1. Sport
  2. Laufen

PST-Läuferin Judith Olinger gewinnt Osterlauf in Grevenmacher mit Bestzeit

PST-Läuferin Judith Olinger gewinnt Osterlauf in Grevenmacher mit Bestzeit

Judith Olinger siegte beim mit mehr als 600 Teilnehmern besetzten Osterlauf im luxemburgischen Grevenmacher mit persönlicher Bestzeit von 37:48 Minuten vor Linda Betzler aus Igel. Bei den Männern war Hicham Adidab in 32:37 Minuten der Schnellste.

 Judith Olinger vom PST Trier gewann den 33. Osterlauf in Grevenmacher mit persönlicher Bestzeit von 37:48 Minuten.
Judith Olinger vom PST Trier gewann den 33. Osterlauf in Grevenmacher mit persönlicher Bestzeit von 37:48 Minuten. Foto: Holger Teusch
 Die 18-jährige Linda Betzler aus Igel belegten beim 33. Osterlauf in Grevenmacher den zweiten Platz bei den Frauen.
Die 18-jährige Linda Betzler aus Igel belegten beim 33. Osterlauf in Grevenmacher den zweiten Platz bei den Frauen. Foto: Holger Teusch
 Der 20-jährige Dominik von Wirth von der TG Konz war als Neuntplatzierter in 35:09 Minuten der beste Läufer aus dem Leichtathletikbezirk Trier.
Der 20-jährige Dominik von Wirth von der TG Konz war als Neuntplatzierter in 35:09 Minuten der beste Läufer aus dem Leichtathletikbezirk Trier. Foto: Holger Teusch

Knapp eine Stunde nach ihrem Zieleinlauf joggte Judith Olinger überglücklich ans Moselufer. Auslaufen nach dem bisher besten Zehn-Kilometer-Lauf ihres Lebens. "Das ging heute so locker und leicht", erzählte die 27-Jährige. Als sie das Ziel erreichte, habe sie sich erstaunt umgeschaut und gesehen, wie die große Uhr von 37 auf 38 Minuten umschlug. "Schon da?", habe sie sich gefragt.

Ja, das war es schon. So schnell wie beim 33. Osterlauf in Grevenmacher, in 37:48 Minuten, lief Olinger noch nie zehn Kilometer. "Ich laufe gerne bei solchen Temperaturen", erzählte die Medizinerin. Anderen war es am Ostermontag-Vormittag zu warm. Auf dem etwa zwei Kilometer langen Abschnitt entlang der Mosel, der zweimal zu absolvieren war, hatten die Läufer zwar Rückenwind, hatte dadurch aber das Gefühl, die Luft stehe vor ihnen.

Auch Olingers ehemalige Vereinskameradin Linda Betzler aus Igel (jetzt LG Rhein-Wied) kam gut mit den Bedingungen zurecht. In 38:32 Minuten blieb die 18-Jährige, die erst am Tag von einem Tenniscamp in der Türkei zurückgekehrt war, deutlich unter 40 Minuten. Ihr jüngerer Bruder Hagen (PST Trier) gewann den Zwei-Kilometer-Schülerlauf in guten 6:13 Minuten.

Bei den Männern schafften die Läufer aus den Leichtathletikbezirk Trier nicht den Sprung aufs Siegerpodest. Schnellster war als Neunter in 35:09 Minuten der 20-jährige Dominik von Wirth von der TG Konz. Der 18 Jahre alte Triathlet Andreas Theobald wurde in 35:13 Minuten Zehnter. Es siegte der für den luxemburgischen Club CA Fola startende Franzose Hicham Adidab in 32:37 Minuten.