1. Sport
  2. Laufen

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Crosslauf und Eurocross abgesagt

Laufveranstaltungen : Crosslauf-Landesmeisterschaften und Eurocross abgesagt

Die Absagewelle rollt wieder an: Diekircher Eurocross und Landesmeisterschaften im Gelände finden nicht im Februar statt.

Schlechte Nachrichten für die Läufer der Großregion: Mit dem Eurocross im luxemburgischen Diekirch und den rheinland-pfälzischen Crosslauf-Meisterschaften in Heltersberg sind zwei der nur noch wenigen in diesem Winter verbleibenden Laufveranstaltungen abgesagt worden.

Im Rahmen des Eurocross am 6. Februar sollte nach dem Corona-bedingten Ausfall 2021 endlich wieder der Jugendvergleichskampf zwischen Luxemburg und dem Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) stattfinden. Die Organisatoren des Ausrichterclubs Celtic Diekirch erklären auf ihrer Internetseite, dass ihr Hygienekonzept grundsätzlich akzeptiert worden sei. Aber nur mit zusätzlichen Restriktionen. Und unter diesen sei die Veranstaltung, die jahrelang zu den hochkarätigsten Crossläufen Europas zählte, nicht zu organisieren.

Die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Geländelauf werden ebenfalls nicht wie geplant am 19. Februar in der Pfalz durchgeführt. „Aus organisatorischen und personellen Gründen“ wird das auf der Internetseite des LV Pfalz vage begründet. Die Landestitelkämpfe sollen aber im Herbst, ebenfalls in Heltersberg, nachgeholt werden.

Das passt einerseits ins neue nationale Konzept, in Zukunft die Crosslauf-Europameisterschaften sukzessive über nationale und regionale Titelkämpfe vorzubereiten. Andererseits kündigt sich nun ein Kampf um die Termine an. Denn in den vier bis fünf Wochen vor der für den 11. Dezember in Barcelona geplanten EM sollen auch die Deutschen Meisterschaften (26. November in Löningen), bis zu zwei weitere nationale Ausscheidungsrennen (12. November Pforzheim und 20. November Darmstadt) sowie LVR-Meisterschaften (13. November) stattfinden. Ein zusätzlicher Termin für eine Rheinland-Pfalz-Meisterschaft passt da kaum noch rein.