4. Trierer X-Duathlon: Gemeinsam für umweltbewussten Sport im Weisshauswald

4. Trierer X-Duathlon: Gemeinsam für umweltbewussten Sport im Weisshauswald

Der TV bewegt! Das Laufportal des Trierschen Volksfreunds präsentiert den 4. Trierer X-Duathlon am 13. März im Weisshauswald. Damit es die spannenden Wettbewerbe starten können, ist bereits im Vorfeld Rücksichtnahme auf die Natur gefragt. Denn das Befahren eines Teils der eigentlichen Rennstrecke entlang der Tiergehege ist für Trainings und Testfahrten gesperrt.

In knapp zwei Wochen ist es wieder soweit: Zum mittlerweile vierten Mal findet am 13. März im Weisshauswald der Trierer BM Cloppenburg X-Duathlon statt, ein Ausdauersportwettkampf, bei dem sich die Teilnehmer in zwei Disziplinen (Laufen und Mountainbike fahren) über Schusterskreuz, Kockelsberg und falschem Biewertal zum heißersehnten Zieleinlauf im altehrwürdigen Waldstadion am Wildgehege kämpfen.

Die Schwierigkeit besteht darin, dass beide Disziplinen hintereinander absolviert werden müssen, das heißt zunächst geht es auf die Laufrunde (2,5 bzw. 5 km), dann wird in der Wechselzone am Waldstadion auf das Mountainbike gewechselt und ein 12,5 bzw. 25 km-Parcours durch den Weisshauswald absolviert, bevor zum Schluss noch einmal die Laufstrecke in Angriff genommen wird.

Kondition ist daher schon erforderlich, immerhin müssen mehr als 400 bzw. 800 Höhenmeter auf dem Rad überwunden werden. Doch auch Einsteiger sind willkommen: Als Staffel (einer läuft, einer fährt Rad) besteht die Möglichkeit, sich die Anstrengung zu teilen und einmal Wettkampfatmosphäre der besonderen Art zu schnuppern.

Für Ausrichter Tri Post Trier, der Triathlonabteilung des PST Trier, ist die erfolgreiche Durchführung in den vergangen Jahren nur durch eine intensive Kooperation mit dem Forstamt Trier möglich gewesen. So wurden z. B. im Vorfeld die Wettkampfstrecke von Windbruch befreit und geführte Kennenlern-Touren veranstaltet. Kerstin Schmitt, Revierleiterin im Forstrevier Trier-Weisshaus (Stadt) und das Organisationsteam um Erik Thees und Marco Fusaro setzen auch in diesem Jahr wieder auf einen rücksichtsvollen Umgang mit Flora und Fauna rund um Kockelsberg und Schusterskreuz.

Insbesondere appellieren sie an alle Hobbysportler, Trainingsfahrten nur auf den befestigten Wegen und unter absoluter Rücksichtnahme sowohl auf Spaziergänger als auch auf die im Wildgehege beheimateten Tier zu unternehmen. Dies schließt die rechtzeitige Zurücknahme des Tempos beim Passieren ebenso ein wie das Unterlassen von Querfeldeinpassagen abseits der Waldwege.

Im Gegenzug werden die Spaziergänger um Verständnis gebeten, dass es in den Tagen vor und am Wettkampftag selbst zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen geländetauglicher Fahrräder kommen kann. Am Wettkampftag stehen zahlreiche Helfer und Streckenposten zur Verfügung, die Fragen beantworten und auf eventuelle Umleitungen hinweisen. Interessierte Zuschauer sind auch herzlich eingeladen, sich im Start-Ziel-Bereich am Waldstadion einen warmen Kaffee oder heißes Grillgut zu gönnen und beim Zieleinlauf der Athleten mitzufiebern!

Erik Thees bringt es auf den Punkt: "Etwas Rücksichtnahme und Verständnis von allen Beteiligten wird auch in diesem Jahr wieder dazu führen, dass der Trierer X-Duathlon ein weiteres Mal zu einem frühjährlichen Highlight im Sportkalender unserer Stadt wird!"

Weitere Informationen unter www.x-duathlon.de