Läufer vom Post-SV Trier (PST) über zehn Kilometer durchs Ruwertal. Es war der zweite Wettkampf für Bock an diesem Nachmittag. Gut zwei Stunden zuvor war er bei den Bezirksmeisterschaften in Trier 800-Meter-Vizemeister geworden. "Zum Schluss habe ich die 800 Meter schon gemerkt", gestand Bock. Es reichte aber, um in 33:34 Minuten Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf e.V.) auf Distanz zu halten. Der 44-Jährige bewies acht Tage vor seinem Start beim Mainz-Marathon eindrucksvoll seine gute Form. Den Sprint um den dritten Platz gewann der 17-jährige Thomas Persch von der TG Konz in 34:07 Minuten gegen seinen Vereinskameraden Dominik von Wirth.

Mit 37:51 Minuten, wie sie die wiedererstarkte Yvonne Jungblut erzielte, gewinnen Frauen die meisten Volksläufe. Beim Ruwer-Riesling-Lauf belegte die 37-Jährige vom LT Schweich damit den undankbaren vierten Platz. Linda Betzler wiederholte in 37:20 Minuten ihren Vorjahressieg. "Ich hatte nicht erwartet, dass es heute so gut läuft", sagte die ebenfalls 21 Jahre alte Läuferin aus Igel. Zwei Tage zuvor war sie mit ihrem Verein LG Rhein-Wied mit der 3 x 800-Meter-Staffel als Landesmeisterin DM-Norm gerannt. Die Konkurrenz ließ Betzler aber auch keine andere Wahl, als die Flucht nach vorn. Am Wendepunkt habe sie den nicht allzu großen Abstand zu Tania Harpes (CAE Grevenmacher/37:33) und Karin Schenk (Frankfurt/37:47) registriert. "Da habe ich auf dem Rückweg noch mal Gas gegeben", sagt Betzler.

757 Läufer und Walker hatten sich zum Ruwer-Riesling-Lauf angemeldet. 676 erreichten das Ziel. Davon allein 397 im Bitburger 0,0% Hauptlauf, der als zweiter Wertungslauf zum neunteiligen Bitburger-Läufercup zählt. Es hätten ruhig noch ein paar mehr sein können, schien der Blick von Rainer Dederichs zu sagen, als er die Statistik sah. Im gleichen Augenblick relativierte der Pressewart des Lauftreffs Mertesdorf: Man habe eine Größenordnung erreicht, die man dank Nutzung des Freibads vernünftig bewältigen könne. Im kommenden Jahr hoffe man, wieder die 700-Teilnehmer-Grenze (im Ziel) zu überschreiten.

Ergebnisse:
(5 km: Frauen bis 22 Minuten, Männer bis 18 Minuten; 10 km: Frauen bis 45 Minuten, Männer bis 37 Minuten sowie Altersklassensieger, Kinder: Platz 1-10 und Altersklassensieger)

Frauen:
5 km: 1. Barbara Monzel (LG Meulenwald Föhren) 21:24 Minuten.
10 km: 1. Linda Betzler (Igel/LG Rhein-Wied/W20) 37:20 Minuten, 2. Tania Harpes (CAE Grevenmacher/W35) 37:33, 3. Karin Schenk (Spiridon Frankfurt/W40) 37:37, 4. Yvonne Jungblut (LT Schweich) 37:51, 5. Claudia Flesch (LT Schweich) 41:49, 6. Irene Schikowski (TG Konz/W50) 41:55, 7. Evelyn Schmitz (TV Bitburg) 42:34, 8. Laura Zein (U20) 42:41, 9. Miriam Engel (TG Konz/W30) 42:42, 10. Diane Wagner 43:28, 11. Caroline Steuer 43:22, 12. Katharina Bathe (Tri-Post Trier) 43:59, 13. Stefanie Thein 4:29, 14. Silvia Rausch (TG Konz) 44:30, 15. Petra Feuerstacke (TG Konz/W45) 44:37, 16. Ute Kleinert (LG Meulenwald Föhren) 44:50, 17. Doris Weber (TV Hermeskeil) 44:50. U18: Anna Klassen 50:51. W55: Brigitte Malambre (TV Bitburg) 46:02. W65: Maria Winkens (LT Mertesdorf) 49:25. W70: Elsbeth Schäfer (Birkenfeld) 56:42. W75: Jutta Feller (LTF Marpingen) 1:58:13.

Männer:
5 km: 1. Hagen Betzler (PST Trier) 17:20 Minuten, 2. Benedikt Althoff (TuS Bengel) 17:26.
10 km: 1. Alexander Bock (PST Trier/M20) 33:34, 2. Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf e.V./M40) 33:50, 3. Thomas Persch (TG Konz/U20) 34:07, 4. Dominik von Wirth (TG Konz) 34:08, 5. Andreas Bock (PST Trier/M50) 34:52, 6. Martin Gabler (Intersport Lehnen Bitburg/M30) 34:54, 7. Thomas Koch (LG Bernkastel-Wittlich/M35) 35:37, 8. Justin Gloden (Celtic Diekirch/M60) 36:28, 9. Marc Raßkopf (City Sport) 36:30, 10. Michael Schieffer (PST Trier/M45) 36:34, 11. Stefan Schmitt (LG Bernkastel-Wittlich) 36:38, 12. Jannik Haas (LT Büdlich-Breit/U18) 36:47. U16: Jonas Horn 48:20. M55: Wilfried Hermesdorf (TG Konz) 39:04. M65: Hans Knieling (VfL Algenrodt) 42:12. M70: Dieter Burmeister (LG Pronsfeld-Lünebach) 45:00. M75: Josef Schmülgen (TuS Schmidt) 48:57.

Mädchen, 1 km: 1. Anna Lena Scholl (W10) 3:50 Minuten, 2. Marina Terres 3:58, 3. Lea Lobücher (W13) 4:03 (alle TuS Mosella Schweich), 4. Kathrin Theis (W12) 4:13, 5. Marie Detemple (Tri-Sport Saar-Hochwald) 4:16, 6. Klara Fontanari 4:19, 7. Ida Kletke (TG Konz/W11) 4:19, 8. Jule Eiden 4:24, 9. Paula Brand (W9) 4:28 (beide GS Mertesdorf-Kasel), 10. Pauline Feuerstacke (W8) 4:30.

Jungen, 1 km: 1. Maximilian Fuchs (Wittlicher TV/M14) 3:26 Minuten, 2. Constantin Fuchs (Wittlicher TV/M12) 3:36, 3. Simon Theis (SG Ruwertal) 3:42, 4. Matthias Fontanari (GS Mertesdorf-Kasel/M11) 3:55, 5. Tom Sachsen (Celtic Diekirch) 4:01, 6. Etienne Stillahn 4:01, 7. Jan-Philipp Simon (SV Ruwer) 4:02, 8. Justin Billen (M8) 4:02, 9. David Herres 4:06 (beide GS Mertesdorf-Kasel), 10. Paul Mergens (SV Ruwer) 4:07. M9: Jonas Becker (GS Mertesdorf-Kasel) 4:08. M15: Tobias Thul (TG Konz) 4:26.