| 14:08 Uhr

Kalte Finger, aber gute Zeiten beim Hermeskeiler Radweglauf

Trotz fast schon winterlicher Temperaturen kamen am vorletzten Aprilsamstag wieder mehr als 500 Läufer beim Teba-Radweglauf des TV Hermeskeil über fünf Kilometer, 15 Kilometer und in den Kinder- und Jugendläufen ins Ziel.
Trotz fast schon winterlicher Temperaturen kamen am vorletzten Aprilsamstag wieder mehr als 500 Läufer beim Teba-Radweglauf des TV Hermeskeil über fünf Kilometer, 15 Kilometer und in den Kinder- und Jugendläufen ins Ziel. FOTO: Holger Teusch
Hermeskeil. Die Saarländerin Nike Ruschel und Thomas Persch von der TG Konz gewannen das 15-Kilometer-Rennen beim Hermeskeiler Teba-Radweglauf. Nach Regen waren die Bedingungen am Samstagnachmittag gut. Holger Teusch

"Heute Morgen beim Zeltaufbau habe ich meine Finger vor Kälte kaum noch gespürt", sagte Bernd Schmidt. Der Vorsitzende der Leichtathletik-Abteilung des TV Hermeskeil hatte am Samstag einen der härtesten Jobs beim vom Trierischen Volksfreund präsentierten Radweglauf im Hochwald: Vormittags im Regen beim Aufbau des Start-Ziel-Bereichs am ehemaligen Hermeskeiler Bahnhof dabei und anschließend als Moderator weiter den winterlichen Temperaturen ausgesetzt.

"Vorgestern war es noch 15 Grad wärmer", resümierte einer der insgesamt 510 Teilnehmer, Rainer Hohl aus Gamlen in der Eifel. Doch Temperaturen deutlich unter zehn Grad trieben die Läufer scheinbar an. Der Vorjahresdritte Thomas Persch steigerte sich über 15 Kilometer um mehr als eine auf 52:10 Minuten. Nico Fuchs vom 1. FC Kaiserslautern blieb wie 2015 nur der zweite Platz (54:38) vor dem bereits 52-jährigen Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren/57:19).

"Am Anfang waren die Oberschenkel schon kalt, aber nach ein paar Kilometer ging es. Die ersten zehn Kilometer sind Nico und ich zusammen gelaufen. Dann habe ich mich abgesetzt und bin teilweise die Kilometer in 3:06 Minuten gerannt", erzählte Persch. Nach bestandenem Abitur will der 19-Jährige von der TG Konz nun die Zeit fürs Training nutzen. Nach dem beim Mülheimer Zeppelinlauf war der Radweglauf-Sieg Perschs zweiter Erfolg innerhalb einer Woche.

Erstmals in acht Jahren Teba-Radweglauf gab es auch eine erfolgreiche Titelverteidigung: Nike Ruschel war in 1:02:08 Stunden 24 Sekunden schneller als 2015. Die Läuferin der LSG Schmelz-Hüttersdorf konnte 2:57-Stunden-Marathonläuferin Katharina Rausch aus Saarbrücken (1:02:56) und die Luxemburgerin Tania Harpes (1:03:10) im bisher knappsten 15-Kilometer-Rennen distanzieren.

Über fünf Kilometer trieben sich die Jugendlichen Giulio Ehses (PST Trier/16:45 Minuten) und Peter Morbe (Silvesterlauf/Tri Post Trier/16:50) zu Zeiten unter 17 Minuten. Schnellste Frau war in 22:27 Minuten Morbes Vereinskameradin Silvia Morgen.

Auszug aus der Ergebnisliste:
(15 km: bis 1:15/1:00 Stunden (Frauen/Männer) und Altersklassensieger, 5 km: Platz 1-3, Jugendsieger, Nachwuchs: Jahrgangsbeste, alle Ergebnisse als pdf-Datei weiter unten)
Frauen:
5 km: 1. Silvia Morgen (Silvesterlauf/Tri Post Trier) 22:27 Minuten, 2. Martina Scheuer (Kaminbau Schneider Osburg) 22:48, 3. Mara Jochen (Gymnasium Hermeskeil/U20) 24:05. U 14: Lilly Müllers 29:13. U 16: Sarah Heich 24:56. U 20: Carolin Thomas 25:43 (beide Stadtkapelle Hermeskeil).
15 km: 1. Nike Ruschel (LSG Schmelz-Hüttersdorf/W 45 ) 1:02:08, 2. Katharina Rausch (LA Team Saar/W 30) 1:02:56, 3. Tania Harpes (CAE Grevenmacher/W 40) 1:03:10, 4. Birthe Hilmes (LG Meulenwald Föhren) 1:05:22, 5. Lea Sanwald (LV Merzig/W20) 1:10:22, 6. Diane Wagner (Pure Endurance Trier) 1:11:46, 7. Vera Wolsfeld (LT Schweich) 1:13:23. W 35: Veronika Schneider 1:18:10. W 50: Christiane Braband (getFit Trier) 1:27:13. W 55: Christel Schneider (LT Esch) 1:28:13.
Männer:
5 km: 1. Giulio Ehses (PST Trier/U 18) 16:45 Minuten, 2. Peter Morbe (U 20) 16:50, 3. Jonas Westermann (U 20) 18:05. U 14: Mathis Kolz (Erbeskopf Realschule plus) 23:46. U 16: Tobias Probst (Stadtkapelle Hermeskeil) 21:36.
15 km: 1. Thomas Persch (TG Konz/M 20) 52:11, 2. Nico Fuchs (1. FC Kaiserslautern) 54:38, 3. Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren/M 50) 57:19, 4. Daniel Jacobi (M 35) 57:51, 5. Jens Nagel (M 40) 58:16 (beide getFit Trier), 6. Sven Berg (Tri Post Trier/M 30) 58:20, 7. Oliver Ewen (Enztalläufer Mettendorf) 58:21, 8. Mike Thull (LT Schweich) 58:33. U 20: Niklas Krämer 1:07:44. M 45: Hansi Pelzer (LT Schweich) 1:02:26. M 55: Walter Paulus (LT Büdlich-Breit) 1:01:17. M 60: Uwe Persch (TG Konz) 1:04:14. M 65: Hans Knieling (VFL Algenrodt) 1:06:01. M 75: Gunter Berger (LG Pronsfeld-Lünebach) 1:21:44.
Mädchen:
U 8: Helena Gouverneur (TV Hermeskeil). U 10: Leonie Schütz. U 12: Maren Spang. U 14: Neele Schütz (alle TuS Fortuna Saarburg). U 16: Leonie Thömmes (Gymnasium Hermeskeil).
Jungen:
U 8: Fabian Drexler (Tri Post Trier). U 10: Philipp Lehnertz (Spiridon Hochwald). U 12: Max Rauland. U 14: Lukas Klein. U 16: Nico Schnitzler (alle Gymnasium Hermeskeil).