Trierer Mädchen und Silvesterlauf-Zweite gewinnen

Crosslauf : Trierer Mädchen und Silvesterlauf-Zweite gewinnen

Bei ING Eurocross im luxemburgischen Diekirch lagen Rebecca Bierbrauer im U18-Nachwuchs- und Anna Gehring im Frauen-Eliterennen vorn. Die Verbandsauswahl musste sich aber wieder Luxemburg geschlagen geben.

Die Zweitplatzierte des Trierer Silvesterlaufs, Anna Gehring, und Rebecca Bierbrauer vom Ausrichterverein des Jahresabschlussrennens in Deutschland ältester Stadt waren am Sonntag die besten deutschen Teilnehmer beim Eurocross im luxemburgischen Diekirch. U23-Vizeeuropameisterin Gehring trat als Siegerin im Frauen-Elitelauf über 5610 Meter die Nachfolge von Silvesterlauf-Gewinnerin Elena Burkard (LG Nordschwarzwald) an. Die Läuferin vom ASV Köln musste im Ziel mehr als eine halbe Minute auf die Zweitplatzierte, die Kenianerin Mercyline Jerono, warten. Bei den Männer über 10 330 Meter siegte der ehemalige U18-Vizeweltmeister Artem Kazban aus der Ukraine vor dem mehrfachen schwedischen Crosslaufmeister Andreas Åhwall und dem Gewinner des Langsurer Deulux-Laufs Yonas Kinde (Äthiopien).

Auch Rebecca Bierbrauers Konkurrenz war international. Nach dem Start lag die 14-Jährige vom Verein Silvesterlauf Trier im Mittelfeld der mehr als 50 Läuferinnen der Geburtsjahrgänge 2004 und 2005. Doch schon nach einem Kilometer schloss sie zur Belgierin Elke de4 Dobbelaere und der Luxemburgerin Elena Bistagnino auf. Spätestens als es die berüchtigten Diekircher Treppen hinauf ging, zeigte sich, dass Bierbrauer wie bereits vor einem Jahr die stärkste U16-Nachwuchsläuferin im Feld ist. Fast 20 Sekunden Vorsprung lief die amtierende rheinland-pfälzische Landesmeisterin nach 2710 Metern heraus.

Das Auswahlteam des Leichtathletik-Verbands Rheinland (LVR) sicherte sich beim Vergleich mit Luxemburg in Bierbrauers U16-, der U18-Klasse und dadurch auch in der Zusammenfassung bei den Mädchen die Kategorie-Siege. In der Gesamtabrechnung aller Zwölf- bis Siebzehnjährigen lag aber das Großherzogtum, in dem Querfeldeinlauf mit einer nationalen Crosslaufserie für den Nachwuchs einen großen Stellenwert besitzt, wieder vorn. Die LVR-Auswahl konnte den Rückstand aber mehr als halbieren auf 61 zu 71 Punkten.

Ergebnisse:

Frauen Elite, 5610 m: 1. Anna Gehring (ASV Köln) 20:26 Minuten, 2. Mercyline Jerono (Kenia) 21:05, 3. Vera Coutellier (ASV Köln) 21:14.

Männer Elite, 10 330 m: 1. Artem Kazban (Ukraine) 35:33 Minuten, 2. Andreas Åhwall (Schweden) 35:48, 3. Yonas Kinde (Äthiopien) 36:19, 7. Christoph Gallo (LG Vulkaneifel) 37:26.

Mädchen U14, 1940 m: 19. Lisa Ludes 8:47 Minuten, 22. Franka Margraff 8:53, 25. Rebecca Strohm 9:01 (alle PST Trier), 41. Klara Merrem (Athletic-Team Wittlich) 9:33. U16, 2710 m: 1. Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier) 10:29, 8. Lilian Schmidt (PST Trier) 12:06, 9. Pia Sauerwein (TG Konz) 12:23, 12. Maren Spang (TuS Fortuna Saarburg) 12:30

Jungen U12, 1360 m: 8. Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier) 5:34 Minuten. U14, 1940 m: 7. Simon Wallenborn (PST Trier) 7:38, 24. Benjamin Wacht (TuS Fortuna Saarburg) 8:14, 36. Lukas Hertel (PST Trier) 8:44, 47. Milo Herweck (PST Trier) 9:35. U16, 2900 m: 6. Simon Quint (Wittlicher TV) 11:35, 15. Jan Gerth (Silvesterlauf Trier) 12:17, 18. Philipp Adam (TG Konz) 12:42, 23. Jan Rinnenburger (Silvesterlauf Trier) 15:13.

Ergebnisse Eurocross und Vergleichskampf

Rebecca Bierbrauer vom Verein Silvesterlauf Trier (Startnummer 191) errang in den international besetzten Teilnehmerfeldern beim 49. ING Eurocross im luxemburgischen Diekirch den einzigen Sieg der Teilnehmer aus der Region Trier und führte so die Mädchen-Auswahl des Leichtathletik-Verbands Rheinland zum Teilerfolg im Vergleich mit Luxemburg. Foto: Holger Teusch

Ergebnisse Eurotrail 13 km und 19 km

Mehr von Volksfreund