Maike Hausberger startet international in Triathlon-Saison

Maike Hausberger startet international in Triathlon-Saison

Die Triathlon-Europameisterschaften der Sportler mit Behinderung am 16. Juni in Kitzbühl im Blick hat Maike Hausberger ihren ersten internationalen Triathlon-Start der Saison als Drittplatzierte beendet.

Beim Weltcup im französischen Besançon musste sich die 22-Jährige von Tri Post Trier über 750 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer Laufen in 1:31:40 Stunden der Französin Elise Marc (1:28:35) und der deutschen Meisterin Nora Hansel (PV Triathlon Witten/1:31:12) geschlagen geben. "Ich konnte zum Schluss ja noch mal nah an Nora heranlaufen. Jetzt bin ich auf die nächsten Wettkämpfe gespannt", erklärt Hausberger, die von Geburt an mit halbseitigen Lähmungserscheinungen (Hemiparese) kämpft. Nach zwei Paralympics-Teilnahmen in der Leichtathletik will die Studentin 2020 in Tokio im Triathlon dabei sein.