1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Trierer Läufer vorne dabei beim Hartfüssler-Trail mit 600 Startern

Geländelauf : Trierer Läufer vorne dabei beim Hartfüssler-Trail mit 600 Startern

600 Läufer starteten corona-konform beim Hartfüssler-Trail in Saarbrücken. Vorne mit dabei bei einer der größten Laufveranstaltungen der Corona-Zeit waren auch einige Sportler aus der Region Trier.

Mit bis zu 1600 Höhenmetern auf der 58-Kilometer-Distanz, allerdings mit ständigem Auf und Ab statt an einem Stück war auch der Hartfüssler-Trail am vergangenen Wochenende eine Art Berglauf. Insgesamt rund 600 Läufer nahmen an zwei Tagen an der neunten Auflage des Geländelaufs in Saarbrücken teil. Das Programm wurde zeitlich gestreckte und von vier auf drei Wettbewerbe reduziert, um Corona-Auflagen zu erfüllen. Die Starts für die 14 Kilometer, 30 Kilometer und 58 Kilometer langen Strecken ohne Begegnungsverkehr erfolgten in Blöcken.

Auf der kürzesten Distanz schaffte es mit André Wilhelms vom PST Trier als Drittplatzierten ein Läufer aus der Region auf einen Podestplatz. Nach exakt 53 Minuten Laufzeit fehlten dem 30-Jährigen nur zwei Sekunden auf den zweitplatzierten Marco Neumann (Schwäbisch-Hall). Sieger Tobias Linn (Wustweiler/51:41) war aber noch einmal gut eine Minuten schneller. Joscha Grüger (LG Meulenwald Föhren/1:00:46) wurde Zehnter. In der Mastersklasse (ab 50 Jahre) belegte Erwin Volz (PSV Wengerohr/1:04:43) hinter Christoph Nelz (1:03:23) den zweiten Platz.

Über 30 Kilometer schaffte es bei den Frauen schaffte es Jeanette Klein von der LG Pronsfeld-Lünebach in 3:29:53 Stunden als Siebtplatzierte in die Topten. Ihr Vereinskamerad Tim Reuland wurde bei den Männern in 2:42:44 Stunden ebenso Zehnter, wie Nina Konopatzki (Tri Post Trier/7:13:29) über 58 Kilometer.

Ergebnisse