Samuel Fitwi von der LG Vulkaneifel stürmt zum nächsten Landesrekord

Rheinland-Pfalz-Rekord : Samuel Fitwi stürmt zum nächsten Rekord

Einen Tag nach seinem 24. Geburtstag rannte der Läufer der LG Vulkaneifel in Valencia Rheinland-Pfalz-Rekord über zehn Kilometer.

Auch im neuen Jahr ist Samuel Fitwi nicht zu stoppen! Im Zehn-Kilometer-Weltrekordrennen des Kenianers Rhonex Kipruto (26:24 Minuten) in Valencia (der TV berichtete) machte auch der Leichtathlet von der LG Vulkaneifel (LGV) einen Quantensprung. Einen Tag nach seinem 24. Geburtstag verbesserte Fitwi seinen eigenen Rheinland-Pfalz-Rekord um 31 Sekunden auf 28:11 Minuten. Schneller waren bisher nur vier Deutsche: Carsten Eich (Leipzig) mit 27:47 Minuten (1993), Homiyu Tesfaye (Frankfurt) mit 27:51 Minuten (2015), Jens Karras (Berlin) mit 27:53 Minuten (1991) und der nationale Marathonrekordler Arne Gabius (Tübingen/Stuttgart) mit 28:07 Minuten (2014).

Fitwis Steigerung an sich kam nicht überraschend. Das Ausmaß allerdings schon. Anfang Dezember hatte der in Eritrea geborene Läufer, der seit zwei Jahren für Deutschland startberechtigt ist, als Sechsplatzierter im Männer-Rennen der Crosslauf-Europameisterschaft bereits für das beste Resultat eines Deutschen überhaupt bei diesen kontinentalen Titelkämpfen gesorgt. Beim Bitburger-0,0%-Silvesterlauf in Trier beendete er das Jahr als Fünftplatzierter über acht Kilometer mit 22:54 Minuten so schnell, wie noch nie ein Läufer der Region Trier. In Valencia war er 2000 Meter vor dem Ziel sogar noch einmal 18 Sekunden schneller: 26:36 Minuten und damit flotter als Trier-Sieger Isaac Kimeli aus Belgien (22:44).

Ergebnisse Valencia