1. Sport
  2. Laufen

Rekorde in der Säubrennerstadt

Rekorde in der Säubrennerstadt

Der mehrfache Deutsche Seniorenmeister Chaibou Hassane von der LG Bernkastel-Wittlich hat mit dem Rheinland-Seniorenrekord über 200 Meter den Glanzpunkt des Bahneröffnungssportfests in Wittlich gesetzt.

"Der Termin scheint gut zu sein, und die Nachfrage ist da", zog Michael Grüber Bilanz beim Bahneröffnungssportfest in Wittlich. Mit 280 Sportlern zwischen acht und 75 Jahren kamen bei besten Bedingungen (20 Grad, Sonne, kaum Wind) so viele wie noch nie zum ersten Sportfest des Jahres, resümierte der Leichtathletik-Abteilungsleiter vom Ausrichterverein PSV Wengerohr.

Neuer Rheinlandrekord



Für den Höhepunkt des Tages sorgte Chaibou Hassane. Der mehrfache Deutsche Seniorenmeister verbesserte bei leichtem Gegenwind von 0,9 Metern pro Sekunde den Rheinlandrekord der 45- bis 49-Jährigen (M45) um elf Hundertstelsekunden auf 23,33 Sekunden.

Damit siegte der aus Ghana stammende Sprinter vom Wittlicher TV (einem Mitgliedsverein der LG Bernkastel-Wittlich (BW)) vor Markus Thiel (LG Westerwald/23,77) und Fabian Neumann (BW/23,98). Auch über 100 Meter ließ Hassane in 11,81 Sekunden die gesamte Konkurrenz hinter sich.

In den weiblichen Klassen war die 15-jährige Jana Ewertz von der LG Bitburg-Prüm (BP) in 13,17 Sekunden schnellste 100-Meter-Läuferin. Dahinter folgte die Hessin Stephanie Hill (LG Biebesheim-Eschollbrücken-Crumstadt/13,19) vor den Jugendlichen Elena Brächer (BP) und Nora Kern (Maischeid, beide 13,30) sowie Susanne Kessler (BW/13,41). Die 16-jährige Kessler verfehlte anschließend als Siegerin über 400 Meter in 1:00,10 Minuten den Sprung unter die 60-Sekunden-Marke knapp. Bei den Männern war Martin Siebenborn (BW) in 53,57 Sekunden Schnellster über die Stadionrunde.

Die beste Weitsprungleistung des Tages erzielte die ehemalige Westdeutsche Schülermeisterin Elena Brächer mit 5,09 Metern. Bei den Männern sprangen der 18-jährige Christian Dany (BW) mit 5,98 Metern und der Schüler-DM-Dritte Maximilian Henrich (TG Konz/5,75) am weitesten.

Den Speerwurf mit dem 600-Gramm-Gerät gewann Caroline Rößger (BP) mit 32,32 Metern vor der 16-jährigen Aline Petry (BW/30,48). Schwach besetzt waren die Mittelstreckenläufe. Der ehemalige Deutsche Hochschulmeister Steffen Plein (BW) erzielte als Sieger über 1000 Meter in 2:40,31 Minuten das beste Resultat vor dem 16-jährigen Jakob Gieße (2:45,71) und dem M40-Läufer Patrick Lohberg (2:47,34, beide LG Vulkaneifel).