| 16:55 Uhr

Landschaftslauf
Matschlaufrekord für die gute Sache

FOTO: Holger Teusch / TV
Bekond. So viele Läufer wie noch nie rannten beim zehnten Zitronenkrämerlauf in Bekond für eine Schule in Burundi. Von Holger Teusch

„Es gibt eigentlich nur drei matschige Stellen“, gab Kaspar Portz den Läufern vor dem Start zum Zitronenkrämerlauf mit auf den Weg. Wie lange sich die Teilnehmer des Landschaftslaufs von Bekond über die Moselhöhen bei Ensch und Mehring jeweils durch den Morast würden kämpfen müssen, verschwieg der Organisationsleiter. Aber so viel gab er zu: „Ich habe die Markierungen diesmal nicht mit dem Auto gemacht.“ Angesichts der Bedingungen ging Portz diesmal lieber zu Fuß den Parcours ab.

Trotz der schwierigen Bedingungen, mit 203 Läufern kamen so viele beim Zitronenkrämerlauf-Jubiläum ins Ziel, wie nie zuvor. Zusammen mit Firmenspenden und denen des Ausrichtervereins Bekond aktiv sammelten sie 7000 Euro an Spenden für ein Schulprojekt der Deutschen Welthungerhilfe in Burundi. Dass beim Zitronenkrämerlauf Spenden gesammelt werden, statt Startgeld zu zahlen, hat Tradition.

Genauso, dass die Laufergebnisse nicht so sehr im Fokus stehen. Umkämpft war der Sieg im etwa zwölf Kilometer langen Hauptlauf trotzdem. Markus Wolff vom Lauftreff Schweich in 47:12 Minuten und Thomas Persch von der TG Konz in 47:44 Minuten liefen in etwa im Vier-Minuten-Schnitt pro Kilometer am Fünfseenblick über Ensch vorbei, hinauf zum Zitronenkrämerkreuz auf der Mehringer Höhe und zurück zum Bekonder Bürgerhaus. Als einzige Frau blieb Wolffs Vereinskameradin Michelle Bauer in 56:03 Minuten unter der Ein-Stunden-Schallmauer.

10. Zitronenkrämerlauf Bekond FOTO: Von Holger Teusch

Ergebnisse:

Frauen, 6 km: 1. Katja Leis 36:36 Minuten, 2. Claudia Hower (TuS Platten) 38:10, 3. Andrea Esperstedt (LTS) 39:24. 12 km: 1. Michelle Bauer (LTS/W25) 56:03, 2. Stefanie Thein (LTS/W45) 1:03:25, 3. Hildegard Bruns (LG Langsur/W50) 1:04:10, 4. Ute Kleinert (TG Konz/W50) 1:04:48, 5. Kerstin Haas (LT Büdlich-Breit-Naurath) 1:05:49, 6. Gisela Thome (Spiridon Hochwald) 1:07:36. U16: Emma Thein 1:14:33. W35: Magalie Schneider 1:15:56. W40: Sandra Lex (LTS) 1:07:56. W60: Beatrix Bermes (LGM) 1:12:23. W65: Irmgard Mann (TV Bitburg) 1:13:27.

Männer, 6 km: 1. Alwin Nolles (LGM) 25:13 Minuten, 2. Erwin Volz (PSV Wengerohr) 27:15, 3. Gil Gustavo (Spanien) 28:09. 12 km: 1. Markus Wolf (LTS/M30) 47:12, 2. Thomas Persch (TG Konz/M20) 47:44, 3. Johannes Müller 48:34, 4. Thomas Ernsdorf (LTS) 48:55, 5. Markus Krempchen (Trail Römische Weinstraße/M45) 49:48, 6. Thomas Ulbrich (LTS) 50:03. U14: Felix Simon (TuS Bengel) 1:07:15. U20: Moritz Müller 1:044:48. M25: Thomas Werner (TG Konz) 51:00. M35: Frederik Herres (LTS) 55:56. M40: Martin Steuer (RV Schwalbe Cappocinos) 52:11. M50: Ralf Rhein (PST Trier) 52:09. M55: Thomas Nolles (LGM) 53:58. M60: Uwe Persch (TG Konz) 57:14. M65: Ferdinand Kremer (LTS) 1:02:02. M75: Gunther Franz (Silvesterlauf Trier) 1:38:26.

Abkürzungen: LTS = Lauftreff Schweich, LGM = LG Meulenwald Föhren.