1. Sport
  2. Laufen

Salmtalerin Anna-Sophie Schmitt springt U-20-Weltmeisterschafts-Norm

Leichtathletik : Salmtalerin springt höher, als sie groß ist

Anna-Sophie Schmitt springt bei den saarländischen Meisterschaften 1,83 Meter hoch und erfüllt damit die Norm für die U-20-Weltmeisterschaften in Kolumbien.

Anna-Sophie Schmitt ist 1,81 Meter groß. Am vergangenen Wochenende hat die 17-Jährige aus Salmtal quasi sich selbst übersprungen. Bei den Saarlandmeisterschaften in Rehlingen überwand sie 1,83 Meter. Zum Vergleich: Vor ihrem Olympiasieg 1972 in München lag die Bestleistung von Ulrike Meyfarth bei 1,85 Metern.

Schmitt steigerte sich in Rehlingen um fünf Zentimeter. „Es war lange für mich das Ziel, über meine eigene Körpergröße springen zu können“, erzählt sie. Doch als die Latte im dritten Versuch bei 1,83 Metern liegen blieb, realisierte sie es zuerst gar nicht. „Ich habe in dem Moment gar nicht daran gedacht.“ Denn mit 1,80 Metern (im zweiten Versuch) hatte sie das angepeilte Ziel für ihren Saisonauftakt bereits erreicht. Dass sie in den letzten Monaten, unter anderem in einem Trainingslager in Italien gut gearbeitet hat, zeigt, dass Schmitt 1,86 Meter dreimal nur knapp riss.

Die Salmtalerin, die beim Wittlicher TV (einem Mitgliedsverein der LG Bernkastel-Wittlich) mit der Leichtathletik begonnen hatte, bevor sie während der Corona-Zeit ans Sportgymnasium und zum SV GO! Saar 05 in Saarbrücken wechselte, hat mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung auch die U-20-WM-Norm erfüllt. Die geforderte Höhe für die Teilnahme an den Titelkämpfen im kolumbianischen Cali liegt bei 1,82 Meter. Zwei Teilnehmerinnen darf der DLV benennen. Zusammen mit Johanna Göring (Kornwestheim/1,82 Meter) ist Schmitt zurzeit die einzige Deutsche U-20-Leichtathletin, die die Norm erfüllt hat. Im vergangenen Jahr gelang das allerdings vier. Auf einen Start darf sich Schmitt aber freuen. Am Pfingstsonntag (5. Juni) darf sie beim traditionsreichen Rehlinger Pfingstsportfest gegen die Großen der Hochsprung-Zunft wie der EM-Bronzemedaillengewinnerin und Zwei-Meter-Springerin Marie-Laurence Jungfleisch (Stuttgart) antreten.