| 12:19 Uhr

Mosel-Crosslauf-Serie
Yannik Erz beendet Merks Siegserie (Bilder)

 Yannik Erz vom Ausdauerteam.de Morbach (Startnummer 164) beendete die seit mehr als fünf Jahren andauernde Siegserie von Matthias Merk von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal (30) bei den Rennen der Mosel-Crosslauf-Serie.
Yannik Erz vom Ausdauerteam.de Morbach (Startnummer 164) beendete die seit mehr als fünf Jahren andauernde Siegserie von Matthias Merk von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal (30) bei den Rennen der Mosel-Crosslauf-Serie. FOTO: Holger Teusch
Wittlich. 252 Läufer kamen beim dritten Wertungslauf zur Mosel-Crosslauf-Serie in Wittlich ins Ziel. Lotta Schlund machte Serien-Gesamtsieg perfekt. Von Holger Teusch

Mehr als fünf Jahre lang war Matthias Merk eine feste Größe bei den Rennen der Mosel-Crosslauf-Serie. Immer wenn der Läufer von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal antrat, kam er als Sieger ins Ziel. Die letzte Niederlage des 34-Jährigen datierte aus dem Oktober 2013 - bis am vergangenen Samstag Yannik Erz ihm wieder auf den zweiten Platz verwies. Der 23-Jährige aus Morbach-Morscheid setzte sich beim Crosslauf des Wittlicher TV über 7340 Meter in 26:47 Minuten mit neun Sekunden Vorsprung gegen Merk durch.

„Matthias ist ein ganz schön harter Brocken“, bemerkte Erz. Merk klebte ihm trotz des hohen Tempos bis kurz vor dem Ziel an den Fersen. Erst im Ziel sei er sich sicher gewesen, dass er gewinnen würde.

Fast wäre Merks Siegserie schon eine dreiviertel Stunde früher gebrochen worden. Dominik Werhan lag auf mehr als der Hälfte des Mittelstreckenlaufs klar vor dem Lehrer aus dem hessischen Hofheim am Taunus. Doch dann stoppten Wadenprobleme den 25-Jährigen vom Post-Sportverein Trier (PST). Der deutsche U18-Jugendmeister von 2010 musste das Rennen vorzeitig beenden.

Besser lief es für seine Vereinskameradin Elisa Lehnert. Die 15-Jährige feierte sechs Tage nachdem sie beim Hallensportfest in Saarbrücken ihre persönliche 1500-Meter-Bestzeit auf 5:10,19 Minuten verbessert hatte über 3880 Meter ihren ersten Crosslauf-Gesamtsieg. Obwohl mit angezogener Handbremse laufend sicherte sich Lotta Schlund (ebenfalls PST) mit ihrem dritten Langstreckensieg in Folge vorzeitig den Mosel-Serien-Titel.

 Die 15-jährige Elisa Lehnert vom Post-Sportverein Trier feierte beim dritten Wertungslauf zur Mosel-Crosslauf-Serie im Wittlicher Grünewald ihren ersten Gesamtsieg.
Die 15-jährige Elisa Lehnert vom Post-Sportverein Trier feierte beim dritten Wertungslauf zur Mosel-Crosslauf-Serie im Wittlicher Grünewald ihren ersten Gesamtsieg. FOTO: Holger Teusch

Spannend bis zum Finale am 2. Februar in Gladbach bleibt es dagegen auf der Frauen-Mittelstrecke. Lehnert und die Zweitplatzierte von Wittlich Julia Moll liegen punktgleich vorne. Und auf der Männer-Langstrecke hat Erz nun beste Chancen sich den Mosel-Serien-Titel zu sichern.

 Lotta Schlund vom Post-Sportverein Trier machte mit ihrem dritten Langstreckensieg in Folge beim Crosslauf im Wittlicher Grünewald bei einem Rennen der 43. Mosel-Crosslauf-Serie den Gesamtsieg in der ältesten rheinland-pfälzischen Laufserie perfekt.
Lotta Schlund vom Post-Sportverein Trier machte mit ihrem dritten Langstreckensieg in Folge beim Crosslauf im Wittlicher Grünewald bei einem Rennen der 43. Mosel-Crosslauf-Serie den Gesamtsieg in der ältesten rheinland-pfälzischen Laufserie perfekt. FOTO: Holger Teusch

Ergebnisse:

Frauen, 3880 m: 1. Elisa Lehnert (PST/U18) 15:55 Minuten, .2 Julia Moll (PW/W40) 16:30, 3. Mona Reuter (PST/W30) 16:41. U20: Miriam Trossen (SFG) 17:39. W20: Andrea Bruckmann (TGK) 17:48. W35: Mara Schwager (TVG54) 18:08. W45: Michaela Thielen 22:28. W50: Vera Kletke (TGK) 19:44. W55: Doris Weber (TV Hermeskeil) 17:57.

7340 m: 1. Lotta Schlund (PST) 28:47, 2. Maëlynn Dussaucy (LT Schweich) 34:51, 3. Christina Kappel (DRK-Sozialwerk/W40) 34:56. W50: Simone Jacoby (SV Lüxem) 37:13. W55: Birgit Allmacher (TuS Bengel) 43:03. W65: Irmgard Mann (TV Bitburg) 45:32. W70: Irene Klas-Gundel (Spiridon Hochwald) 49:38.

Männer, 3880 m: 1. Matthias Merk (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal/M35) 13:23 Minuten, 2. Abraham Wirtz (PST/U20) 13:26, 3. Andreas Koster (PST/M20) 13:52. U18: Constantin Fuchs (WTV) 14:52. M30: Timo Holstein (SVW) 17:11. M40: Christoph Willems (SV Krettnach) 15:32. M45: Sebastian Kilburg (SVW) 16:01. M50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 15:38. M55: Heinz Herges (Moselläufer) 18:18. M60: Hermann Barten (LT Büdlich-Breit) 20:00. M65: Gerd Heiseler (SV Wittlich) 18:55. M75: Arnold Otten (LG Vulkaneifel) 22:23. M80: Peter Schröder (PW) 30:18.

7340 m: 1. Yannik Erz (Ausdauerteam.de Morbach) 26:47, 2. Matthias Merk (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal/M35) 26:56, 3. Johannes Flesch (TSV Bullay-Alf/M30) 27:36. M40: Thomas Koch (SVW) 28:08. M45: Volker Israel (TV Hermeskeil) 33:57. M50: Ralf Rhein (PST) 31:27. M55: Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) 29:05. M60: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher) 31:13. M65: Heinz-Gerhard Klein (SV Lüxem) 35:47. M70: Matthias Girards (SV Lüxem) 42:23. M80: Günther Haubrich (LT Mertesdorf) 1:31:32.

Altersklassensieger Nachwuchsrennen:

Mädchen U8: Luisa Pick (PW). W8: Hannah Karls (WTV). W9: Miene Weis (SFG). W10: Giovanna Engel (TGK). W11: Sophia Immick (PW). W12: Livia Kahl (SFG). W13: Luisa Dietzen (WTV). W14: Julia Schmitt (SVW). W15: Caecilia Senz (TV Morbach).

Jungen U8: Louis Mathies (WTV). M8: Lukas Ames (PW). M9: Oskar Griebeler (SFG). M10: Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier). M11: Maximilian Hübsch (SFG). M12: Milo Herweck (PST). M13: Ole Ames (SFG). M14: Felix Simon (TuS Bengel). M15: Simon Quint (WTV).

Abkürzungen: PST = Post-Sportverein Trier, PW = PSV Wengerohr, SFG = SFG Bernkastel-Kues, SVW = SV Wintrich, TGK = TG Konz, WTV = Wittlicher TV

alle Ergebnisse

Crosslauf im Wittlicher Grünewald FOTO: Holger Teusch