Straßenlauf Wieder Rekorde von Saarländern an der Mosel?

Mülheim an der Mosel · Deutsche Hochschulmeisterin Katharina Welker ist am Samstag Favoritin über zehn Kilometer beim 17. Zeppelinlauf in Mülheim an der Mosel.

 Zweimal gewann Yannik Erz (Startnummer 150) bereits das Fünf-Kilometer-Rennen beim Zeppelinlauf in Mülheim an der Mosel, diesmal will der 27-Jährige den Hauptlauf über zehn Kilometer für sich entscheiden.

Zweimal gewann Yannik Erz (Startnummer 150) bereits das Fünf-Kilometer-Rennen beim Zeppelinlauf in Mülheim an der Mosel, diesmal will der 27-Jährige den Hauptlauf über zehn Kilometer für sich entscheiden.

Foto: Holger Teusch

Der nächste Zeppelinlauf-Sieg und die nächste Streckenrekordprämie könnte wieder ins Saarland gehen. Vor zwei Jahren schraubte der ehemalige Köln-Marathon-Gewinner Tobias Blum vom LC Rehlingen die Zehn-Kilometer-Bestzeit auf dem Parcours in Mülheim an der Mosel auf 30:55 Minuten.

Nachdem die Veranstaltung der Spvgg Mülheim-Brauneberg vor einem Jahr wegen Bauarbeiten in Wintrich durchgeführt wurde, ist Blums Vereinskameradin Katharina Welker am Samstag (15.4.) Kandidatin für die Marke der Luxemburgerin Jenny Gloden (2021: 37:31 Minuten). Erst vor gut einem Monat hatte sich die amtierende Deutsche Hochschulmeisterin über zehn Kilometer auf 36:39 Minuten gesteigert. Für Vorjahresgewinnerin Tine Hausmann und die in diesem Jahr erstmals auf Zeiten unter 40 Minuten verbesserte Teresa Frank wird es schwer, an Welkers Favoritenstellung zu rütteln. Die letztjährige Deutsche Seniorenmeisterin Yvonne Engel (alle drei LT Schweich), die zweimal den nicht mehr im Rahmen des Zeppelinlaufs durchgeführten Halbmarathon gewann, aber noch nie die zehn Kilometer, will den Zeppelinlauf für einen Test ihres Marathonrenntempos nutzen. Geplant ist ein Start in Hamburg Ende des Monats.

Zeppelinlauf der SpVgg Mülheim-Brauneberg in Wintrich an der Mosel
42 Bilder

16. Zeppelinlauf der SpVgg Mülheim-Brauneberg

42 Bilder
Foto: Holger Teusch

Gerade einmal 126 Stunden alt wird beim Start des Zeppelinlauf-Zehners (Samstag, 17 Uhr) Yannik Erz' neuer Hausrekord sein. Beim Osterlauf in Grevenmacher rannte der 27-Jährige am Montag 31:44 Minuten. Der stärkste Konkurrent des Läufers vom Morbacher Ausdauerteam ist auf dem Papier der mit Bestzeiten von 30:27 Minuten und 14:13,01 Minuten (5000 Meter) notierte Philipp Stief vom saarländischen LC Rehlingen. Im Kampf um die Preisgeldränge im Bitburger-0,0%-Läufercup, dessen zweites Wertungsrennen der Zeppelinlauf darstellt, trifft Erz außerdem auf Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) und Yannik Duppich (Silvesterlauf Trier).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort