| 13:29 Uhr

Wurzelweglauf Konz: Attraktiver Lauf-Opa

Herbstlauf bei frühlingshaften Temperaturen: 424 Teilnehmer kamen beim 42. Konzer Wurzelweglauf ins Ziel.
Herbstlauf bei frühlingshaften Temperaturen: 424 Teilnehmer kamen beim 42. Konzer Wurzelweglauf ins Ziel. FOTO: Holger Teusch
Konz. Viel Grün gibt es nicht mehr beim Evergreen der Laufszene der Region Trier. Dafür lockte der Konzer Wurzelweglauf mit bunten Wäldern und am vergangenen Samstag mit eher frühlingshaften statt herbstlichen Temperaturen und Sonne. Die Luxemburgerin Tania Harpes und Philipp Klaeren vom Post-Sportverein Trier siegten auf der längsten, der 15-Kilometer-Distanz. Holger Teusch

Die Strecken bergauf und -ab durch den Konzer Stadtwald und über die Roscheider Höhe (beim 15-Kilometer-Lauf) nahmen bei der 42. Auflage so viele Läufer unter die Sohlen, wie noch nie: 424 Zieleinläufe registrierte die ausrichtende TG Konz - 121 mehr als vor Jahresfrist und sogar noch mehr als beim 40. Jubiläum (407).
"Es hat einfach Spaß gemacht", sagte Wurzelweglauf-Debütantin Lotta Schlund begeistert. Die Zehn-Kilometer-Lauf-Siegerin vom Post-Sportverein Trier (PST) kam auf die Welt, als bereits 19 Mal in Konz die schnellsten Läufer ermittelt wurden waren. Schon etliche Male den berüchtigten Wurzelweganstieg absolviert hat dagegen Beatrix Bermes. Doch am vergangenen Samstag lief die 62-Jährige von der LG Meulenwald Föhren erstmals das erst seit 2010 angebotene 15-Kilometer-Rennen. Für die Ausblicke auf den zusätzlichen fünf Kilometern über die Roscheider Höhe habe sich die Anstrengung gelohnt, sagte Bermes, die Beste der Altersklasse W60 war.
Am schnellsten auf der langen Distanz waren die ehemalige luxemburgische Halbmarathonmeisterin Tania Harpes (1:08:00 Stunden) und Philipp Klaeren. Schlunds 29 Jahre alter Vereinskamerad siegte im Alleingang in 54:36 Minuten. Erst zweimal wurde auf dem anspruchsvollen Parcours schneller gelaufen. Schnellster Mann im seit 1976 ununterbrochen durchgeführten Zehn-Kilometer-Lauf war mit André Wilhelms in 38:01 Minuten ebenfalls ein PST-Läufer.

Ergebnisse:
Frauen:
5 km: 1. Annika Gäb (PST) 22:06 Minuten.
10 km: 1. Lotta Schlund (PST/W20) 40:26 Minuten, 2. Katrin Friedrich (PST/W30) 43.12, 3. Yvonne Engel (LT Schweich/W40) 46:29. W35: Katharina Simon (Tri Post Trier) 50:51. W45: Sabine Averbeck (Trainingsbalance.de) 53:24. W50: Hildegard Bruns (LG Langsur) 53:33. W55: Doris Weber (TV Hermeskeil) 49:40. W60: Danielle Wolff (LUX) 55:03. W65: Irmgard Mann (TV Bitburg) 1:01:32.
15 km: 1. Tania Harpes (LUX/W40) 1:08:00 Stunden, 2. Maike Eberth (LLG Hunsrück/W20) 1:11:50, 3. Birthe Hilmes (LGM) 1:12:06. W30: Chantal Hayen (LUX) 1:12:51. W45: Petra Feuerstacke (TGK) 1:15:43. W50: Marion Haas (LGM) 1:24:02. W55: Ute Kleinert (TGK) 1:17:57. W60: Beatrix Bermes (LGM) 1:31:39.
Männer:
5 km: 1. Lukas Meyer (TGK) 18:48 Minuten.
10 km: 1. André Wilhelm (PST/M20) 38:01 Minuten, 2. Jerome Vandenbussche (Frankreich/M35) 39:25, Sebastian Blumentritt 39:36. M30: Johannes Scherer (PSV Wengerohr) 39:53. M40: Jens Nagel (Der TV bewegt/getFit) 40:18. M45: Jürgen Hein (PST) 42:51. M50: Alwin Nolles (LGM) 40:05. M55: Gilbert Schiltz (LUX) 42.39. M60: Dieter Bermes (LGM) 46:48. M65: Lucien Wolff (LUX) 54:05. M75: Rudolf Miehling (TGK) 1:01:55.
15 km: 1. Philipp Klarren (PST/M20) 54:36 Minuten, 2. Oliver Ewen (PST/M30) 56:10, 3. Misghina Kahsay (TGK/M35) 57:59. M40: Lee Sleight (RV Mannebike) 1:04:59. M45: Thomas Ulbrich (LT Schweich) 1:03:15. M50: Rudi Peters (TGK) 1:07:42. M55: Walter Paulus (LT Büdlich-Breit) 1:04:52. M60: Marc Schmit (LUX) 1:09:50. M65: Ferdinand Kremer (LT Schweich) 1:17:58.
Altersklassensieger Nachwuchsrennen:
Mädchen, U10: Sarah Pilz (TGK). U12: Hannah Schwind (PST). U14: Maren Spang (TuS Fortuna Saarburg). U16: Ida Kletke (TGK).
Jungen U10: Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier). U12: Simon Wallenborn. U14: Philipp Adam (TuS Fortuna Saarburg). U16: Jan Keller (TGK).
Abkürzungen: LGM = LG Meulenwald Föhren, LUX = Luxemburg, PST = Post-Sportverein Trier, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse