1. Sport
  2. Laufen

Leichtathletik-Talentiaden des LV Rheinland abgesagt

Nachwuchsförderung : Leichtathletik-Talentiaden abgesagt

Die Talentsichtung bei den Leichtathleten leidet unter der Corona-Pandemie. Die Sichtung für den U-12-Perspektivkader 2021 wurde nun erst einmal abgesagt.

Es gab seit Mitte März keine Meisterschaften und die Jüngsten waren auch bei den wenigen angebotenen Wettkämpfen seit Juli weitestgehend außen vor. Auch der U-12-Kreisvergleich fand nicht statt. Nun sind auch die Talentiaden als alljährlich im Herbst durchgeführte Sichtungsmaßnahme abgesagt worden. Das gab der Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) am Donnerstag auf seiner Internetseite bekannt.

Ursprünglich sollten am kommenden Wochenende (31. Oktober/1. November) in Bernkastel-Kues, Sinzig, Montabaur und Idar-Oberstein die Perspektivkader 2021 für den Mehrkampf zusammengestellt werden. „Es tut uns sehr leid, vor allen für die Mädchen und Jungen, die gerne am Wochenende ihr Können gezeigt hätten“, bedauert der LVR-Beauftragte für Talentsichtung und -förderung Jörg Klein vom Athletic-Team Wittlich. Wie die Kader nun gebildet werden, werde in den nächsten Tagen besprochen.

Die Perspektivkader Mehrkampf bestehen in den Regionen West (mit der Stadt Trier und den Kreisen Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Vulkaneifel Daun und Trier-Saarburg), Nord, Ost und Süd aus jeweils maximal zwölf Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2008 und 2009. Der Lauf-Kader für diese Altersklasse wird nach erzielten Resultaten der zurückliegenden Rennen über 800 Meter oder 2000 Meter zusammengestellt.

Nachwuchsförderkonzept LVR mit Kadernormen