"Mocki" testet, Konzer Staffel siegt

"Mocki" testet, Konzer Staffel siegt

Sabrina Mockenhaupt sorgte mit ihrem Halbmarathonsieg in 1:10:31 Stunden für den Lichtblick aus deutscher, Irene Schikowski und die Konzer Staffel aus regionaler Sicht beim Köln-Marathon. Die ehemalige LGV-Läuferin Anja Lamberty belegte über 42,195 Kilometer in 3:06:15 Stunden den zehnten Platz.

Köln. Nachdem der ehemalige Deutsche 10 000-Meter-Meister Christian Glatting (TV Wattenscheid) sein Halbmarathon-Debüt kurzfristig absagte, lag es wieder einmal allein an Sabrina Mockenhaupt die deutschen Farben beim Köln-Marathon hochzuhalten. Bei für Anfang Oktober ungewohnter Wärme siegte die 30-Jährige von der LG Sieg überlegen in 1:10:31 Stunden auf der halben Distanz (21,1 Kilometer).

"Mocki" ist also offensichtlich gut gerüstet für den Angriff auf die Marathon-Olympia-Norm (2:30 Stunden) in knapp vier Wochen beim Frankfurt-Marathon. Hinter der für Wattenscheid startenden Äthiopierin Eleni Gebrehiwoth (1:12:22) machte aber auch der dritte Platz von Anna Hahner Hoffnung. Die 21-Jährige aus Rimmels bei Fulda debütierte in 1:13:38 Stunden über 21,1 Kilometer. Als bester Halbmarathonläufer aus der Region lief Patrick Heim (Sirona-SC Morbach) in 1:17:01 Stunden gemeinsam mit Anna Hahners Zwillingsschwester Lisa ins Ziel. "Nach den zwei Staffelstarts beim Crossduathlon in Morbach am Tag zuvor war klar, dass keine Bestzeit drin ist", erklärte der 39-Jährige, dass er es ruhig angehen ließ.

Auch die schnellste Frau aus der Region hat angesichts ihrer Jugend Perspektiven: Die 19-jährige Franziska Dostert vom Lauftreff Büdlich-Breit-Naurath belegte in 1:32:12 Stunden den 27. Platz unter 4533 im Ziel registrierten 21,1-Kilometer-Läuferinnen. Insgesamt kamen beim Marathon und Halbmarathon in Köln 19 842 Läufer ins Ziel. Hinzu kommen noch Staffeln, Inline-Skater und Handbiker.

Auf der Marathondistanz dominierten in Köln mit Mekuria Aberume (Äthiopien/2:32:20) und Samson Kiprono Barmao (Kenia/2:08:53) an der Spitze Afrikaner. Als Zehntplatzierte schaffte Anja Lamberty in 3:06:15 Stunden bei ihrem zweiten Marathon den Sprung in die Top Ten. Die 23-Jährige, die nun in Köln lebt, war vor zehn Jahren im Trikot der damaligen Gerolsteiner LGV (heute LG Vulkaneifel) Rheinland-Schülermeisterin und zweitbeste deutsche Fünf-Kilometer-Läuferin ihres Alters. Doch bereits mit 15 hängte sie die Laufschuhe an den Nagel, um sie vor einem Jahr für ihr Marathon-Debüt in Hamburg (3:00:19) wieder zu schnüren.

Bei den 45- bis 49-Jährigen siegte Irene Schikowski. Die 49-Jährige von der TG Konz übernimmt in 3:17:29 Stunden auch die Führung in der W45 in der Rheinland-Jahresbestenliste. Mit der Marathonstaffel "Saar-Mosel-Läufer" feierten die Konzer Läufer einen weiteren Sieg 2:43:08 Stunden reichten Wilfried Hermesdorf, Khalid Chagri, Uwe Persch und Dominik von Wirth, um mit mehr als sieben Minuten zu gewinnen.

Die besten Ergebnisse aus regionaler Sicht:

Frauen, 21,1 km: 1. Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) 1:10:31 Stunden, 2. Eleni Gebrehiwoth (Äthiopien) 1:12:22, 3. Anna Hahner (Rimmels) 1:13:38, 27. Franziska Dostert (LT Büdlich-Breit-Naurath) 1:32:12, 174. Ute Oster (LG Vulkaneifel) 1:45:14, 241. Petra Dietzen (Vulkanläufer) 1:47:27, 242. Elke Diederichs (LT Uersfeld) 1:47:28, 265. Ingrid Born (Trier) 1:48:06, 305. Blanka Rass (Trier) 1:49:10.

Frauen, 42,195 km: 1. Mekuria Aberume (Äthiopien) 2:32:20 Stunden, 10. Anja Lamberty (Köln) 3:06:15, 19. Irene Schikowski (TG Konz/1. W45) 3:17:29, 129. Silvia Büdinger (TG Konz) 3:49:35.

Männer, 21,1 km: 1. Vitaly Rybak (Ukraine) 1:05:26 Stunden, 2. Daniel Schmidt (Remscheid) 1:06:32, 3. Frank Schauer (Magdeburg) 1:07:52, 35. Patrick Heim (Sirona-SC Morbach) 1:17:01, 94. Willi Meyer (TTC Schwirzheim) 1:23:13, 96. Thomas Willems (TuS Daun) 1:23:30, 100. Dirk Bauer (SV Laufeld) 1:23:48, 103. Ralf Rhein (RV Schwalbe Trier) 1:24:01, 142. Boris Ruth (TG Konz) 1:26:21, 161. Niko Gottfried (Kelberg) 1:27:15, 223. Alexander Rupp (RunnersPoint Trier) 1:29:13, 309. Robert Staicu (Brauneberg) 1:31:17, 341. Hermann Goergen (RSC Obermosel Wincheringen) 1:32:02, 363. Hans Josef Laas (PST Trier) 1:32:50.

Männer, 42,195 km: 1. Samson Kiprono Barmao (Kenia) 2:08:53 Stunden, 132. Andreas Kilian (TG Konz) 3:09:17, 138. Michael Zender (Trier) 3:09:42, 186. Michael Schu (SV Ayl) 3:14:00, 193. Roman Hartmann (Gerolstein) 3:14:24, 405. Rudolf Peters (TG Konz) 3:26:17, 518. Heinz Herges (SFG Bernkastel-Kues) 3.29:26, 587. Jens Minninger (Drachenläufer) 3:31:42.

Staffel-Marathon: 1. TG Konz (Wilfried Hermesdorf, Khalid Chagri, Uwe Persch, Dominik von Wirth) 2:43:08 Stunden.

Alle Ergebnisse: http://results.koeln-marathon.de/2011/