Theobald gewinnt dank Crosslaufqualitäten im Trierer Nordbad

Ausdauersport : Theobald gewinnt dank Crosslaufqualitäten (Bilder)

86 Ausdauersportler kamen beim 18. Trierer Swim & Run ins Ziel. Im Nordbad-Cup siegten Tine Hausmann und Andreas Theobald nach spannenden Rennen.

Zum Saisonabschluss im Trierer Nordbad machten es die Ausdauermehrkämpfer am vergangenen Samstag (14. September) noch einmal spannend. Beim 18. Swim & Run sicherte sich Lokalmatador Andreas Theobald vom ausrichtenden Tri Post Trier erst auf dem letzten Kilometer des abschließenden Fünf-Kilometer-Laufs den Sieg vor dem lange Zeit führenden Thomas Ott.

Der Triathlet, der in der abgelaufenen Saison für Darmstadt startete, hatte nach 700 Meer Schwimmen einen komfortablen Vorsprung. Auf den insgesamt fünf Lauf-Kilometern über die Nordbad-Liegewiesen, kam der 19-Jährige, der in diesem Jahr auch einen 18. Platz beim Junioren-Europacup in Ungarn erzielte, aber gar nicht mit den vielen Richtungswechseln zurecht. „Man muss immer wieder neu antreten“, erklärte Ott. Theobald, der mit der U-20-Crosslaufmannschaft des PST Trier auch schon Deutscher Vizemeister war, merkte schnell, dass er auf dem anspruchsvollen Geläuf Boden zu seinem möglichen künftigen Teamkameraden gutmachen konnte. Marc Pschebizin, Teamchef des PSD Bank Tri Post Trier, bestätigte, dass Gespräche mit Ott hinsichtlich der Triathlon-Bundesliga-Saison 2020 laufen.

15 Sekunden trennten die beiden Erstplatzierten bei den Männern. 16 Sekunden waren es bei den Frauen. Tine Hausmann vom Trierer Team getFit siegte vor ihrer Schwester Petra Heil, die ihren Startplatz bei der Verlosung des Laufportals des Trierischen Volksfreunds gewonnen hatte.

Andreas Theobald von Tri Post Trier freute sich nach langer Aufholjagd über seinen Sieg im Nordbad-Cup des 18. Trierer Swim & Run. Foto: Holger Teusch

Christian Herber vom Swim & Run-Organisationsteam freute sich, dass unter den 86 im Ziel registrierten Teilnehmern besonders viele Nachwuchsathleten waren. Dass viele der jungen Sportler sogar extra von außerhalb der Region Trier, beispielsweise aus Mainz, Ludwigshafen und Montabaur anreisten, führt er auf die Zugehörigkeit zum Nachwuchscup des rheinland-pfälzischen Triathlon-Verbands zurück.

Ergebnisse:

Erst Schwimmen, dann Laufen hieß es zum 18. Mal beim Swim & Run im Trierer Nordbad. Foto: Holger Teusch

Nordbad-Cup (700 Meter Schwimmen, 5 km Laufen):

Frauen: 1. Tine Hausmann (Team getFit) 37:20 Minuten, 2. Petra Heil (Der TV bewegt) 37:36, 3. Lizette Gaigher 44:45.

Männer: 1. Andreas Theobald (TPT) 26:18 Minuten, 2. Thomas Ott (ESV Gemünden) 26:33, 3. Timo Spitzhorn (TPT) 27:07.

Staffel: 1. Getfit (Jens Nagel, Andreas Görres) 30:51 Minuten, 2. Elisa Kleber und Sabine Esper 32:29, 3. Torpedo Thomm & Lokomotive Lorscheider (Patrick Freiberger, Christian Herber) 32:43.

Jedermann (400 Meter Schwimmen, 2500 Meter Laufen):

Frauen: 1. Simone Anell 19:08 Minuten, 2. Leonie Steinmann 19:13, 3. Denise Färber 19:52.

Männer: 1. Manuel Meyer (Neunkirchen) 16:10 Minuten, 2. Damian Gindorf (Der TV bewegt) 17:59, 3. Matthias Brunnhuber 18:20.

Staffel: 1. TPT/Silvesterlauf Trier (Erja Mühlbach, Lucia Blome) 17:20 Minuten, 2. RV Schwalbe/Silvesterlauf Trier (Birgit Jung, Lennart Jung) 17:54, 3. Michael und Cian Düro 17:55.

Weibliche Jugend U 16: 1. Rebecca Bierbrauer (TPT) 15:23 Minuten, 2. Sarah Schönherr (SSV Trier) 16:59.

Schüler U 12 (200 Meter Schwimmen, 1 km Laufen), Mädchen: 1. Olivia Huber (Ludwigshafen) 8:05 Minuten, 2. Victoria Vieh (TG Konz/AMG Trier) 8:57, 3. Caroline Averbeck (DLRG Echternacherbrück) 9:17. Jungen: 1. Fabian Drexler (TPT) 8:15 Minuten, 2. Kolja Rüb (Montabaur) 8:18, 3. Paul Morgen (TPT) 8:19.

Schüler U 10 (100 Meter Schwimmen, 400 Meter Laufen), Mädchen: 1. Lera Piech (Luxemburg) 4:35 Minuten, 2. Emie Vandenbusche (TPT) 4:40. Jungen: 1. Emilian Huber (Ludwigshafen) 3:48 Minuten, 2. Gabriel Rademacher (TPT) 4:24, 3. David Schmelzer (TPT) 4:51.

Mädchen U 8 (50 Meter Schwimmen, 200 Meter Laufen): 1. Paulina Peters (TPT) 3:04 Minuten, 2. Emely Krzesinski 3:41.

Abkürzung: TPT = Tri Post Trier

Mehr von Volksfreund