| 10:44 Uhr

Crossduathlon
Am Sonntag (24.2.): Streckenbesichtigung für Trierer X-Duathlon

 Durch Schlamm, Eis und Schnee kämpften sich bei der elften Auflage des von Tri Post Trier organisierten BMW Cloppenburg X-Duathlon rund 250 Ausdauersportler durch den Weißhauswald. Am 17. März werden in Trier die deutschen Meister im Crossduathlon ermittelt.
Durch Schlamm, Eis und Schnee kämpften sich bei der elften Auflage des von Tri Post Trier organisierten BMW Cloppenburg X-Duathlon rund 250 Ausdauersportler durch den Weißhauswald. Am 17. März werden in Trier die deutschen Meister im Crossduathlon ermittelt. FOTO: Holger Teusch
Trier. Am 17. März erlebt Trier im Rahmen des zwölften BMW Cloppenburg X-Duathlons im Weißhauswald die nationalen Titelkämpfe im Crossduathlon. Am morgigen Sonntag, 24. Februar bietet sich die einmalige Gelegenheit, die sonst für Mountainbiker teilweise gesperrten Originalstrecken zu besichtigen. Treffpunkt ist um 13 Uhr der oberer Parkplatz am Wildgehege. Von Holger Teusch

Außer dem Cross der Asse über fünf Kilometer Crosslauf, 23 Kilometer Mountainbike Fahren und noch einmal 2500 Meter Crosslauf, in dem außer die deutschen auch die Rheinland-Pfalz-Meister ermittelt werden, gibt es bei X-Duathlon auch den AOK-Volksduathlon mit Staffel (2,5 km - 11,6 km - 2,5 km) und Wettbewerbe über kürzere Distanzen für den Nachwuchs (ab sechs Jahre). Online-Anmeldungen sind bis zum 11. März unter www.x-duathlon.de möglich. Nachmeldungen sind vor Ort nur am 16. (14-17 Uhr) und 17. März (Wettkampftag) bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich soweit die Teilnehmerlimits (Cross der Asse: 250 Starter, Volksduathlon und Staffel: zusammen 160) noch nicht erreicht sind.