Favoriten kommen aus Luxemburg

Vor allen in den Jugendrennen wird das Trierer Moselstadion am Freitagabend beim vom Trierischen Volksfreund präsentierten 13. SWT-Flutlichtmeeting proppenvoll besetzte Rennen sehen. Über 5000 Meter hat sich die luxemburgische Rekordlerin Martine Mellina angesagt.

Der ausrichtende Silvesterlauf Trier e.V. hofft wegen der bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglichen Vor-Ort-Meldungen sogar auf einen Teilnehmerrekord beim größten Läuferabend der Region. Im vergangenen Jahr kamen 254 Läufer ins Ziel. Für die 13. Auflage sind bereits 250 Teilnehmer vorangemeldet.

Eine nationale Rekordlerin und eine deutsche Meisterin werden am Freitagabend im Moselstadion auf Zeitenjagd gehen. Über 2000 Meter der zwölf bis 15 Jahre alten Mädchen ist mit Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) als nationale W15-Titelträgerin über 800 Meter natürlich Favoritin. Über 5000 Meter geht beim Kampf um den Sieg kein Weg an Martine Mellina vorbei. Die 24 Jahre alte in Inhaberin des luxemburgischen 1500-Meter-Hallenrekords (4:35,42 Minuten) hat sich nach langer Verletzungspause vor wenigen Wochen über die Zwölfeinhalb-Runden-Distanz auf 17:16,25 Minuten gesteigert.

Bei den Männern deutet derzeit alles auf einen Zweikampf zwischen dem Trierer Lokalmatador Martin Müller (PST Trier) und Mellinas Landsmann Nico Klasen hin. Über 10 000 Meter haben mit Christophe Kass und Pierre Weimerskirch gleich zwei Luxemburger guten Siegchancen. Aus der Region könnte ihnen Jörg Borens (TG Konz) am ehesten gefährlich werden. Angekündigt hat sich auch Axel Gürntke. Der Wallmerother lief vor 14 Jahren im PST-Trikot zusammen mit Dennis Pyka und Markus Krempchen Mannschaftsbezirksrekord im Halbmarathon (3:30:48 Stunden).

Zeitplan: 18 Uhr Jungen Jahrgänge 2005 und jünger, 18.05 Uhr Jungen 2003/04, 18.15 Uhr Mädchen 2005 und jünger, 18.20 Uhr Mädchen 2003/04 (jeweils 800 m), 18.30 Uhr Mädchen 1999-2002 (2000 m), 18.45 Uhr Jungen 1999-2002 (2000 m), 19 Uhr 5000 m (bis 20 Minuten), 19.30 Uhr 5000 m (ab 20 Minuten), 20.15 Uhr 10 000 m (bis 37 Minuten), 21 Uhr 10 000 m (ab 37 Minuten)

Bericht SWT-Flutlichtmeeting 2013 mit Bildern und Ergebnissen