1. Sport
  2. Laufen

Medaillenhoffnung Dominik Werhan

Medaillenhoffnung Dominik Werhan

Mit neun Startern, wie selten zuvor ist der Leichtathletikbezirk Trier vom heutigen Freitag an bis Sonntag bei den deutschen Jugendmeisterschaften vertreten. Die größten Medaillenchancen hat Dominik Werhan.

Volkhart Rosch ist gegeistert: "Was Dominik im Training gebracht hat, hat er Medaillenchancen. Mehr sage ich nicht", erklärte der Leichtathletik-Abteilungsleiter des Post-SV Telekom Trier (PST) gestern kurz vor der Abfahrt nach Ulm zu den Chancen von Dominik Werhan. Der 16-Jährige führt über 3000 Meter mit 8:34,82 Minuten die nationale Rangliste der Jugend B (bis 17 Jahre) mit fast acht Sekunden Vorsprung an. Auf welche Medaillenfarbe Rosch hofft, ist klar. Weit vorn über siebeneinhalb Runden darf auch Mirco Zenzen von der LG Vulkaneifel (Meldeleistung: 8:55,80 Minuten, neunter Platz) erwartet werden. Sein DM-Debüt auf der Bahn feiert der Hermeskeiler Lucas Theis (PST).
Wie sich so ein Medaillengewinn anfühlt, kann Christopher Pieper. Der PST-Sprinter gewann vor einem Jahr bei der B-Jugend über 100 Meter Bronze. In Ulm muss der 18-Jährige in der nächsthöheren Alterskasse (Jugend B, bis 19 Jahre) starten. Rosch geht davon aus, dass sein Schützling am heutigen Freitag als Achter der Meldeliste über 100 Meter (mit 10,80 Sekunden) das Finale erreicht. Und dann ist Vieles denkbar. "Christopher ist ein Meisterschaftsläufer", sagt der 70-Jährige. Schwerer wird es morgen über 200 Meter. Trotz toller 21,99 Sekunden steht Pieper auf der doppelten Distanz nur an zwölfter Stelle der Meldeliste. Favorit ist Roy Schmidt aus Jena, dem schon in der Halle das Doppel über zwei Sprintdistanzen gelang.
Viele möglich ist grundsätzlich auch bei den Hammerwerfern der TG Konz. Patrick Weber ist bisher mit 62,56 Metern fünfter A-Jugendlicher (Sechs-Kilo-Hammer). Carina Ludwig erzielte nach langer Verletzungspause mit 45,89 Metern die elfbeste Leistung bei den unter 20-Jährigen. Ihr DM-Debüt in Einzelwettbewerben auf der Bahn feiern Chiara Bermes über 1500 Meter, Svenja Wolff über 800 Meter und Marcel Knüttel über 2000 Meter Hindernis der Jugend B.

Stimmen der Jugend-DM-Teilnehmer aus dem Leichtathletikbezirk Trier:

Svenja Wolff (PST Trier, 800 Meter, DM-Debüt):
"Ich will mich noch weiter verbessern, nach dem Rennen mit mir zufrieden sein und mich gut präsentieren."

Chiara Bermes (PST Trier, 1500 Meter, DM-Debüt):
"Das wird ein Erlebnis. Ich hoffe auf eine gute Zeit."

Carina Ludwig (TG Konz, Hammerwurf, Winterwurf-DM-Dritte 2009):
"Nach meiner Verletzung ist die DM für mich der Wiedereinstieg. Deshalb mache ich mir keinen Druck."

Mirco Zenzen (LG Vulkaneifel, 3000 Meter, DM-Zehnter 2009):
"Ziel ist unter die ersten Acht zu kommen und weiter Erfahrungen zu sammeln."

Lucas Theis (PST Trier, 3000 Meter, DM-Debüt):
"Ich will Bestzeit zu laufen. Das Training im vergangenen Monat war sehr gut und die 1000-Meter-Bestzeit in Saarbrücken hat mir noch einmal Selbstvertrauen gegeben."