1. Sport
  2. Laufen

Mosel-Crosslauf-Serie mit erstem Ehepaar-Sieg

Crosslauf : Mosel-Serie mit erstem Ehepaar-Sieg (Fotos)

156 Teilnehmer nahmen an den Finalrennen der 46. Mosel-Crosslauf-Serie teil. Mit Andrea Bruckmann-von Wirth und Dominik von Wirth gewinnt erstmals ein Ehepaar die Langstrecken-Gesamtwertung.

Eine Autobahn-Baustelle, ein verschärfter Wertungsmodus und natürlich Corona machten aus der 46. Mosel-Crosslauf-Serie eine der ungewöhnlichsten in fast einem halben Jahrhundert. Durch den Modus, dass von den nur noch drei Rennen alle bestritten werden mussten (bisher gab es bei vier Rennen ein Streichresultat) wurde die Wertung beim Finallauf am vergangenen Samstag in Breit im Hunsrück noch einmal durcheinander gewürfelt. Denn wer nicht antreten konnte, ob erkrankt oder anderweitig verhindert, war diesmal raus. So konnten sich Katharina Carl und Florian Lauck unerwartet über die Siegprämie für den Gesamtsieg auf der Mittelstrecke freuen, nachdem Anna und Lucas Meyer nicht antraten. Weder die Läuferin vom TuS Fortuna Saarburg noch der Saarlandmeister aus Saarbrücken hätten die Konzer Lauf-Geschwister allein  aus eigener Kraft noch vom ersten Platz verdrängen können. Während Lauck sich über 3180 Meter den Tagessieg sicherte, reichte Carl hinter den U-18-Juniorinnen Rebecca Bierbrauer und Emma Thein (beide Silvesterlauf Trier) der dritte Platz.

Wenn jemand Andrea Bruckmann-von Wirth vor sechs Wochen erzählt hätte, dass die den dritten Advent als Mosel-Cross-Langstrecken-Gewinnerin feiern würde, hätte sie diese Prognose der Kategorie Märchen zugeordnet. Denn die 28-Jährige von der TG Konz ist eher als Sprinterin und als erfolgreiche Tischtennis-Spielerin unterwegs. Gleich beim Mosel-Cross-Auftakt in Wittlich verpasste sie zusammen mit Ehemann Dominik von Wirth wegen der Autobahnbaustelle auf der A1 den Mittelstrecken-Start. Sie lief stattdessen die Langdistanz, auf der im Oktober wegen noch anstehender Straßenläufe beispielsweise die in Breit schnellsten Michelle Bauer und Tine Hausmann noch fehlten.

Der verschärfte Wertungsmodus spielte Bruckmann-von Wirth (ihr reichte in Breit der fünfte Platz zum Serien-Gesamtsieg) genauso wie ihrem Ehemann in die Karten: Der bis dato mit dem 31-Jährigen Uwe Trampert trat beim Finale nicht an. So souverän wie von Wirth in Breit über 6150 Meter siegte, hätte der Saarbrücker Läufer es aber auch schwer gehabt, den Lauftreffleiter von der TG Konz Paroli zu bieten.

155 Läufer kamen bei der vom LT Büdlich-Breit-Naurath organisierten Cross-Serien-Finale ins Ziel. Das waren 21 weniger als 2020, als in Breit allerdings auch der meist teilnehmerstärkere Auftakt ausgetragen wurde.

Ergebnisse:

Frauen, 3180 m: 1. Rebecca Bierbrauer (U 18) 12:31 Minuten, 2. Emma Thein (U 18) 14:23 (beide  Silvesterlauf Trier), 3. Katharina Carl (FS) 14:45, 4. Anne-Sophie Vandenbussche (TGK/W 40) 14:54, 5. Johanna Dolk (Silvesterlauf Trier/U 18) 15:03, 6. Maren Spang (FS/U 18) 15:21. W 35: Mara Schwager (TVG65) 16:29. W 45: Tanja Schröder (BIR) 19:22. W 50: Claudia Moser (BIR) 20:02. W 55: Marion Haas (LGM) 19:06. W 70: Lilo Hartenberger (BIR) 20:24.

6150 m: 1. Michelle Bauer (LTS/W 30) 27:30 Minuten, 2. Tine Hausmann (LTS/W 35) 27:32, 3. Miriam Engel (TGK/W 40) 30:27, 4. Antonia Schmidt 33:16, 5. Andrea Bruckmann-von Wirth (TGK) 33:44, 6. Monika Hübner (LGM/W 55) 33:45. W 45: Sabine Kickertz 37:09.

Männer, 3180 m: 1. Florian Lauck (SB) 11:36 Minuten, 2. Damian Gindorf (PST Trier) 11:59, 3. Jerome Vandenbussche (TGK/M 40) 12:41, 4. Martin Münnich (SB/M 45) 12:44, 5. Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn/M 55) 13:20, 6. Hendrik Haumann (TGK) 13:28.  U 18: Jonas Teusch (TB) 13:35. U 20: Matthias Simon (PW) 14:01. M 35: Johannes Moseler (SFG) 15:06. M 50: Assen Saraiwanow (SB) 16:06. M 60: Walter Paulus (TVH) 14:11. M 65: Gerd Heiseler (SV Wittlich) 17:05. M 70: Jürgen Freymuth (LG Vulkaneifel) 20:22. M 80: Alfred Schinnerer (BIR) 22:00.

