1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Vier Dreifachsieger bei Leichtathleten und offen für neue Ideen

Bezirksmeisterschaft : Vier Dreifachsieger und offen für neue Ideen

Bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften hätten sich die Organisatoren trotz des kalten Wetters mehr Teilnehmer gewünscht. Die Titelkämpfe waren sowieso schon offen auch für Sportler von außerhalb der Region Trier ausgeschrieben.

Günter Heidle ist nicht zu beneiden. Im Februar verantwortete der Leichtathletik-Abteilungsleiter des Post-Sportvereins Trier (PST) bei wolkenbruchartigen Regen und Sturm die Rheinland-Crosslauf-Meisterschaften auf dem Trierer Moselstadion-Gelände. „Morgens haben wir überlegt, ob wir absagen müssen“, erzählte der 69-Jährige. Obwohl Starter Hermann Barten mit Schneeresten aus dem Hunsrückort Breit ins Moselstadion kam und trotz schlechter Wetteraussichten für den Rest des Tages trat Heidle nicht auf die Notbremse - und wurde belohnt. Der Wind blies nur einen Schirm und die große Digitaluhr im Zielbereich um, aber es blieb weitestgehend trocken. Allerdings waren es mit kaum zehn Grad die kältesten Bezirksmeisterschaften an die er sich erinnern konnte.

Das beeinträchtige manche Leistung. Bei etwas mehr Wärme hätte Nicolas Fusenig über 110 Meter Hürden (15,67 Sekunden) die fehlenden sieben Hundertstelsekunden zur U23-DM-Norm wohl aufbieten und wie Diskuswerferin Hanna Kaiser von der LG Kreis Bernkastel-Wittlich (BW) das Ticket zu den deutschen Meisterschaften lösen können. U-18-Athletin Kaiser sorgte mit 40,98 Metern mit der Ein-Kilo-Scheibe für einen der Höhepunkte.

Florian Raadts von der LG Bernkastel-Wittlichl war eine von vier Dreifachsiegern bei den Triereer Bezirksmeisterschaften der Frauen, Männer und Jugend. Foto: Holger Teusch

Erstaunlich: Mit 12,76 Sekunden über 100 Meter und 26,50 Sekunden über die doppelte Distanz erzielte Fusenigs knapp 17 Jahre alte Vereinskameradin Maren Schumacher trotz Kühle hervorragende Sprintresultate. Zusammen mit Mara Gisela Lehn, Lilian Steilen und Anna Fischer lief sie außerdem in 51,62 Sekunden die beste Staffelzeit über 4 x 100 Meter. Ebenfalls einen Dreifacherfolg feierte in diesen Disziplinen U-20-Athlet Florian Raadts (BW).

Diskuswerferin Hanna Kaiser von der LG Bernkastel-Wittlich sorgte für die einzige DM-Norm bei den Trierer Bezirksmeisterschaften der Frauen, Männer und Jugend. Foto: Holger Teusch

Zehnkämpfer Fynn Favier von der TG Konz gewann mit 10,47 Meter im Kugelstoßen, 34,90 Metern im Diskuswurf und 48,01 Metern im Speerwurf alle drei Wurfdisziplinen bei den Männern. Naomi Aideyan von der LG Vulkaneifel hielt mit 35,61 Metern im Speerwurf knapp W-35-Weltmeisterin Mareike Metz (PST/34,30) in Schach. Außerdem gewann die ehemalige Dauner Handballerin mit 1,51 Metern den Hochsprung und mit 9,19 Metern das Kugelstoßen der Frauen. Die Vier-Kilogramm-Kugel wuchteten im nervenaufreibenden Wettkampf der unter 20-Jährigen (U 20) allerdings Laura Elges (Idar-Oberstein/10,46) Katrin Weischer und Angelina Baum (beide BW) weiter. Das Duell der beiden Athletinnen von der Mittelmosel entschied mit jeweils 10,45 Metern Bestweite Weischer für sich. Sie hatte im Vergleich mit Baum den viertbesten Versuch. Die besten drei waren identisch.

