1. Sport
  2. Laufen

Rekordsieger und Beinahe-Weltrekord bei Fährturmlauf Schweich

Schweicher Fährturmlauf : Zwei Rekordsieger und Rätselraten um Beinahe-Weltrekord (Fotos)

964 Teilnehmer im Ziel des zehnten Schweicher Fährturmlaufs sorgen für eine Stimmung zum Frühjahrs-Auftakt wie vor der Corona-Pandemie. Chiara Bermes und Alexander Bock gewinnen über zehn Kilometer.

Für ein paar Stunden wähnte sich Schweich als Weltrekordstadt! Eine Läuferin mit laut Ergebnisliste Geburtsjahrgang 1935 stand mit 57:48 Minuten in der Ergebnisliste. Das wäre Weltrekord für die Altersklasse W 85. Doch der Weltrekordtraum wähnte nur kurz. Irgendwo waren wohl Jahrgang und Altersklasse verwechselt worden - und besagte Läuferin war auch dem Augenschein nach maximal 35 Jahre alt. Aber auf keinen Fall Jahrgang 1935.

Die gute Stimmung konnte das im Organisationsteam des Lauftreffs Schweich (LTS) nicht trüben. Mit fast 1000 Läufer im Ziel (exakt 964), davon etwa die Hälfte in den sieben Volksfreund-Lucky-Kinderläufen, und ausgelassener Stimmung bei frühlingshaften Bedingungen knüpfte der Schweicher Fährturmlauf da an, wo er vor der Corona-Pandemie aufgehört hatte: als großer Auftakt in die Laufsaison.

Im Zehn-Kilometer-Hauptlauf, der wie vor 2020 wieder Auftaktrennen zum Bitburger-0,0%-Läufercup war, gab es zwar keine Streckenrekord, es siegten aber die Rekordgewinner. Chiara Bermes (LTS) lief zum dritten Mal in Folge als schnellste Frau ins Schweicher Stadion ein. Damit setzte sie sich in der Zahl der Siege von ihrer LTS-Vereinskameradin Yvonne Engel ab, die die beiden ersten Fährturmlauf-Auflagen 2012 und 2013 gewonnen hatte. In 36:59 Minuten blieb Bermes zwar deutlich über ihrem eigenen Streckenrekord (35:35) aus dem Vorjahr. Im bisherigen Jahresverlauf sei sie aber noch nicht wie gewünscht ins Training hinein gekommen, erzählte die 28-Jährige. Zudem drückte Anne Meier zu Beginn gehörig aufs Tempo, sodass 5000-Meter-DM-Teilnehmerin Bermes sich erst einmal nur an die Fersen der Rheinland-Pfalz-Crosslaufmeisterin heften konnte. Die 20-Jährige vom Post-Sportverein Trier (PST) konnte das Tempo allerdings nicht durchhalten und belegte in 38:23 Minuten vor der in 38:50 Minuten persönliche Bestzeit laufenden W-40-Altersklassengewinnerin Tine Hausmann den zweiten Platz. Mit Michelle Bauer (39:34) und Yvonne Engel (39:47 Minuten, Erste Altersklasse W 45) blieben zwei weitere Läuferinnen unter 40 Minuten.

Das Rennen bei den Männern war das bisher schnellste in der zehnjährigen Fährturmlauf-Geschichte. Rekordsieger Alexander Bock, der nach 2015, 2016 und 2019 zum vierten Mal triumphierte, blieb in 31:13 Minuten zwar 21 Sekunden über dem Streckenrekord des ehemaligen Köln-Marathon-Gewinners Tobias Blum (beide LC Rehlingen), aber erstmals blieben die drei Erstplatzierten unter 32 Minuten. Vorjahresgewinner Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied) konnte eine Woche vor seinem Marathon-Debüt mit entsprechend vielen Trainingskilometern in den Beinen Bock zwar nicht folgen, distanzierte in 31:31 Minuten aber Markus Schweikert (31:40) bei dessen Debüt im Trikot der LG Vulkaneifel. Der Vorjahresdritte Yannik Erz (Ausdauerteam.de Morbach) lief in 32:11 Minuten persönliche Bestzeit, musste sich aber mit dem vierten Platz begnügen. So schnell wie noch nie über zehn Kilometer war auch der Deutsche 5000-Meter-Jugendmeister Benjamin Dern (LAZ Birkenfeld) als Fünfter in 32:26 Minuten.

 Zum dritten Mal in Folge gewann Chiara Bermes (Lauftreff Schweich) die zehn Kilometer beim Schweicher Fährturmlauf.
Zum dritten Mal in Folge gewann Chiara Bermes (Lauftreff Schweich) die zehn Kilometer beim Schweicher Fährturmlauf. Foto: Holger Teusch

Einzige der starke Wind, der auf der flachen Strecke entlang der Mosel meist von der Seite kam, störte. Während des Fünf-Kilometer-Rennens noch mehr, als etwas später auf der doppelten Distanz. Damian Gindorf siegte auf der vor allen durch Nachwuchsläufer gut besetzten kürzen Distanz zeitgleich in 16:37 Minuten vor seinem 17 Jahre alten PST-Vereinskameraden Simon Quint, dem gleichaltrigen Finn Willars (SV Gerolstein/16:56) und dem erst 15-jährigen Louis Decker (PST/17:10). Mit Judith Pink (ebenfalls PST/18:50) und der für Saarbrücken startenden Konzerin Christina Laubenstein (19:43) blieben zwei Frauen unter 20 Minuten.

