1. Sport
  2. Laufen

Orenhofen: Sportabzeichen motiviert im Corona-Jahr Alt und Jung

Deutsches Sportabzeichen : Sportabzeichen motiviert im Corona-Jahr

Trotz eingeschränkter Trainingsmöglichkeiten wurden beim SE Orenhofen im vergangenen Jahr 101 Sportabzeichen-Prüfungen erfolgreich abgelegt. 2021 soll es wieder ein normaleres Programm geben.

Momentan steht Sport-Deutschland abgesehen von einigen Profi-Sportarten still. Die Aussicht, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen, hält vielerorts die Menschen wie bereits 2020 trotzdem in Bewegung.

Beispiel SE Orenhofen (SEO). Beim Sportverein aus der Südeifel legten im vergangenen Jahr 101 Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren erfolgreich die Prüfung ab. „Dabei hätten wir nie gedacht, dass wir in der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit uns der Zahl 100 auch nur nähern könnten“, erzählt Hans-Theo Nieder. Dem Durchschnitt von 120 Sportabzeichen pro Jahr hätte man sich sogar noch weiter nähern können. Aber weil die Schwimmbäder seit November wegen der Corona-Pandemie wieder geschlossen sind, konnten einige Kandidaten ihre Schwimmfähigkeit nicht mehr unter Beweis stellen, erklärt der Vorsitzende der SEO-Leichtathletik-Abteilung. Die übrigen Anforderungen aus den Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination hatten sie bereits erfüllt.

Ohne die konkrete Aussicht auf Wettkämpfe als Trainingsziel war und ist das Sportabzeichen eine Motivationshilfe. „Im Moment sind alle im Hometraining“, sagt Nieder. Das bedeutet, dass die SEO-Leichtathleten wie bereits im Frühjahr zu Hause oder im Gelände nach Trainingsplänen weiter üben. Jugendliche und Erwachsenen konnten bereits ab Mitte Juni wieder Sportanlagen nutzen. Das Kindertraining startete 2020 aber erst nach dem Ende der Sommerferien.

„Wir waren uns einig, in der verbleibenden Zeit bis zur Winterpause, weil es ja fast keine leichtathletischen Wettkampfangebote gab, eine allgemeine Fitness und das Sportabzeichen in den Mittelpunkt unserer Trainingsarbeit zu stellen“, erzählt Nieder. Den Trainern und Prüfern, wie dem seit fast einem halben Jahrhundert aktiven Josef Schiefer, kam die Aufgabe zu, die Übungsstunden und die Sportabzeichen-Prüfungen unter Corona-Bedingungen zu organisieren.

Annemie Kröschel vom SE Orenhofen legte 2020 zum 30. Mal erfolgreich die Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen ab. Foto: Holger Teusch

Diese logistische Herausforderung wird wohl auch 2021 nach Wiedereröffnung der Sportanlagen blieben. Nieder hofft allerdings, in diesem Jahr früher, etwa ab April wieder in Kleingruppen auf Sportplätzen trainieren zu können. Dann wären Sportabzeichen-Prüfungen auch für die Kinder bereits ab Juni (statt wie 2020 nur im September und Oktober) möglich.

Erfreulich war, dass auch vermehrt Eltern den Ehrgeiz entwickelten, wie ihre Kinder das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Insgesamt wurde der einzig staatlich anerkannte Sportorden 2020 beim SEO achtmal an Familien vergeben. Auf diesen Effekt hofft Nieder auch in diesem Jahr.

Internet: www.deutsches-sportabzeichen.de