Naomi Aideyan von der LG Vulkaneifel war eine von vier Dreifachsiegern bei den Triereer Bezirksmeisterschaften der Frauen, Männer und Jugend. Foto: Holger Teusch

Dass mit Elges eine Idar-Obersteinerin Trierer Bezirksmeisterin wurde, lag daran, dass die Titelkämpfe der Frauen, Männer, U-18- und U-20-Jugend offen ausgeschrieben waren. Mit den Teilnehmerzahlen von 176 Sportlern war Heidle allerdings nicht zufrieden. Er hofft auf eine Erweiterung des Leichtathletikbezirks im Zuge der Verbandsreform.

Nicolas Fusenig vom Post-Sportverein Trier erzielte bei den offenen Trierer Bezirksmeisterschaften der Frauen, Männer und Jugend als Sieger über 110 Meter Hürden eine der Tagesbestleistungen. Foto: Holger Teusch

Ergebnisse:

Frauen, 100 m: 1. Morgane Dusaux (BIR) 12,94 Sekunden, 3. Melanie Schröter (PST) 13,83. 200 m: 1. Dusaux 26,35 Sekunden, 3. Schröter 29,24. 800 m: 1. Mona Reuter 2:22,05 Minuten, 2. Annika Gäb 2:31,34, 3. Katrin Friedrich 2:36,70. 1500 m: 1. Chiara Bermes 4:43,45 Minuten (alle PST). 3000 m: 1. Lotta Schlund 10:07,66 Minuten, 2. Judith Pink 11:33,50, 3. Bianca Brachmann 11:42,50 (alle PST). Hoch: 1. Naomi Aideyan (LGV) 1,51 m, 2. Schröter 1,45. Weit: 1. Vera Kletke (TG Konz) 3,96 m. Kugel (4 kg): 1. Aideyan 9,19 m. Diskus (1 kg): 1. Maria Johannes (BW) 23,57 m. Speer: 1. Aideyan 35,61 m, 2. Mareike Metz (PST) 34,30.

Männer, 100 m: 1. Jonas Müller (Saarbrücken) 11,06 Sekunden, 4. Nicolas Fusenig (PST) 11,50, 5. Rafael Ritz (BW) 11,64. 200 m: 1. Alexander Leidinger 23,93 Sekunden. 400 m: 1. Jérémy Weinandt 50,92 Sekunden, 2. Fusenig 51,07, 3. Leidinger 53,47. 800 m: 1. Dominik Werhan 1:59,77 Minuten, 2. Andreas Koster 2:02,91, 3. Damian Gindorf 2:03,91 (alle PST). 1500 m: 1. Florian Lauck (Saarbrücken) 4:13,27 Minuten, 2. Jonas Westermann (Silvesterlauf Trier) 4:29,21. 3000 m: 1. Werhan 9:35,97 Minuten, 2. Koster 9:49,52, 3. André Wilhelms (PST) 9:57,47. 110 m Hürden: 1. Fusenig 15,67 Sekunden. 4 x 100 m: 1. BW (Ehlen, Ritz, Hassane, Raadts) 44,64 Sekunden. Hoch: 1. Jamal Hassane (BW) 1,85 m. Weit: 1. Rafael Ritz (BW) 6,33 m. Kugel (7,26 kg): 1. Fynn Favier (TG Konz) 10,47 m, 2. Aaron Strupp (TG Konz) 10,39, 3. Morten Hannes (PST) 10,33. Diskus (2 kg): 1. Favier 34,90 m. Speer (800 g): 1. Favier 48,01 m, 2. Hannes 43,14.

