| 22:15 Uhr

Ohne und mit falschen Schuhen im Regen

Hart im Nehmen: Markus Rossen vom SC Bleialf lief beim Crosslauf in Wittlich im Regen barfuß die Strecke, die nicht nur matschig war, sondern auch mit vielen unterschiedlichen Bodenbelägen die Sohlen belastete.
Hart im Nehmen: Markus Rossen vom SC Bleialf lief beim Crosslauf in Wittlich im Regen barfuß die Strecke, die nicht nur matschig war, sondern auch mit vielen unterschiedlichen Bodenbelägen die Sohlen belastete. FOTO: Holger Teusch
Wittlich. Mit seinem Sieg über 7340 Meter in Wittlich hat der Saarbrücker Matthias Merk auf der Langstrecke vorzeitig die Mosel-Crosslauf-Serie gewonnen. Welche Schuhe bei Dauerregen im Schlamm am meisten halt geben, war die Frage des Tages.

Nur für Markus Rossen war es keine Frage: Der 30-Jährige vom SC Bleialf lief wie immer barfuß. Seine blanken Fußsohlen boten auf dem regen-durchweichten Waldboden aber ebenso wenig Halt, wie die Straßenlaufschuhe, die Tina Wessely für das Rennen über 7340 Meter gewählt hatte. Die Serien-Titelverteidigerin von Spiridon Hochwald musste sich aber nicht nur wegen der falschen Schuhwahl Katrin Friedrich geschlagen geben.

Die 30-Jährige vom PST Trier lief zwar ebenfalls in Straßenlaufschuhen, kam auf dem abfallenden Streckenabschnitt am Wittlicher Krankenhaus entlang, auf dem sie Wessely überholte, aber besser mit dem Morast zurecht. "Sie hatte auch keine Spikes, aber die Kurve besser gekriegt", beschriebt Wessely die Situation und Friedrich zollt ihrer Konkurrentin Respekt: Durch die Nässe sei Wessely ein Schnürsenkel aufgegangen. Die Läuferin von Spiridon Hochwald habe anhalten und den Rückstand erst wieder aufholen.

Bei den Männern lagen auf der Langstrecke mit Merk und Thomas Koch (LG Bernkastel-Wittlich) zwei Spike-Läufer vorn. Auch auf der Mitteldistanz dominierten die Läufer mit Eisendornen unter den Sohlen. Der Drittplatzierte, Dominik von Wirth von der TG Konz, war mit speziellen Crosslaufschuhen unterwegs.. Durch Julia Moll und Martin Siebenborn feierte die LG Bernkastel-Wittlich einen Doppelsieg. Seltenheitswert: Mit Peter Schröder aus Maring-Noviand (Jahrgang 1936) und Hans Both aus Prüm (1933) liefen über 3880 Meter zwei Läufer und mit Günther Haubrich vom LT Mertesdorf (1936) über 7340 Meter drei Läufer der Altersklasse M80 mit.

Ergebnisse:
(Platz 1-3 und Altersklassensieger aus der Region Trier)
Frauen:
3880 m: 1. Julia Moll (BW/W40) 17:00 Minuten, 2. Miriam Trossen (BW/U18) 17:31, 3. Theresia Jakoby (Saarbrücken/W20) 18:09. W30: Jasmin Kurt (SV Monzelfeld) 23:59. W35: Manuela Humm (BW) 20:32. W45: Vera Kletke (TG Konz) 19:55. W50: Karina Kunst-Herges (BW) 20:30. W55: Margit Jost (Vulkanläufer) 22:36.
7340 m: 1. Katrin Friedrich (PST Trier/W30) 31:30, 2. Tina Wessely (SH/W40) 31:41, 3. Marion Haas (LG Meulenwald Föhren/W50) 36:06. W20: Andrea Bruckmann (TG Konz) 43:16. W45: Simon Jacoby (SV Lüxem) 38:41. W55: Birgit Bohr (SH) 41:42. W60: Beatrix Bermes 42:32. W65: Irene Klas-Gundel (SH) 49:33.

Männer:
3880 m: 1. Martin Siebenborn (BW/M20) 13:55 Minuten, 2. Alexander Schmidt (Saarbrücken) 14:19, 3. Ulrich Kilburg (BW/M45) 14:21. U18: Maximilian Fuchs (BW) 15:43. U20: Yahya Odol (Wolfer Rennmäuse) 16:33. M30: Oliver Ewen (Enztalläufer Mettendorf) 15:23. M35: Christian Dietz 17:43. M40: Sebastian Kilburg 15:40. M50: Bernhard Pawelke 15:45. M55: Erwin Volz 15:47. M60: Josef Maas 16:05 (alle BW). M65: Günter Willems (SH) 18:59. M70: Arnold Otten (LG Vulkaneifel) 21:25. M80: Peter Schröder (BW) 28:46.
7340 m: 1. Matthias Merk (Saarbrücken/M30) 27:05, 2. Thomas Koch (BW/M40) 28:03, 3. Dominik von Wirth (TG Konz/M20) 28:47. M35: Michael Reinhold (LT Schweich) 31:22. M45: Jürgen Mangrich (LT Schweich) 34:20. M50: Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) 29:09. M55: Walter Paulus (BW) 31:14. M60: Toni Krämer (VfB Ahbach) 34:31. M80: Günther Haubrich (LT Mertesdorf) 1:24:28.

Mädchen:
U12, 800 m: 1. Emely Hennrich (TG Konz/W11) 3:15 Minuten, 2. Mia Schmitz (W10) 3:16, 3. Ann-Sophie Simon 3:18. W8: Anne Kirsch 3:42. W9: Maja Decker 3:21 (alle BW).
U16, 1670 m: 1. Aranka Alten (Tri Post Trier/W14) 6:47, 2. Jana Klas (BW/W13) 7:30, 3. Ida Kletke (TG Konz) 7:55. W12: Alexia Streit (BW) 8:21. W15: Paula Feiten (BW) 8:06.
Jungen:
U12, 800 m: 1. Florian Gesius (BW/M11) 2:57 Minuten, 2. Simon Koch (Ausdauerteam.de) 3:00, 3. Tim Gierenz (AT Wittlich) 3:03. M8: Phil Kaiser (Ausdauerteam) 3:47. M9: Felix Ruf 3:40. M10: Ole Ames 3:12.
U16, 1670 m: 1. Felix Moll (M15) 5:45, 2. Constantin Fuchs (M14) 6:09, 3. Nils Fischer 6:41. M12: Jean-Paul Vossé 7:36 (alle BW). M13: Lukas Schuh (Ausdauerteam Morbach) 7:06.

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, SH = Spiridon Hochwald

alle Ergebnisse