| 15:52 Uhr

Leichtathletik
Viele Medaillen, weniger Titel

Maximilian Fuchs holte Bronze.
Maximilian Fuchs holte Bronze. FOTO: Holger Teusch
Ludwigshafen. Nachwuchsleichtathleten waren bei Landeshallenmeisterschaften breiter aufgestellt.

Mit ihren Staffeln unterstrichen die jungen Leichtathleten aus der Eifel-Mosel-Hunsrück-Region wieder das stärkste Argument pro Leichtathletik-Gemeinschaft (LG): Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen gewannen die Teams über 4 x 200 Meter bei den rheinland-pfälzischen Jugendhallenmeisterschaften in Ludwigshafen die Bronzemedaille. Bei den Mädchen setzte sich die Mannschaft aus Athletinnen von zwei, bei den Jungen sogar von drei LG-Mitgliedsvereinen zusammen.

Nachdem Jamal Hassane als Doppeltitelträger des vergangenen Jahres der Jugendklasse inzwischen entwachsen ist, gab es am vergangenen Sonntag nur einen Titel für den Kreis Bernkastel-Wittlich. Die Medaillenanzahl blieb mit fünf aber konstant. Die Kröverin Miriam Trossen trat in der Altersklasse U20 (mit den Jahrgängen 1999/2000) über 1500 Meter in 5:12,08 Minuten die Nachfolge von Anna Rodenkirch aus Wittlich an.

Für die Qualifikation zu den nationalen Titelkämpfen reichten sowohl die Staffelzeiten als auch Trossens Resultat nicht. Dafür hakte Hanna Kaiser die Norm für die süddeutschen Hallenmeisterschaften. Die noch 15-Jährige belegte mit der Drei-Kilo-Kugel der Altersklasse U18 mit 12,21 Metern den dritten Platz. Für die Teilnahme an den Titelkämpfen der Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz sind 11,80 Meter gefordert.

Die fünfte Medaille gewann Maximilian Fuchs. Der U20-Athlet setzte sich im Duell um den dritten Platz gegen den Trierer Nicolas Fusenig durch. Das beste (6,09 Meter) und zweitbeste (6,02) beider Athleten war gleich. Aber Fuchs‘ sprang gleich zweimal 6,02 Meter (zweiter und fünfter Versuch), Fusenig nur einmal (fünfter Versuch).

Außer Trossen gewannen Kaiser, allerdings mit 1,50 Metern im Hochsprung (Rheinland-Pfalz-Wertung: fünfter Platz) und Felix Moll in 2:07,83 Minuten über 800 Meter (Landeswertung: sechster Platz) die gleichzeitig ausgetragenen Rheinlandmeisterschaft.

Weitere Ergebnisse im Überblick: (In Klammern Platzierung in Rheinlandwertung, wenn abweichend von dem der Landeswertung. Verein wenn nicht anders angegeben LG Bernkastel-Wittlich.)
Weibliche Jugend U20, 200 m: 11. (6.) Annika Bauer 29,63 Sekunden. Kugel (4 kg): 8. (4.) Jasmin Bakali 9,54 m. U18, 200 m: 7. (4.) Eva-Lotte Müller 27,45 Sekunden, 13. (7.) Michèle Bretz (Athletic-Team Wittlich) 28,52. 400 m: 4. (3.) Sophie Berg 1:04,79. 4 x 200 m: 3. LG Bernkastel-Wittlich (Müller, Berg, Kaiser, Faria do Nascimento) 1:52,94 Minuten. Kugel (3 kg): 3. (2.) Hanna Kaiser 12,21 m, 8. (6.) Katrin Weischer 11,44.
Männliche Jugend U20, 200 m: 8. (4.) Nico Kappes 23,93 Sekunden, 16. (8.) Maximilian Fuchs 24,97, 17. (9.) Peter Ehlen 25,03. 400 m: 5. (2.) Kappes 53,96 Sekunden.  4 x 200 m: 3. (2.) LG Bernkastel-Wittlich (Kappes, Ehlen, Fuchs, Moll) 1:39,47 Minuten. U18, 200 m: 12. (3.) Lukas Hoinke 25,82 Sekunden. 800 m: 8. (2.) Constantin Fuchs 2:08,97 Minuten. Weit: 4. (2.) Hoinke 5,85 m. Kugel (5 kg): 5. (3.) Sven Anton 11,15 m.
Rahmenwettbewerbe U16:

 Mädchen, 60 m: Weit: 13. Anna-Sophie Schmitt 4,57 m. Jungen, 300 m: 3. Tim Stetzka 41,30 Sekunden, 8. Matthias Simon 43,98. 800 m: 9. Simon Quint 2:22,95 Minuten, 11. Jean-Paul Cossé 2:28,03. 60 m Hürden: 12. Stetzka 9,93 Sekunden.