Weibliche Jugend U20, 100 m: 1. Luisa Georg (BIR) 13,12 Sekunden, 2. Rebecca Kupczik (PST) 13,14. 200 m: 1. Marie Dietsch (PST) 29,13 Sekunden. 400 m: 1. Kupczik 1:02,01 Minuten. 800 m: 1. Lena Johanns (LGV) 2:22,91 Minuten, 2. Katharina Fröhlig (LGV) 2:24,41, 3. Anna Illgen (PST) 2:32,43. 3000 m: 1. Margaux Bruls (Luxemburg) 10:26,88 Minuten, 2. Miriam Trossen (BW) 11:46,11. 4 x 100 m: 1. PST (Heucher, Dietsch, Kupczik, Illgen) 52,80 Sekunden. Weit: 1. Georg 4,94 m, 2. Dietsch 4,60. Kugel (4 kg): 1. Laura Elges (Idar-Oberstein) 10,46 m, 2. Katrin Weischer (BW) 10,45, 3. Angelina Baum (BW) 10,45. Diskus (1 kg): 1. Weicher 35,61 m.

U18, 100 m: 1. Maren Schumacher 12,76 Sekunden, 2. Lilian Steilen 13,38, 3. Anna Fischer 13,67 (alle PST), 4. Seraphina Schaefer (BW) 13,83, 5. Charlotte Heucher (PST) 13,88. 200 m: 1. Schumacher 26,50 Sekunden. 400 m: 1. Sophie Berg (BW) 1:04,37 Minuten, 2. Leonie Elmer (TGK) 1:04,88. 800 m: 1. Florence Nitschmann (Rehlingen) 2:28,92 Minuten, 2. Elisa Lehnert (PST) 2:32,72. 100 m Hürden: 1. Fischer 16,54 Sekunden, 2. Janine Hennrich (TGK) 16,65. 4 x 100 m: 1. PST (Lehn, Steilen, Schumacher, Fischer) 51,62 Sekunden, 2. PST (Schmidt, Schulten, Stöwer, Ewen) 53,04, 3. BW (Berg, Faria do Nascimento, Schaefer, Rouyer) 53,34. Hoch: 1. Hennrich 1,60 m. Weit: 1. Steilen 4,68 m, 2. Katharina Meyers (LG Bitburg-Prüm) 4,47, 3. Fischer 4,44. Drei: 1. Jule Schulten (PST) 10,02 m. Kugel (3 kg): 1. Hanna Kaiser (BW) 11,90 m. Diskus (1 kg): 1. Kaiser 40,98 m, 2. Hennrich 28,36.

Männliche Jugend U20, 100 m: 1. Florian Raadts (BW) 11,38 Sekunden, 3. Jann Weber (TuS Fortuna Saarburg) 11,83. 200 m: 1. Raadts 23,20 Sekunden. 400 m: 1. Jonas Fischer (PST) 51,95 Sekunden, 2. Johannes Hein (PST) 52,15. 800 m: 1. Hein 1:58,69 Minuten, 2. Lorenz Bell (LGV) 2:06,03. 3000 m: 1. Abdi Nimaan (PST) 9:41,02 Minuten. Weit: 1. Peter Ehlen (BW) 5,73 m, 2. Maxmilian Fuchs (BW) 5,72. Speer (800 g): 1. Samuel Weber (Merzig) 48,93 m, 2. Felix Moll (BW) 39,58.

U18, 200 m: 1. Nicolas Lord (BW) 25,10. 400 m: 1. Tim Leyser (BIR) 53,12 Sekunden, 2. Loris Krempchen (TG Konz) 56,83. 800 m: 1. Constantin Fuchs (BW) 2:02,64 Minuten. Hoch: 1. Niels Kilian Thomas (PST) 1,64 m. Kugel (5 kg): 1. Jan Lucas Lieser (BW) 11,94 m, 2. Sven Anton (BW) 11,86. Diskus (1,5 kg): 1. Anton 33,76 m. Speer (700 g): 1. Thomas 28,58 m.

Abkürzungen: BIR = Birkenfeld, BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGV = LG Vulkaneifel, PST = Post-Sportverein Trier

alle Ergebnisse