1. Sport
  2. Laufen

Leichtathletik: Sophia Junk nur knapp über zwölf Sekunden

Leichtathletik: Sophia Junk nur knapp über zwölf Sekunden

Nicht schlecht, aber es hätte besser sein können, so lautete Sophia Junks Fazit zur DLV-Junioren-Gala. Die 16-Jährige aus Konz-Oberemmel, die für die LG Rhein-Wied startet, schaffte es in Mannheim bei den unter 20-Jährigen ins B-Finale.

In 12,03 Sekunden belegte die Gymnasiastin im internationalen Feld den zweiten Platz (Gesamtplatz acht) und ließ dabei die Irin Phoebe Murphy, die sie im Vorlauf (Junk: 12,07) noch geschlagen hatte, um eine Hundertstelsekunde hinter sich. "Trotz erneutem Gegenwind ließ es sich das zweite Mal besser laufen. Ich bin besser ins Rennen reingekommen", erklärte Junk nach ihrem Auftritt. teu