Schweicher Fährturmlauf mit Rekord und Olympioniken Steffen Justus

Laufen : Schweicher Fährturmlauf mit Rekord und Olympioniken

1272 Sportler haben sich für den 26. Schweicher Lauf angemeldet. Mit Steffen Justus hat sich ein Triathlon-Vizeweltmeister und Olympiateilnehmer angesagt.

Ein Rekord ist bereits gefallen, mindestens zwei weitere wackeln am Samstag, 30. März beim Schweicher Fährturmlauf. Der Lauftreff Schweich hat bis zur Schließung der Online-Anmeldung am Mittwochabend so viele Startnummer vergeben, wie noch nie zuvor: 1272 Stück! Damit wurde sogar der bisherige Voranmelderekord von 2017 (1122) weit übertroffen. Vor zwei Jahren kam bei Frühlingswetter dank Nachmeldungen die Rekordzahl von 1207 Läufern in neun Wettbewerben ins Ziel.

Online-Meldeliste

Diese Finisher-Bestmarke dürfte angesichts der Wetterprognose für Samstagnachmittag schon bald Geschichte sein. Allein für den Hauptlauf über zehn Kilometer, dem Auftaktrennen zum 26. Bitburger 0,0% Läufercup, haben sich fast 500 Teilnehmer angekündigt.

Und es ist nicht nur die Masse ist am Start, sondern Spitzenklasse. Alexander Bock (bis 2017 PST Trier, jetzt LC Rehlingen) brachte vor einem Jahr mit dem Köln-Marathon-Gewinner Tobias Blum denjenigen mit nach Schweich, der ihn als Streckenrekordler entthronte. Blum verbesserte Bocks Zeit um 18. Sekunden auf 30:52 Minuten. Diesmal ist Bocks Begleiter mit Steffen Justus noch hochkarätiger. Der Olympiateilnehmer und Vizeweltmeister hat zwar seine Triathlon-Leistungssportkarriere beendet, trainiert aber weiterhin mit Bock und Blum. Die Zehn-Kilometer-Bestzeit des Sohns des ehemaligen 1500-Meter-Europameisters Klaus-Peter Justus liegt unter 30 Minuten.

Mit um den Sieg zu laufen wird für den frischgebackenen Rheinlandmeister Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) und die anderen regionalen Asse um Andreas Theobald (PST Trier) und Nicolas Krämer (LG Vulkaneifel) als wohl genauso schwer wie für den Belgier Daniel Hilgers. Bei den Frauen geht mit Viola Pulvermacher aus Kötterichen dagegen eine Läuferin aus der Eifel um 15 Uhr als Favoritin auf die flache Wendepunktstrecke entlang der Mosel. Die 29-Jährige trifft auf die Lokalmatadorinnen Marina Wierz und Isabel Schönhofen vom Lauftreff Schweich sowie die zweimalige Drittplatzierte (2016/18) Chiara Bermes (PST Trier).

Das Zehn-Kilometer-Rennen ist wieder größter Einzelwettbewerb des Schweicher Fährturmlaufs. Noch mehr los sein wird in der Summe aber bei den sechs, nach Alter unterteilten Volksfreund-Lucky-Läufen für den Nachwuchs, für die 550 Mädchen und Jungen bis zwölf Jahre angemeldet sind. Angesichts des großen Andrangs bei den Bambini (135 Meldungen für 200 Meter) überlegt der LTS-Vorsitzende Dirk Engel die Kleinsten in zwei Wellen starten zu lassen.

Fakten zum Fährturmlauf:

Startnummernausgabe: ab 11.30 Uhr Bürgerzentrum

Nachmeldung: bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start

Duschen, Umkleide: Stefan-Andres-Schulzentrum

Start/Ziel: Sportplatz Schweich Stefan-Andres-Schulzentrum

Strecke/Zeitmessung: Bei den Volksfreund-Lucky-Läufe für den Nachwuchs im Stadion werden keine Zeiten gemessen. Ebenso beim Signal-Iduna-Gesundheitslauf um 12.45 Uhr. Beim Fünf-Kilometer- und Zehn-Kilometer-Lauf auf den Wendepunktstrecke an der Mosel erfolgt die Zeitmessung mit Chip, der am Schuh befestigt werden muss. Strecke

Zeitplan: 12.45 Uhr Signal Iduna Gesundheitslauf mit Walking ohne Zeitmessung (5 km), 13.40 Uhr Kinder Jahrgänge 2007/08 (2 km), 14 Uhr Bambini 2014 und jünger (200 Meter), 14.15 Uhr Sparkassen-Fitnesslauf (5 km, 2009 und älter), 14.20 Uhr Mädchenlauf 2011-13, 14.25 Uhr Jungen 2011-13 (jeweils 400 Meter), 15 Uhr Bitburger 0,0% Hauptlauf (10 km), 15.05 Uhr Mädchen 2009/10, 15.15 Uhr Jungen 2009/10 (jeweils 800 Meter)

Parken: am Schweicher Schwimmbad und an der Mosel (Fährturm), Achtung: auf dem Supermarkt-Parkplatz droht Bußgeld!

Parkplatzplan