Dicke Beine vom Koppeltraining

Jetzt gelten keine Ausreden mehr - auch für die Gewinner des Vorbereitungstrainings auf den vom Trierischen Volksfreund präsentierten BMW-Cloppenburg X-Duathlons nicht. In vier Wochen fällt der Startschuss zur vierten Auflage des Cross-Rennens.

Trier. Alle hatten zu kämpfen in diesem Winter, doch nun geht es spürbar aufwärts. Die letzten vier Wochen bis zum X-Duathlon im Trierer Weißhauswald am 13. März sind in der Vorbereitung entscheidend. Die Ausdauergrundlagen müssen nun weitestgehend mit lockeren Läufen und - soweit das Wetter es zugelassen hat - Radtrainingseinheiten gelegt worden sein. Jetzt kommt der Feinschliff.

Sie habe bereits ein sogenanntes Koppeltraining gemacht, erzählt Jutta Löwen-Roth aus Butzweiler, die einzige Frau, die einen Startplatz in der Verlosung des Trierischen Volksfreunds im November 2010 gewonnen hat. Erst eine Runde laufen, dann aufs Rad und anschließend noch einmal laufen. "Danach habe ich dicke Beine gehabt", erzählt Löwen-Roth. Sie meint damit, dass die Muskulatur durch den Wechsel der Sportarten sehr beansprucht wird. Das muss man üben.

Denn genau das macht den Reiz eines Duathlons (Laufen, Radfahren, Laufen) aus. Beim Trierer Rennen geht es außerdem noch querfeldein. Es stehen zwei Streckenlängen (fünf Kilometer Laufen, 25 Kilometer Mountainbike fahren, fünf Kilometer Laufen und die Hälfte der Distanzen) zur Auswahl. Außerdem werden spezielle Rennen für Schüler angeboten.

Unter den TV-Gewinnern des Vorbereitungstrainings sind auch Jugendliche. Es mache wenig Sinn, 10- bis 15-Jährige und Erwachsene zusammen trainieren zu lassen, sagt Marco Fusaro vom X-Duathlon-Ausrichter Tri-Post Trier. Das Nachwuchs-Lauftraining wird deshalb mittwochnachmittags in Kooperation mit dem Trierer Silvesterlauf-Verein durchgeführt. Freitags steigen die jungen TV-Gewinner gemeinsam mit dem Tri-Post-Nachwuchs aufs Rad. Die Erwachsenen trainieren mittwochabends im Lauftreff der Triathlon-Abteilung des Post-Sport-Telekom Trier und samstags im Radtreff.

Einfach sei es nicht gewesen, sich im Dezember bei Schnee und Eis zu motivieren, erzählt Holger Kiefer aus Wasserliesch über die bisherige Vorbereitung. Aber das sei nun hoffentlich vorbei. Ausreden gibt es keine mehr!

Infos und Anmeldung zum X-Duathlon in Trier im Internet: www.x-duathlon.de

Extra

Streckentest: Wer wissen will, was beim Trierer X-Duathlon auf ihn zukommt, kann am Samstag, 19. Februar, um 14 Uhr gemeinsam mit den Organisatoren von Tri-Post Trier die Lauf- und Mountainbike-Strecken testen. Treffpunkt ist das Waldstadion.