Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 13:01 Uhr

Cross-Duathlon
Europa-Vize kommt zum X-Duathlon

Beim X-Duathlon geht es im Weisshauswald immer anspruchsvoll zu.
Beim X-Duathlon geht es im Weisshauswald immer anspruchsvoll zu. FOTO: Holger Teusch / Holger Teusch, Unterm Bergfried 20, 54538 Bausendorf, Telefon 06532/954022
Trier. Nun ist es offiziell – Vize-Europameister auf der Lang- und Mitteldistanz Andi Böcherer wird am 4. März beim Cross der Asse starten. Der TV bewegt und präsentiert die Veranstaltung.

Profitriathlet Andi Böcherer wurde beim Ironman European Championship Frankfurt mit einer sensationellen Zeit von 7:46:07 Stunden Zweiter, auf Hawaii konnte er wegen einer Verletzung dann aber nicht starten. 2018 fing für den Freiburger Athleten dann gut an: Im Januar gewann er klar den Dirty Race Duathlon in Ludwigsburg. Und nun will er den starken Lokalmatadoren Jens Roth, Tim Dülfer und Andreas Theobald (alle Tri Post Trier) Dampf machen und auch in Trier den Sieg einholen. Das verspricht einen spannenden Wettkampf. Aber es gibt weitere sieben Cross-Wettkämpfe am Sonntag, 4. März, organisiert von Veranstalter Tri Post Trier und präsentiert vom Trierischen Volksfreund. Bereits um 9.10 Uhr starten die jüngsten Teilnehmer ab fünf Jahre. Bereits die kleinsten Sportler können auf einer einfachen Strecke (200 Meter Laufen, 1000 Meter Rad und 200 Meter Laufen) ihre ersten Erfahrungen in einem Cross-Wettkampf machen. Eine besondere Ausstattung ist hier nicht notwendig – Kinderrad, Helm und Turnschuhe reichen aus.

Alle Läufer und Mountainbiker in der Region (auch ein Start als Staffel ist möglich) können sich sich die Strecke im Weisshauswald bei der offiziellen Streckenbesichtigung am 18. Februar um 13 Uhr (Treffpunkt Wildgehege) ansehen und sich gleichzeitig Tipps für die vielen Bergab-Kurven geben lassen. Denn es gilt nicht nur, sich die Kraft für die Fahrt hoch zum Kockelsberg richtig einzuteilen, sondern auch bergab gefahrlos die Geschwindigkeit richtig einschätzen zu können.

Infos zu Anmeldung, Strecken und Zeitplänen gibt es auf www.x-duathlon.­de