Fit für den Stadtlauf

Am Sonntag wurde es ernst für die TV-Jugendläufer. Beim Trierer Stadtlauf gingen sie über die 1800-Meter-Distanz an den Start. Den letzten Test hatten alle mit Bravour bestanden.

"Aufgeregt?" — "Ja!" Wie die meisten der anderen TV-Jugendläufer fiebert auch Maurice Mertz aus Konz-Könen dem großen Tag entgegen. An diesem Sonntag, 27. Juni, werden mehr als 40 Nachwuchssportler im TV-Jugendlauf mit blauen Trikots des Trierischen Volksfreunds die 1,8 Kilometer lange Strecke in Angriff nehmen (Start: 11.30 Uhr). Jüngst bekamen sie im Trie rer Moselstadion ihr T-Shirt. Anschließend absolvierten sie als Abschluss des vierwöchigen Vorbereitungstrainings den letzten Test: vier Runden über die rote Kunststoffbahn, insgesamt 1600 Meter.

"Ich bin das schon gewohnt", sagt Marius Schäfer. Der Junge aus Trier-Tarforst war der Schnellste. "Unter sieben Minuten. Das ist ganz gut", lobt Volkhart Rosch. Der Leichtathletik-Abteilungsleiter des Post-SV Telekom Trier übte in den vergangenen Wochen mit seinem Trainerkollegen Günter Heidle mit den Kindern für den Trierer Stadtlauf. Sie sind sich sicher: Durchkommen werden am Sonntag alle.

Marius Schäfer freut sich bereits auf das Rennen. "Ich bin schon dreimal mitgelaufen. Diesmal will ich unter die besten 20 kommen", sagt der Blondschopf. Maurice Mertz, der zum ersten Mal dabei sein wird, ist unsicher: "Ich hoffe, dass ich ungefähr unter die ersten zehn in meiner Altersklasse komme", sagt der Neunjährige.

Anmeldungen zum Trierer Stadtlauf sind bis Freitag täglich zwischen 10 und 18 Uhr im Stadtlaufbüro (Am Herrenbrünnchen 6a) möglich. Am Samstag (10 bis 18 Uhr) und am Sonntag (ab 7 Uhr) werden Anmeldungen im Servicezelt an der Porta Nigra entgegengenommen.