Trierer Stadtmeisterschaften im Orientierungslauf am 20. Oktober

Orientierungslauf : Trierer Stadtmeisterschaften im Orientierungslauf am 20. Oktober

Laufen abseits ausgetretener Wege und Pfade, keine Laufdisziplin bietet so viel Abwechslung wie der Orientierungslauf.

Nicht nur körperlich ist Flexibilität gefragt, wenn es querfeldein zuweilen gilt über Gräben zu springen oder Böschungen zu überwinden. Auch Kopfarbeit ist gefragt, um die auf einer Karte eingezeichneten sogenannten Posten zu finden. Einziges Hilfsgerät außer der Landkarte: ein Kompass.

Am Sonntag, 20. Oktober werden rund um die Universität bereits die 27. Trierer Stadtmeisterschaften ausgetragen werden. Nachdem der Trimmelter SV mit Orientierungslauf-Mentor Jürgen Pfannkuchen vor zwei Jahren etwas kürzergetreten ist, organisiert der Trierer Sportverein die Titelkämpfe gemeinsam mit dem Gymnasion Offenbach. Diesmal gibt es eine ganz besondere Variante, den Doppelsprint. Dabei werden im Abstand von knapp zwei Stunden zwei kurze Orientierungsläufe durchgeführt. Die Strecken, die sogenannten Bahnen, sind dabei so gelegt, dass die Siegerzeit etwa eine Viertelstunde betragen wird.

Weil für jeden Teilnehmer die entsprechenden Karten gedruckt werden müssen, ist beim Orientierungslauf eine frühzeitige Anmeldung Pflicht. Meldeschluss für die Trierer Stadtmeisterschaften ist am Sonntag, 13. Oktober. Meldungen werden per E-Mail an meldung@gymnasion-offenbach.de angenommen.

Internet

Mehr von Volksfreund