Saisonhöhepunkt für Jens Roth beim weitweit größten Xterra-Crosstriathlon

Saisonhöhepunkt für Jens Roth beim weitweit größten Xterra-Crosstriathlon

Jens Roth sucht am Sonntag (2. Juli, Start 14 Uhr) die Konkurrenz! Der 29-Jährige von Tri Post Trier hat den Xterra-Crosstriathlon im Xonrupt-Longemer in den französischen Vogesen als einen seiner Saisonhöhepunkte ausgewählt.

"Das ist der größte Xterra auf der Welt. Es werden Top-Starter aus Übersee, aus Neuseeland Sam Osburne und aus den Vereinigten Staaten Josiah Middaugh, der 2015 Weltmeister auf Maui wurde, als ich den elften Platz belegte, erwartet", erzählt Roth. In dem Rennen gegen die starke Konkurrenz möchte sich der in Trier lebende Monzelfelder über 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Mountainbike-fahren (660 Höhenmeter) und zehn Kilometer Crosslauf (400 Höhenmeter) behaupten. Sein Ziel im mit insgesamt 15 000 Euro Preisgeld dotierten Rennen: eine Platzierung, die ihn auf der Xterra-Europatour-Wertung unter die besten Zehn bringt (momentan: 15.). "Wenn es optimal läuft, dann kann ich mich auf den vierten Platz vorarbeiten", sagt Roth. Auf Anraten von Trainer Marc Pschebizin war der deutsche Crossduathlon-Meister vor zwei Wochen extra für zwei Tagen vor Ort, um auf den Strecken zu trainieren.

Webseite Xterra France

Mehr von Volksfreund