1. Sport
  2. Laufen

Maar-Triathlon feiert Premiere

Maar-Triathlon feiert Premiere

Zufriedene Sportler und Organisatoren, begeisterte Zuschauer - der erste Triathlon am Schalkenmehrener Maar hat alle Erwartungen erfüllt. Eine Wiederholung 2011 ist bereits geplant.

Schalkenmehren. (teu) Sabine Schwedler war mindestens genauso begeistert wie Marc Pschebizin, als sie endlich das Triathlon-Ziel am Schalkenmehrener Maarbad erreicht hatte. "Das war mein erster, aber bestimmt nicht mein letzter Cross-Triathlon", sagte die 50-Jährige aus Wettlingen bei Bitburg. Dass sie für 500 Meter Schwimmen im Maar, 20 anspruchsvolle Kilometer auf dem Mountainbike und fünf Kilometer Laufen fast doppelt so viel Zeit benötigte wie der Sieger, störte Schwedler nicht im Geringsten. Das Erlebnis war entscheidend. Und als kleines Trostpflaster für die Schürfwunde, die sie sich bei einem Sturz auf dem Rad zugezogen hatte, durfte sich Schwedler über den Sieg in der Altersklasse der über 50-Jährigen freuen.

Nicht nur die etwa 250 Teilnehmer, auch Zuschauer und Ausrichter feierten am vergangenen Samstag begeistert die Premiere des Vulkan-Cross-Triathlons. "Wir sind überwältigt von der Anzahl der Zuschauer", sagte Lothar Kaspers vom Organisationsteam der Drei-Maare-Biker. Kaum mehr ein Durchkommen war rund um die Wechselzone. Nach dem Schwimmen im Schalkenmehrener Maar und einem Barfußsprint bergan führte die MTB-Strecke den Kraterwall hinauf bis zum Maarkreuz. "Eine gute Strecke, die auch für diejenigen fahrbar ist, die keine Top-Mountainbiker sind", lobte Pschebizin. "Dauernd Rhythmuswechsel, immer wieder ein anderer Belag, das war schon anspruchsvoll", sagte Gerd Uhren aus Ahrweiler.

Nur ein Teilnehmer sei mit dem Fahrrad so schwer gestürzt, dass er mit einem Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. "Ansonsten nur Schürfwunden", berichtete Kaspers, der zusammen mit Dieter Krämer und Horst Schmitz federführend die Organisation leitete. Einige Teilnehmer gaben aber zu bedenken, dass die Strecke bei Regen gefährlicher werden würde. "Ich bin nicht nur zufrieden, ich bin begeistert von der Veranstaltung. Sie bereichert unsere sportliche Landschaft", freute sich auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daun, Werner Klöckner, als Schirmherr über die gelungene Premiere. Für 2011 ist eine Wiederholung des Schalkenmehrener Cross-Triathlons geplant. Bevor die Planungen aber tatsächlich beginnen, haben Kaspers und der Rest des Teams erst einmal gefeiert.