1. Sport
  2. Laufen

Mittelmosel-Triathlon wird zum Duathlon

Mittelmosel-Triathlon wird zum Duathlon

Der ganz große Namen wie in den vergangenen Jahren Ironman-Weltmeister Faris al Sultan fehlen zwar, aber umso mehr Spannung verspricht die achte Auflage des Zeller Mittelmosel-Triathlons (MMT)am Sonntag, 19. Juni. Wegen des Moselhochwassers wird der Dreikampf aber zum Duathlon.

"Wir wollen den Triathlon", erklärte Christian Stadtfeld noch am Mittwoch. Aber der Wasserstand der Mosel zerstörte alle Hoffnungen. Am Donnerstag fiel die Entscheidung, dass nicht geschwommen wird. Die Strömung, aber vor allem auch Treibgut stellten ein zu großes Risiko, sagte Stadtfeld.

Deutlich mehr als 700 Ausdauersportler werden am morgigen Sonntag gleich zu Beginn des Wettkampfs laufen statt schwimmen. Vor sechs Jahren, bei seinem Triathlon-Debüt, wäre das für Jens Roth noch ein großes Problem gewesen. Damals verlor der Triathlet von Tri Post Trier den Sieg beim abschließenden Lauf. Trotz 5,2-Kilometer-Lauf statt zwei Kilometern im Wasser zählt der 28-Jährige aber auch so weiterhin zu den Favoriten. Zählt Roth seinen Vereinskameraden Andreas Theobald schon beim Triathlon zu seinen stärksten Konkurrenten, so gilt das für den letztjährigen deutschen U23-Vizemeister mit der Halbmarathon-Mannschaft beim Duathlon erst recht.

Auf der längsten MMT-Distanz (außerdem 40 Kilometer Rad fahren und noch einmal 10,4 Kilometer Laufen, Start: 10.40 Uhr) werden in diesem Jahr auch Regionalliga-Punkte vergeben. Nach dem Sieg beim Saisonauftakt in Darmstadt wollen die Tri-Postler die Tabellenführung verteidigen. Auch in den rheinland-pfälzischen Triathlon-Ligen (RTV-Ligen) werden in Zell Punkte vergeben. Das Rennen über 2,6 Kilometer Laufen, 14 Kilometer Rad fahren und 5,2 Kilometer Laufen (Start: 12.50 Uhr) verspricht besondere Spannung. Anders als in der Regionalliga, wo die Platzierungen der einzelnen Teammitglieder für die Mannschaftswertung addiert werden, müssen die Vereine die Strecke gemeinsam absolvieren. Prognosen: schwierig. Zumal der MMT das erste Ligarennen der Saison ist. Die Trierer schicken ihre zweite Mannschaft, ein Frauen- und ein Seniorenteam ins Rennen.

Leichter fällt die Voraussage, wen man auf der klassischen MMT-Sprintdistanz (700 Meter, 20 Kilometer 5200 Meter, Start 13 Uhr) vorne erwarten kann. Mit Madleina Jahner (TuS Ahrweiler) hat eine ehemalige deutsche Duathlon-Nachwuchsmeisterin gemeldet. Und mit Andreas Thiel ist der amtierende hessische Meister im Ausdauerzweikampf dabei. Die beiden dürften sich am meisten freuen, dass der Wasserstand der Mosel sie zum Laufen zwingt.

Teilnehmerliste

Internetseite

Rückblick mit Bildern: 2015 , 2014 , 2013