Morbacher Yannik Erz Zweiter und Dritter beim Crosslauf-Härtetest

Crosslauf : Morbacher Yannik Erz Zweiter und Dritter beim Härtetest

Yannik Erz’ Sieg-Serie ist gerissen. Doch vor dem Finale zur Mosel-Crosslauf-Serie am ersten Samstag im Februar (2.2.) in Gladbach und den Rheinlandmeisterschaften in Trier am 10. Februar hat der 23-Jährige einen gelungenen Härtetest beim Crosslauf in Idar-Oberstein/Weierbach absolviert.

Nach drei Crosslauf-Siegen in Wintrich, Wittlich und bei den Bezirksmeisterschaften in Bengel Stand Yannik Erz am vergangenen Samstag im Idar-Obersteiner Ortsteil Weierbach erstmals nicht ganz oben auf dem Podest. Der 23-Jährige aus Morbach-Morscheid wagte allerdings erstmals auch einen Doppelstart über Mittel- und Langstrecke. Über knapp vier Kilometer musste sich Erz in 13:46 Minuten nur dem saarländischen Staffelmeister Florian Lauck (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal/13:21) geschlagen geben. Auf der doppelten Distanz konnte sich Lokalmatador Steffen Uebel vom Idarer TV in 28:34 Minuten klar durchsetzen. Hinter Thomas Weber (ebenfalls Saarbrücken/28:43) belegte Erz in 28:48 Minuten den dritten Platz. „Es war cool, mal doppelt zu starten“, meinte der Crosslauf-Bezirksmeister, für den es am Samstag, 2. Februar in Gladbach (ab 13 Uhr) gegen Laucks Vereinskamerad Matthias Merk um den Langstrecken-Gesamtsieg in der Mosel-Serie geht.

Altersklassensiege brachten aus Weierbach Marion Haas aus Zeltingen-Rachtig (LG Meulenwald-Föhren/38:25) und Walter Paulus (LG Bernkastel-Wittlich/34:10) als beste Langstreckler zwischen 55 und 59 Jahren auf die Hunsrück-Nordseite. Auf der Mittelstrecke gewann Wolfgang Jonas (LG Bernkastel-Wittlich/17:02) und Theo Hammann aus Neumagen-Drohn (Spiridon Hochwald/19:27) in den Altersklassen M55 beziehungsweise M65.

Ergebnisse

Ausschreibung Mosel-Serie mit Lauf in Gladbach am 2.2.2019