Zwei Trierer Läufe und eine lange Pause

Thorsten Baumeister hat sich rargemacht in der Region. Der in Konz aufgewachsene Spitzenläufer startet zwar weiterhin für den PST Trier. Die Liebe und das Studium haben ihn aber nach Dänemark verschlagen.

Trier. "Mein letzter Lauf, das war der Silvesterlauf in Trier", sagt Thorsten Baumeister. Und sein erster Lauf nach überstandener Verletzung war der Trierer Stadtlauf. Auf Trier folgt Trier - jedenfalls in diesem Jahr.
Denn wenn sich Baumeister nicht verletzt hätte, der Fünfte der Junioren-Europameisterschaft von 2007 wäre nach dem Jahresabschlusslauf in seiner Heimat bestimmt irgendwo in seiner Wahlheimat Dänemark gestartet.
Schienbeinschmerzen setzten ihn allerdings bereits im Winter außer Gefecht. "Ich bin sofort zum Arzt, weil ich Angst hatte, es sei ein Ermüdungsbruch. Aber auf dem Röntgenbild konnte man nichts feststellen", erzählt Baumeister. Eine MRT-Aufnahme sollte Klarheit bringen.
Doch auf einen Termin musste er zwei Monate warten. Ausgerechnet, als er in die Röhre konnte, musste er wegen einer Uni-Prüfung absagen. "Für einen neuen Termin hätte es noch einmal sechs Wochen gedauert, da habe ich gleich abgesagt", erzählt Baumeister. Alternatives Training mit Aquajogging brachten schließlich Linderung. Welche Verletzung ihn außer Gefecht gesetzt hatte, weiß er bis heute nicht.
Aber sechs Wochen Lauftraining reichten Baumeister, um beim Trierer Stadtlauf gestern Zweiter über zehn Kilometer zu werden. "Ich habe ganz langsam mit 20 Kilometern pro Woche angefangen", sagt er. Ein erstes Tempotraining kurz vor dem Stadtlauf verlief vielversprechend. "Ich bin dreimal 1000 Meter in 3:05 Minuten und schneller gelaufen", berichtet er.
Noch bis Anfang Juli bleibt Baumeister bei seinen Eltern, die mittlerweile nach Strohn in die Vulkaneifel gezogen sind. Dann geht es zurück nach Dänemark. An der Universität Kopenhagen studiert er internationales Wirtschaftsmanagement. Der Liebe wegen: Anna Holm Jørgensen, jetzt Anna Baumeister, die Tochter des London-Marathon-Gewinners von 1985, Henrik Jørgensen, und er heirateten vor einem Jahr. teu