Schweicher Fährturmlauftester hoffen auf fallende Mosel-Pegel

Schweicher Fährturmlauf : Schweicher Fährturmlauftester hoffen auf fallende Mosel-Pegel

Bis zum Fastnachtssonntag (23. Februar) werde die Mosel den Radweg zwischen Schweich und Trier-Quint wohl wieder freigegeben haben, hofft Dirk Engel. Der Vorsitzende des Lauftreffs Schweich (LTS) lädt nämlich knapp vier Wochen vor dem ersten großen Straßenlauf der neuen Saison am 21. März zum Probelauf ein.

Dieser soll am 23. Februar um 10 Uhr natürlich über den flachen Originalparcours von zehn Kilometern entlang der Mosel führen. Wegen der großen Resonanz in den vergangenen Jahren sammelt der Lauftreff Schweich auch diesmal wieder Spenden statt Startgeld zu verlangen. Das Zirkusprojekt „ZappZarap“ der Levana-Schule in Schweich wird diesmal unterstützt.

Wer die Fährturmlaufstrecke testen will, aber eigentlich mehr als zehn Kilometer laufen möchte, kann bereits um 7.45 Uhr 20 Kilometer oder eine Stunde später zehn Kilometer vorab absolvieren. Wie beim eigentlichen Testlauf sind dies auch keine Wettkämpfe, sondern Trainingsläufe. LTS-Läufer führen über die Strecke und sorgen für ein angenehmes Dauerlauftempo.

Internet: www.lauftreff-schweich.de