1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Tag der zweiten Siege beim BMW Cloppenburg X-Duathlon in Trier

Crossduathlon : Tag der zweiten Siege beim Trierer X-Duathlon (Fotos)

Die Luxemburgerin Isabell Klein und der Jens Roth von Tri Post Trier gewinnen zum zweiten Mal den BMW Cloppenburg X-Duathlon im Trierer Weißhauswald.

(teu) Jenas Roth ist der zweite Mann, der den BMW Cloppenburg X-Duathlon in Trier zum zweiten Mal gewinnen konnte. Das hatte vor dem 32-Jährigen von Tri Post Trier nur Premierensieger Benjamin Rossmann (Bad Marienberg) in den Jahren 2008 und 2010 geschafft. Wie Roth feierte auch die Luxemburgerin Isabell Klein im sogenannten „Cross der Asse“ ihren zweiten Sieg nach 2014.

Die erste Woche zu Hause in Trier nach dem Trainingslager mit Hawaii-Ironman-Sieger Patrick Lange trat Roth im Training kürzer, schonte sich dann trotz am Ende mehr als einer Minute Vorsprung vor Vereinskamerad Andreas Theobald nicht. „Ich wollte das richtig durchziehen“, sagte der fünfmalige Deutsche Meister im Crosstriathlon. Nachdem Roth und Theobald zusammen mit ihrem Triathlon-Bundesliga-Teamkollegen Timo Spitzhorn die ersten fünf Lauf-Kilometer vom Waldstadion, durchs Falsche Biewertal und die berüchtigten Treppen zum Wildgehege hinauf absolviert hatten (in 16:17 Minuten), setzte sich Roth und Theobald auf der ersten der vier Mountainbike-Runden über den Kockelsberg ab. Auf der zweiten Sechs-Kilometer-Schleife konnte Theobald dann den Anschluss nicht mehr halten. „Ich wurde die ganze Zeit von Matthias Frohn gejagt“, erzählt der 26-Jährige. Der Mountainbike-Spezialist vom TuS Schleiden fuhr mit der zweitbesten Radzeit von 58:05 Minuten (nur Roth war sieben Sekunden schneller) zu Theobald auf. „Wir sind zusammen auf die Laufstrecke gegangen und ich war froh, dass ich da ein paar Körner mehr übrig hatte. Ich bin überglücklich über den zweiten Platz. Jens hat einfach wieder ein saustarkes Rennen geliefert“, der Frohn um 27 Sekunden distanzieren konnte. „Ich habe gestern einen Crossduathlon in Haltern am See im Münsterland gewonnen und deshalb bin ich absolut zufrieden, dass ich auf dem Podium gelandet bin“, sagte der 34-Jährige vom TuS Schleiden.

Für Jens Roth war der X-Duathlon wohl nur ein kleiner Abstecher ins Gelände. „Ich trainiere noch zwei Wochen hart und dann starte ich bei der Challenge Salou, das ist eine Mitteldistanz, in Spanien“, erklärt er, dass alles in diesem Jahr auf sein Debüt auf der Ironman-Distanz Anfang Juli in Roth ausgerichtet ist.

Mit 312 gewerteten Sportlern wurde die 13. Auflage des X-Duathlons Trier abgesehen von den DM-Jahren 2017 und 2019 zur teilnehmerstärksten bisher. Den Volksduathlon über etwas mehr als die Hälfte der Assedistanz gewannen die ehemalige Trierer Handballerin Anke Greinert und Andreas Bäcker (Montabaur). Einen Tag nach seinem Start bei der Crosslauf-DM gewann PST-Läufer Abraham Wirtz zusammen mit Lukas Ittenbach auf dem Mountainbike das Staffelrennen. Wie schon die Zahl der Anmeldungen angedeutet hatte, gab es eine Rekordbeteiligung beim Nachwuchs. Allein in diesen speziellen Rennen kamen mehr als 100 Mädchen und Jungen ins Ziel.

Ergebnisse:

Cross der Asse (5 km Lauf - 23,2 km MTB - 2,5 km Lauf):

(In Klammern Landesmeisterschaftswertung, falls abweichend von Gesamtklassement.)

Frauen: 1. Isabelle Klein (Trilux/W 35) 1:41:12 Stunden, 2. Hana Kolarova (Tschechien/W 30) 1:48:42, 3. Sabine Duck (Düsseldorf) 1:50:01. W 45: Anne Panichi (SO) 2:07:55. Landesmeisterin W 50: Helge Orlt (TPT) 2:18:34.