6150 m: 1. Dominik von Wirth (TGK/M 30) 24:49 Minuten, 2. Matthias Adams (LTS) 25:42, 3. Alwin Nolles (LGM/M 55) 26:05, 4. Matthias Adams (SB/M 45) 26:18, 5. Thomas Ernsdorf (LTS/M 35) 26:23, 6. Dirk Engel (LTS/M 50) 27:29. M 40: Wolfgang Becker 28:58. M 60: Gilbert Schiltz (LGM) 29:20. M 65: Dieter Bermes (LGM) 31:30. M 70: Klaus Uebel (Idarer TV) 35:35. M 75: Werner Mootz (LTF Köllertal) 48:03.

Mädchen U 8, 250 m: 1. Lili Beck (Luxemburg) 1:06 Minuten, 2. Stelle Görgen (SVW) 1:14, 3. Sophie Thielen (SFG) 1:16. U 12, 1 km: 1. Lilly Förstern (Tri Post Trier/W 10) 3:52, 2. Emie Vandenbussche (TGK) 3:55, 3. Carla Thees (Tri Post Trier) 4:16, 4. Nele Wihl (TuS Mosella Schweich) 4:26, 5. Maria Simon (TB/W 11) 4:29, 6. Lena Becker (PW/W 8) 4:39. W 9: Maya Rockenbach (LLG Hunsrück) 4:53. U 16, 1590 m: 1. Mara Sophie Schmitz (W 14), 2. Mia Louisa Schmitz (W 15) beide 7:04 (beide Wittlich/LG Idar-Oberstein), 3. Giovanna Engel (TGK/W 12) 7:09, 4. Hanna Selbach (SFG/W 13) 7:34, 5. Imke Nolden (TVH) 7:39, 6. Ann-Sophie Simon (PW) 7:40.

Jungen U 8, 250 m: 1. Paul Moseler (SFG) 57 Sekunden, 2. Julian Metzen (SVW) 1:00, 3. Benjamin Roß (SFG) 1:00. U 12, 1 km: 1. Noel Radunski (BIR/M 11) 4:11, 2. Vlad Zahu (SFG) 4:25, 3. Simon Koch (TuS Mosella Schweich/M 10) 4:26, 4. Mick Kähler (Ulmen/M 8) 4:30, 5. Philipp Glesius (SFG) 4:36, 6. Felix Klären (SVW) 4:41. U 16, 1590 m: 1. Benjamin Stumm (SB/M 15) 5.30, 2. Benjamin Wacht (FS) 6:05, 3. Johannes Weber (TGK/M 14) 6:23, 4. Maximilian Hoppe (FS/M 13) 6:44, 5. Nico Simon (TB) 6:45, 6. Tristan Weber (SFG) 7:00. M 12: Nils Görgen (SFG) 7:07.

Gesamtsieger 46. Mosel-Crosslauf-Serie:

Frauen:

Langstrecke: 1. Andrea Bruckmann-von Wirth (TGK).

Mittelstrecke, Gesamt und W 20: Katharina Carl (FS). U 18: Maren Spang (FS).  W 35: Annika Pfeiffer (LT Büdlich-Breit). W 45: Bettina Simon (TB). W 50: Claudia Moseler (BIR). W 55: Marion Haas (LGM).

Männer:

Langstrecke, Gesamt und M 30: Dominik von Wirth (TGK). M 20: Tim McGarr. M 35: Thomas Ernsdorf (LTS). M 40: Matthias Krumeich. M 50: Holger Müller (Team getFit). M 55: Lutz Gubernator. M 60: Edgar Bauer (SVW). M 65: Dieter Bermes (LGM). M 70: Klaus Uebel (Idarer TV).

Mittelstrecke, Gesamt und M 20: Florian Lauck (SB). U 18: Jonas Teusch (TB). U 20: Matthias Simon (PW). M 35: Johannes Moseler (SFG). M 45: Christoph Willlems (SV Krettnach). M 55: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn). M 60: Walter Paulus (TVH). M 65: Gerd Heiseler (SV Wittlich). M 70: Jürgen Freymuth (LG Vulkaneifel), M 80: Alfred Schinnerer (BIR).

Mädchen U 8: Stella Görgen (SVW). W 8: Lena Becker (PW) W 9: Lena-Marie Seuser (SVW). W 10: Lilly Förster (Tri Post Trier). W 11: Maria Simon (TB). W 12: Eva Engel (PW). W 13: Hanna Selbach (SFG). W 14: Mara Sophie Schmitz (Wittlich/LG Idar-Oberstein). W 15: Ann-Sophie Simon (PW).

Jungen U 8: Pepe Königschulte (SVW) und Julian Metzen (SVW). M 8: Mick Kähler (Ulmen). M 10: Simon Koch (TuS Mosella Schweich). M 11: Noel Radunski (BIR). M 12: Nils Görgen (SFG). M 13: Maximilian Hoppe (FS). M 15: Benjamin Wacht (FS).

Abkürzungen: BIR = LAZ Birkenfeld, FS = TuS Fortuna Saarburg, LGM = LG Meulenwald Föhren, LTS = Lauftreff Schweich, PW = PSV Wengerohr, SB = LSG Saarbrücken-Sulzbachtal, SFG = SFG Bernkastel-Kues, SVW = SV Wintrich, TB = TuS Bengel, TGK = TG Konz, TVH = TV Hermeskeil

alle Ergebnisse

Endstand 46. Mosel-Crosslauf-Serie