| 21:10 Uhr

TV bewegt: Wir bereiten auf den Trierer Stadtlauf vor

Dagmar Welter, Klaus Gerhard und Toni Schnell haben im vergangenen Jahr mit Erfolg an der Aktion „Der TV bewegt!“ teilgenommen. In diesem Jahr gibt es wieder Startplätze zu gewinnen. TV-Foto: Archiv/Holger Teusch
Dagmar Welter, Klaus Gerhard und Toni Schnell haben im vergangenen Jahr mit Erfolg an der Aktion „Der TV bewegt!“ teilgenommen. In diesem Jahr gibt es wieder Startplätze zu gewinnen. TV-Foto: Archiv/Holger Teusch
Trier. Lust auf Sport? Die Aktion "Der TV bewegt!" startet in eine neue Runde. 45 Leserinnen und Leser können sich dabei wieder unter professioneller Anleitung auf den Internationalen Trierer Stadtlauf vorbereiten. Die Bewerbung für den Gewinn eines Trainingspakets im Wert von 250 Euro ist ab sofort möglich. Rainer Neubert

Trier. Die erfolgreiche Trainingsaktion des Trierischen Volksfreunds für den Internationalen Trierer Stadtlauf geht in ihre siebte Auflage. Ab dem 31. März werden sich 48 Leserinnen und Leser gemeinsam mit 12 Mitarbeitern des Medienhauses für den Start beim größten Laufevent in der Region fit machen.
In drei von professionellen Trainern betreuten Gruppen wird es darum gehen, sich auf den Start beim Stadtlauf am 28. Juni vorzubereiten. Neben dem bewährten Chefcoach Jens Nagel (getFit) werden Marc Kowalinski und Michael Pfeil die Trainingsgruppen leiten.
Jens Nagel wird die Gruppe der Laufanfänger und Wiedereinsteiger betreuen. "Das Einsteiger-Training ist eine Kombination aus Laufen und Gehpausen und wird über die Trainingswochen gesteigert werden, bis wir es schaffen, eine halbe Stunde ohne Gehpause zu laufen." Dazu gebe es Übungen aus den Bereichen der Lauftechnik, Kraft, Koordination und Schnelligkeit, um so eine vernünftige Basis für das Lauftraining zu schaffen, verspricht der staatlich geprüfte Sportlehrer und Natural-Running-Coach. "Die TV-bewegt-Gewinner werden ein möglichst ganzheitliches Training durch die getFit-Trainer erfahren, welches auf einer guten Basis aufbaut und ein langfristiges, verletzungsfreies Lauftraining ermöglicht."
Das gilt auch für die Gruppe der Läufer, die erstmals zehn Kilometer schaffen oder ihre Zeit über diese Strecke verbessern wollen. Trainer Marc Kowalinski: "Um das persönliche Ziel beim Trierer Stadtlauf zu erreichen, werden wir allen Teilnehmern möglichst individuelle Trainingsbelastungen aufzeigen." Mit den Trainingseinheiten werde das Ziel verfolgt, mit viel Abwechslung die konditionellen Voraussetzungen für ein gesundheitlich verträgliches Laufen zu schaffen und die Leistungsfähigkeit zu steigern.
Wer in der Halbmarathongruppe trainieren will, muss bereits einige Lauferfahrung mitbringen. Voraussetzung ist eine Zehnkilometerzeit unter 60 Minuten. Dann wird auch dieses Trainingsprogramm viel Spaß bereiten. Michael Pfeil: "Das Training für die Teilnehmer des Halbmarathons enthält ein abwechslungsreiches Programm von lockeren Basiseinheiten bis hin zu intensiven, spezifischen Einheiten für das Erlebnis Halbmarathon. Die Teilnehmer werden auch merken, dass Laufen nicht nur aus Laufen besteht. Koordination, Kraft und Technik werden immer wieder eine Rolle spielen, so dass jeder optimal auf seinen Höhepunkt vorbereitet sein wird."
Das gemeinsame Training findet ab 31. März immer dienstags ab 19.30 Uhr in Trier statt. Neben der professionellen Betreuung, viel Spaß in der Gruppe und Trainingsplänen erhalten die Teilnehmer ein Funktionsshirt und den Freistart beim Internationalen Trierer Stadtlauf.
Extra

Jens Nagel (38) ist der Chefcoach des Trainerteams von getFit. Er wird die Einsteiger- und Wiedereinsteigergruppe über fünf Kilometer betreuen. Nagel ist staatlich geprüfter Sportlehrer, Natural-Running-Trainer und Bewegungsanalyst (Marquardt Running). Der Laufschuh-Experte besitzt zudem die Trainer B-Lizenzen der Deutschen Triathlon Union für Breitensport und Leistungssport. Jens Nagel ist einer der besten Triathleten und schnellsten Läufer über zehn und 21 Kilometer in der Region. Marc Kowalinski (36) wird die Trainingsgruppe 10 Kilometer leiten. Er ist staatlich geprüfter Sportlehrer und war knapp zwölf Jahre als Referent bei der Trierer Sportlehrer-Ausbildung in den Fächern Trainingslehre und Leichtathletik tätig. Seine größten Erfolge: Deutscher Vizemeister über 1500m im Jahr 2003, schnellster 1000m-Läufer Deutschlands im Jahr 2006. Der "gelernte" Mittelstreckenläufer ist inzwischen zum Marathon gewechselt und beim Debüt 2014 in Hamburg nach 2:30,58 ins Ziel gekommen. Michael Pfeil (30) wird die Halbmarathongruppe betreuen. Er hat im Alter von elf Jahren mit dem Laufsport angefangen. Von den Schülerklassen über die Jugend bis hin zu den Erwachsenen hat er auf der Mittelstrecke mehrere Rheinland- und Rheinland-Pfalz-Titel gesammelt. 2010 wechselte er auf die Langstrecke, feierte 2010 sein Marathondebüt mit 2:27,09 und steigerte sich im Halbmarathon auf 1:08,24. Am 26. April wird Pfeil beim Hamburg-Marathon an den Start gehen und versuchen, eine Bestzeit zu erreichen. r.n.