Männer: 1. Jens Roth (TPT/M 30) 1:23:24 Stunden, 2. Andreas Theobald (TPT/M 25) 1:24:43, 3. Matthias Frohn (TuS Schleiden/M 35) 1:25:10, 4. Timo Spitzhorn (TPT/RSG Montabaur/M 20) 1:27:37, 5. François Reding (Belgien) 1:28:49, 6. Sylvain Georis (Belgien) 1:30:51, 7. Lars Holder (TuS Schleiden) 1:31:44, 8. (4.) Lars Fettes (TGK) 1:31:52, 9. Jonas Weinig (RVT) 1:31:59, 10. (5.) Jacob Heß (Ahrweiler/U 20) 1:32:49, 13. Yannik Erz (Karosseriebau Pascal Klein) 1:34:53, 17. Cyril Miel (SO/M 45) 1:39:29, 18. (8.) Rüdiger Birk (TGK) 1:39:57, 19. André Kohnz (Team getFit) 1:40:13, 21. Lukas Denis (RV Mannebike20zehn) 1:42.19, 22. (9.) Christian Feilen (SC Schalkenmehren/3. (1.) M 40) 1:42:49, 26. Olaf Friedrich (Team Bikes & more Traben-Trarbach) 1:44:07, 27. Stephan Auer (SV Kell) 1:44:36, 28. (10.) Matthias Jarr (TPT/3. (1.) M 45) 1:45:58. M 55: Mario Alten (TPT) 1:58:08. Landesmeister M 60: Gisbert Drumm (SC Schalkenmehren) 1:58:30.

Volksduathlon (2,5 km Lauf - 11,6 km MTB - 2,5 km Lauf):

Frauen: 1. Anke Greinert 1:06:16 Stunden, 2. Silvia Morgen (TPT) 1:07:45, 3. Andrea Bruckmann (TGK) 1:09:59, 4. Tine Hausmann (Team getFit) 1:10:03, 5. Margarethe Urbanek (LG Meulenwald Föhren) 1:11:03, 6. Viola Rech 1:12:40.

Männer: 1. Andreas Bäcker (Montabaur) 56:58 Minuten, 2. Dominic Welter 57:57, 3. Roger da Costa (CA Belveaux) 58:16, 4. Thomas von der Lahr (RVT) 59:14, 5. Joachim Oechsner (TPT) 59:26, 6. Lee Sleight (Mannebike20zehn) 1:00:51.

Staffel, Frauen: Konzer Mädels (Christina Laubenstein, Larissa Gilg) 1:02:23 Stunden. Mixed: 1. Karosseriebau Klein (Lisa Schmitt, Elmar Stein) 56:04, 2. innogy Team 2020 (Simone Anell, Thomas Schönhofen) 59:59, 3. RSG Montabaur (Leonie Reichel, Oliver Spitzhorn) 1:00:16. Männer: 1. Young Guns Racing (Abraham Wirtz, Lukas Ittenbach) 48:04, 2. getFit (Luca Klimm, Jens Nagel) 51:49, 3. RVT/SV Heinzerath (Jörg Roth, Marco Pfeiffer) 52:27.

Nachwuchs:

Mädchen U 14 (1,5 - 6 - 1): 4. Lia Münscher 34:20 Minuten. U 12 (1 - 5 - 0,5): 4. Jule Vandenbussche 21:38, 5. Ella Münscher 22:32. U 10 (0,4 - 2 - 0,4): 1. Emie Vandenbussche 12:06, 2. Lilly Förster 13:03, 3. Carla Thees 13:17 (alle TPT). U 8 (0,2 - 1 - 0,2): 2. Susie Vandenbussche (TGK) 7:09.

Jungen, U 18 (2,5 - 11,6 - 1): 4. Mika Louis Bormann (RSC Prüm) 1:05:22 Stunden. U 16 (1,5 - 6 - 1): 2. Kerian Miel (SO) 27:36, 2. Philipp Adam (TGK) 28:07. U 12 (1 - 5 - 0,5): 1. Julius Klose (SO) 17:08, 2. Emilian Huber (Ludwigshafen) 18:30, 3. Fabian Drexler (TPT) 18:55. Johannes Wacht (SO) 6:08, 3. Erik Bertalan (DJK St. Matthias) 6:55.

Abkürzungen: RVT = RV Schwalbe Trier, SO = MTB-School Saar-Obermosel, TGK = TG Konz, TPT = Tri Post Trier

alle Ergebnisse