1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region
  4. Trierer Stadtlauf

TV-bewegt-Auftakttraining: Viel Technik und schnell laufen

TV-bewegt-Auftakttraining: Viel Technik und schnell laufen

Der Anfang ist gemacht: Rund 60 Leser und Mitarbeiter des Trierischen Volksfreund starteten am vergangenen Dienstagabend im Moselstadion in die Vorbereitung auf den 31. Trierer Stadtlauf.

"Das ist fast wie in der Schule", sagt Marc Kowalinski lachend. Der Neue unter den Trainern möchte Namensschilder: Kreppklebeband, ein dicker Filsstift, der Vorname reicht, fertig ist das Namensschuld. Angesprochen wird sich mit du - unter den angehenden Zehn-Kilometer-Läufern geht es ungezwungen zu.

Aber gefordert werden sie vom mehrfachen Medaillengewinner bei Deutschen Meisterschaften gleich beim Auftakttraining der Aktion "Der TV bewegt": Zweimal 1000 Meter "progressiv", das heißt immer schneller werdend, sollten Kowalinskis Schützlinge laufen. "Ich habe beim ersten Mal zu langsam gemacht, weil ich nicht wusste, wie ich mir das einteilen soll", erzählte eine Teilnehmerin. Gar nicht so einfach! Aber dafür habe ja jeder zwei Versuche, erklärte Kowalinski. Lohn der Anstrengung: Nach dem sogenannten Maximalpulstest kann bei den nächsten Trainingseinheiten die Laufintensität mittels Herzfrequenz gesteuert werden.

Auch bei der von Daniel Jacobi betreute Gruppe "Von 0 auf 5" fließt direkt der Schweiß: Zwölfmal eine Minute Laufen und Gehen im Wechsel steht für die Laufanfänger auf dem Programm. Wichtiger Übungsabschnitt davor: Technikschulung. Jacobi demonstriert, den richtigen Fußaufsatz (mit dem Mittelfuß) und die richtige Armhaltung, sozusagen das kleine Lauf-ABC.

Das große Läufer-Alphabet sorgt bei denjenigen für Schweißausbrüche, die am 29. Juni 21,1 Kilometer laufen wollen. TV-bewegt-Cheftrainer Jens Nagel lässt die Halbmarathonläufer nach Warmlaufen und ausführlicher Gymnastik in alle möglichen Richtungen hüpfen, Kniehebeläufe und Läufe mit Anfersen machen. Da, wo sonst die Fans der Trierer Eintracht jubeln, auf der Tribüne des Moselstadions, schulen jetzt die Gewinner des Stadtlauf-Training die Beinstreckkraft. Muskelkater nicht ausgeschlossen.