Ergebnisse:

 Zum vierten Mal gewann Alexander Bock (LC Rehlingen) die zehn Kilometer beim Schweicher Fährturmlauf.
Zum vierten Mal gewann Alexander Bock (LC Rehlingen) die zehn Kilometer beim Schweicher Fährturmlauf. Foto: Holger Teusch

Frauen, 5 km: 1. Judith Pink (PST) 18:50 Minuten, 2. Christina Laubenstein (Konz/SB) 19:43, 3. Emma May (LLG Hunsrück/U 18) 20:43, 4. Hannah Stampfl (LG Rhein-Wied/U 18) 21:41, 5. Katharina Carl 21:58, 6. Kristina Carl 22:17 (beide TuS Fortuna Saarburg), 7. Maria Simon (LG Bernkastel-Wittlich/U 14) 22:32, 8. Giovanna Engel (Tri Post Trier/U 14) 22:40, 9. Johanna Raßkopf (PST/U 16) 23:01. U 20: Neele Fuhs (TuS Fortuna Saarburg) 23:20. U 12: Maja Helene Wahsner (TuS Mosella Schweich) 28:32.

10 km: 1. Chiara Bermes (LTS) 36:59 Minuten, 2. Anne Meier (PST) 38:23, 3. Tine Hausmann (LTS/Team getFit/W 40) 38:50, 4. Michelle Bauer (LTS/W 30) 39:34, 5. Yvonne Engel (LTS/W 45) 39:47, 6. Isabel Schönhofen (LTS) 41:38, 7. Dorothee Teusch (TuS Bengel) 41:48, 8. Sara Schumacher (LTS) 42:46, 9. Gina Breuer (TGK) 42:49, 10. Teresa Frank (LTS) 42:52, 11. Sandra Dolby (VfR Baumholder/W 50) 44:42, 12. Eva Adams (Team getFit/W 35) 44:49. U 20: Josephine Siehr (SB) 45:36. W 55: Monika Hübner (Parksauna Trier) 48:50. W 60: Irene Schikowski (TGK) 48:17. W 65: Heike Bruchof (SG Neuhäusel) 55:51. W 70: Irmgard Mann (PST) 1:00:01.

Männer, 5 km: 1. Damian Gindorf (PST) 16:37 Minuten, 2. Simon Quint (PST/U 20) 16:37, 3. Finn Willars (Tri Team SV Gerolstein/U 20) 16:56, 4. Louis Decker (PST/U 18) 17:10, 5. Oliver Ewen (PST) 17:15, 6. Jerome Vandenbussche (TGK) 17:28, 7. Benjamin Stumm (SB/U 18) 17:40, 8. Philipp Adam (PST/U 18) 17:55. U 12: Jonathan Leiss (LLG Hunsrück) 22:27 U 14: Jonas Teusch (LG Bernkastel-Wittlich) 19:31. U 16: Johannes Weber (TGK) 19:23.

10 km: 1. Alexander Bock (LC Rehlingen/M 30) 31:13 Minuten, 2. Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied) 31:31, 3. Markus Schweikert (LG Vulkaneifel) 31:40, 4. Yannik Erz (Ausdauerteam.de Morbach) 32:11, 5. Benjamin Dern (LAZ Birkenfeld/U 20) 32:26, 6. Christopher Klesen (LLG Wustweiler) 32:31, 7. Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) 32:35, 8. Kai Merten (TGK/M 40) 33:11, 9. Markus Wolff (LTS/M 35) 33:16, 10. Andreas Theobald (PST) 34:36, 11. Dominik von Wirth (TGK) 34:44, 12. Giuseppe Sardo (Italien/LLG Wustweiler) 35:06, 13. Florian Lauck (SB) 35:36, 14. Claude Schmit (Luxemburg) 36:01, 15. Thorsten Bock (Pfarrkapelle Schwarzenbach) 36:45, 16. Philipp Hensel (LTS) 36:55. M 45: Torsten Näckel (SpVgg. Minderlittgen/Hupperath) 39:36. M 50: Frederik Herres (LTS) 37:53. M 55: Jörg Ruhe (TGK) 40:11. M 60: Michael Zender (TGK) 41:47. M 65: Dieter Bermes (LG Meulenwald Föhren) 46:05. M 70: Ferdinand Kremer (LTS) 47:46. M 75: Reinhold Blum (SV Lüxem) 1:00:55. M 80: Werner Mootz (LTSD Köllertal) 1:03:06.

Abkürzungen: LTS = Lauftreff Schweich, PST = Post-Sportverein Trier, SB = LSG Saarbrücken-Sulzbachtal, TGK = TG Konz

 Fast 1000 Läufer kamen beim zehnten Schweicher Fährturmlauf ins Ziel.
Fast 1000 Läufer kamen beim zehnten Schweicher Fährturmlauf ins Ziel. Foto: Holger Teusch

alle Ergebnisse