| 09:27 Uhr

Läufer und Radfahrer spenden für David

Leiwen. Fast 600 Euro sammelte die LGM Leiwen beim Stefan-Andres-Lauf mit Mountainbike-Tour für den einjährigen David Schillings. Holger Teusch

Das Organisationsteam las kurz vor der 28. Auflage des ältesten Freundschaftslaufs der Region im Trierischen Volksfreund die Geschichte über den Kampf der Familie um das Leben des ohne Verbindung zwischen Speiseröhre und Magen (Ösophagusatresie) auf die Welt gekommenen Kindes. Spontan habe man sich entschlossen, alle Erlöse von Lauf und Radtour von Schweich nach Leiwen zu spenden, erklärt der Vereinsvorsitzende Albert Rosch. So kamen 485 Euro zusammen. Weitere 105,50 Euro warfen die Sportler in die aufgestellte Spendendose.

Das Geld wird zur Deckung der Operations- und Reisekosten in Höhe von mehr als 300 000 Euro in den USA verwendet. In Boston befindet sich die einzige Klinik mit genug Erfahrung mit der Erkrankung, die Davids Familie weltweit ausfindig gemacht hat. David wurde mittlerweile erfolgreich operiert und es geht ihm gut. Allerdings wurde bei dem mehrstündigen Eingriff eine weitere Fehlbildung festgestellt. Eine weitere Operation ist nötig. Mit einem Kredit hat die junge Familie die Kosten vorfinanziert.

Internetseite Stefan-Andres-Lauf