Laufen: Nachtlauf-Rekorde im Doppelpack beim 13. Brubbellauf in Wallenborn

Laufen : Nachtlauf-Rekorde im Doppelpack beim 13. Brubbellauf in Wallenborn

Kalt, aber stimmungsvoll und schnell war der 13. Brubbellauf in Wallenborn. Chiara Bermes und Yannik Duppich liefen über gut zehn Kilometer Streckenrekorde.

Foto: Holger Teusch

(teu) Manchmal muss man spontan entscheiden! Eigentlich hatte Yannik Duppich beim Wallenborner Brubbellauf seinen im vergangenen Jahr aufgestellten Streckenrekord über 10,2 Kilometer (32:53 Minuten) am Samstagabend gar nicht im Visier. "Geplant war eine 3:20er-Pace", erzählt der 27-Jährige von der LG Vulkaneifel. Doch statt einer Endzeit von 34 Minuten, die immer noch klar für seinen dritten Brubbellauf-Sieg in Folge gereicht hätten (sein Vereinskamerad Nicolas Krämer lief als Zweitplatzierter 35:19 Minuten), drückte Duppich aufs Gaspedal. In der ersten der fünf Runden testete er, wie sich das Rekordtempo anfühlt. "Es hat sich sehr gut angefühlt. Es war anstrengend aber nicht am Limit", erzählt Duppich, dass mit nun 32:33 Minuten das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist.

Auf glatten zehn Kilometern wäre Duppich deutlich unter 32 Minuten geblieben. Chiara Bermes blickte sogar auf ihre Armbanduhr, als die GPS-Einheit nach zehn Kilometern ein Signal gab. Das war bestzeitverdächtig, freute sich die 24-Jährige vom PST Trier. Rekord war ihre Endzeit auch, als sie nach weiteren 200 Metern und der Umrundung des vom Flutlicht erleuchteten Wallenborner Fußballplatzes das Ziel erreichte: 39:41 Minuten - unter 40 Minuten war bisher noch keine Frau beim Brubbellauf geblieben.

Auch die Zeiten der nächstplatzierten Frauen und Männer, wie Michelle Bauer (LT Schweich/42:18), Nicolas Krämer, Oliver Ewen (PST/36:12) und Markus Wolff (LT Schweich/36:30) hätten bei den bisherigen zwölf Laufveranstaltungen des SV Wallenborn einige Male zum Gesamtsieg gereicht. Das zeigt, wie gut die Bedingungen auf der stimmungsvoll mit Kerzen und Fackeln beleuchteten Strecke trotz Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt waren. Leichter Schneeregen fiel erst, als alle 210 Läufer in der warmen Sporthalle auf die Siegerehrung warteten.

Ergebnisse:

Frauen, 4,1 km: 1. Kerstin Görres (RV Zell) 19:12 Minuten. 10,2 km: 1.
Chiara Bermes (PST Trier/W20) 39:41, 2. Michelle Bauer (LT Schweich) 42:18, 3. Sonja Vernikov (AA/U18) 43:31, 4. Melina Thömmes 45:32, 5.
Gina Klinkhammer (LGV/U20) 46:14, 6. Gerlinde Helten (Maar-Läufer
Daun/W40) 46:22. W35: Esther Erwied (SVD) 52:01. W45: Elfi Heinrichs (SV
Nohn) 1:00:47. W50: Gabi Esselen-Mindermann (SV Nohn) 1:02:23. W55:
Andrea Emmerichs (LGV) 52:00. W60: Annette Benz (RSC Prüm) 58:35.
Männer, 4,1 km: 1. Oliver Ewen (PST Trier) 14:20 Minuten. 10,2 km: 1.
Yannik Duppich (LGV/M20) 32:33, 2. Nicolas Krämer (LGV) 35:19, 3. Oliver Ewen (PST Trier/M30) 36:12, 4. Markus Wolff (LT Schweich) 36:30, 5.
Moritz Krämer (LGV) 38:35, 6. Thorsten Ringer (SC Schalkenmehren/M35) 38:50. U16: Wiktor Vernikov (AA) 44:52. U18: Jasion Luxem (LG Laacher
See) 52:25. U20: Johni Vernikov (AA) 43:39. M40: Christoph Willems (SV
Krettnach) 42.26. M50: Detlef Schäfer (LT Hasborn-Plein) 45:17. M55:
Peter Nospes (LG Meulenwald Föhren) 45:19. M60: Toni Krämer (VFB Ahbach) 46:18. M65: Heinz-Gerhard Klein (SV Lüxem) 45:33. M70: Jürgen Baumann
(Dernau) 1:11:45. M75: Gunter Berger (LG Pronsfeld-Lünebach) 1:01:07.
M80: Hans Josef Reiter (Maar-Läufer Daun) 1:05:01.
Mädchen U10/12, 1 km: 1. Celina Rodarius (DK/W10) 4:13 Minuten, 2. Lena Engels (DK/W11) 4:18, 3. Lisa Kaiser (TuS Daun) 4:37, 4. Nele Briesch (GS Wallenborn) 4:48, 5. Johanna Roden (SVD/W8) 4:49, 6. Maja Diewald
(DK) 4:53. W9: Lorena Haep (GS Üdersdorf) 4:58. U14/16, 2 km: 1. Hannah Meyer (RSC Stahlross Wittlich/W14) 8:14, 2. Lena Klein (SC Bleialf/W15) 8:15, 3. Marie Dreis (SVD/W13) 10:05.
Jungen U10/12, 1 km: 1. Simon Wallenborn (M11) 3:33 Minuten, 2. Jan Meyer (RSC Stahlross Wittlich/M10) 3:34, 3. Gero Breitenbach
(Vulkanläufer) 3:50, 4. Paul Klein (SC Bleialf) 4:05, 5. Liam Scholz
(SVD) 4:08, 6. Ben Kaiser (TuS Daun/M9) 4:16. M8: Jonas Lenarz (DK) 4:23. U14/16, 2 km: 1. Simon Wallenborn (M11) 8:18, 2. Julius Maximini (JSG Langsur/M121) 8:28, 3. Felix Kaiser (TuS Daun/M13) 8:44.
Abkürzungen: AA = Alemannia Aachen, DK = DJK Kelberg, LGV = LG Vulkaneifel, SVD = SV Darscheid

alle Ergebnisse

Mehr von Volksfreund