| 20:35 Uhr

Rutschpartien am Wurzelweg

Konz. Nass und glitschig wie lange nicht mehr waren die Waldwege beim Konzer Wurzelweglauf. Trotzdem lief Dominik Werhan als Sieger im zum 41. Mal ausgetragenen Zehn-Kilometer-Rennen in 36:33 Minuten so schnell, wie kein Sieger seit neun Jahren. Holger Teusch

Wäre Dominik Werhans Vereinskamerad Andreas Theobald über 15 Kilometer gestartet, die beiden Läufer vom Postsportverein Trier (PST) hätten sich wohl gegenseitig zu einer noch besseren Zeit gezogen. "Dominik kam am Wurzelweg nicht so zurecht. Oben waren wir wieder zusammen", berichtete Theobald vom Rennverlauf kurz vor die 15-Kilometer-Läufe auf ihre Extraschleife über das Plateau am Roscheider Hof abzeigten. Werhan so schnell lief, wie zuletzt der ehemalige deutsche 1500-Meter-Vizemeister Marc Kowalinski (PST) im Jahr 2007 (36:12). Theobald ließ es diesmal ruhiger angehen, als bei seinem Rekordlauf vor einem Jahr. In 55:08 Minuten siegte der 23-Jährige vor dem Konzer Lokalmatadoren Thomas Persch.

Bei den Frauen gab ein kurioses Resultat: Marion Haas hatte die beste Zeit (1:17:59 Stunden). Sandra Lex war aber sieben Sekunden vor der 53-Jährigen von der LG Meulenwald Föhren im Ziel. Die Läuferin vom LT Schweich hatte die Startlinie zehn Sekunden früher überquert. Spannend war es auch über zehn Kilometer. Lex' Vereinskameradin Andrea Wolsfeld war in 48:21 Minuten fünf Sekunden schneller als die Merzigerin Lea Sanwald. Von den 303 im Ziel registrierten Läufern stellten sich 179 der Herausforderung des matschigen Anstiegs über den Wurzelweg, der dem ältesten Volkslauf der Region Trier seinen Namen gibt.

Ergebnisse:
(Platz 1-3 und Altersklassensieger aus der Region)

Frauen:
5 km: 1. Christina Laubenstein (TGK) 21:03 Minuten, 2. Christine Bosch (FS) 23:51, 3. Anna Meyer (TGK) 23:57.
10 km: Andrea Wolsfeld (LT Schweich/W30) 48:21, 2. Lea Sanwald (LV Merzig/W20) 48:26, 3. Sabine Averbeck (Team Trainingsbalance/W40) 50:22. W35: Yvonne Wagner (Team getFit) 1:02:40. W45: Kerstin Haas (LT Büdlich-Breit) 56:27. W50: Antoinette Klaeren (PST) 57:40. W55: Christel Schneider (LT Esch) 1:05:06. W65: Angie Fischer 1:10:52. - Team: 1. getFit 2:58:07 Stunden.
15 km: 1. Marion Haas (LGM/W50) 1:17:59, 2. Sandra Lex (LT Schweich/W40) 1:18:02, 3. Isabelle Kayser (Luxemburg/W30) 1:20:14. W45: Silke Knop (Spiridon Hochwald) 2:00:37.

Männer:
5 km: 1. Lucas Meyer (TGK) 19:16 Minuten, 2. Philipp Hensel (LG Langsur) 19:52, 3. Manuel Telle 20:02.
10 km: 1. Dominik Werhan (PST/M20) 36:33, 2. Oliver Ewen (PST/M30) 39:08, 3. Alwin Nolles (LGM/M50) 39:49. M35: Jerome Vandenbussche 39:59. M40: Jens Nagel (Team getFit) 40:49. M45: Jürgen Hein (PST) 42:57. M55: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher) 41:54. M60: Dieter Bermes 51:21. M70: P. Jürgen Evertz (SV Oberweis) 58:25. M75: Rudolf Miehling (TGK) 1:03:41. - Team: 1. PST 1:57:21 Stunden, 2. Volvo CE 2:25:40, 3. TGK 2:29:46.
15 km: 1. Andreas Theobald (PST/M20) 55:08, 2. Thomas Persch (Volvo CE) 55:53, 3. Benedikt Althoff (TuS Bengel) 56:36. U20: Beraki Tesfit (TGK) 59:39. M30: Kevin Bohn (Garage Losch) 1:00:59. M35: Kay Raschke 1:07:19. M50: Peter Klaus (LGM) 1:03:08. M55: Peter Nospes (LGM) 1:07:54. M60: Uwe Persch (Volvo CE) 1:09:47. M65: Herbert Kirf (RV Serrig) 1:12:39. - Team: 1. Volvo CE 3:17:50, 2. LGM 3:31:15, 3. LT Schweich 3:42:35.

Mädchen:
U12, 1 km: 1. Maren Spang (FS/U12) 3:54 Minuten, 2. Ronja Lex (TuS Mosella Schweich) 4:23, 3. Annika Erang (Grundschule St. Johann/U10) 4:32.
U16, 2 km: 1. Leonie Elmer (U14) 8:32, 2. Pia Sauerwein 8:34, 3. Ida Klettke 9:20. U16: Melanie Folz (FS) 10:25.

Jungen:
U12, 1 km: 1. Philipp Adam (FS/U12) 3:53 Minuten, 2. Juline Wasserschmidt (Grundschule St. Johann/U10) 4:09, 3. Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier e.V.) 4:16.
U16, 2 km: 1. Tom Sachsen (Celtic Diekirch/U16) 8:30, 2. Richard Klettke (TGK) 9:15.

Abkürzungen: FS = TuS Fortuna Saarburg, LGM = LG Meulenwald Föhren, PST = Postsportverein Trier, TGK = TG Konz