Samuel Fitwi von der LGV souverän zur Crosslauf-EM

Crosslauf : Samuel Fitwi souverän zur Crosslauf-Europameisterschaft (Video)

Neun Jahre nach seinem Trainer Yannik Duppich ist Samuel Fitwi Sibhatu von der LG Vulkaneifel der erste Läufer aus der Region Trier, der sich für die Europameisterschaft im Geländelauf qualifiziert hat. Und wie!

Eigentlich ist ja alles nur noch Zugabe. Sein Jahresziel, die deutsche Staatsbürgerschaft, hat Samuel Fitwi Sibhatu bereits am 8. Januar erreicht. „Alles andere in diesem Jahr ist ein Bonus“, sagt der 22-Jährige von der LG Vulkaneifel (LGV), der 2015 als Flüchtling aus Eritrea nach Deutschland kam. Am 9. Dezember bei den Crosslauf-Europameisterschaften im niederländischen Tilburg ist er die große Hoffnung für das Nationalteam. „In Tilburg möchte ich gerne in die Top Fünf, wenn's geht auch um eine Medaille laufen“, erklärt Fitwi mit gewachsenem Selbstbewusstsein.

Seine hervorragende Form zeigte Fitwi bereits Anfang November, als er den Crosslauf im belgischen Mol gegen starke internationale Konkurrenz gewann. Beim deutschen Ausscheidungsrennen am vergangenen Sonntag in Darmstadt ließ er nichts anbrennen. Auf der ersten Hälfte der Neun-Kilometer-Distanz machte zwar Marathon-Olympiateilnehmer Philipp Pflieger Tempo. „Samuel ist für seine Verhältnisse extrem aggressiv gelaufen, war immer an zweiter, dritter Stelle“, erzählt der zweite LGV-Vorsitzende Andreas Keil-Forneck. Pflieger habe das Feld jeweils in 3:40 Minuten über die 1300 Meter lange Crosslauf-Runde geführt. Als Fitwi anzog, sei er 20 Sekunden schneller gelaufen.

Nach der Hälfte der Distanz beendete Pflieger das Rennen wegen Leistenproblemen vorzeitig. Mit rund 100 Meter Vorsprung an der Spitze laufend habe Fitwi danach nicht an seine Grenzen gehen müssen. Erst eine Viertelminute nach dem LGV-Läufer (26:58 Minuten) kam 5000-Meter-EM-Teilnehmer Florian Orth (Regensburg) ins Ziel. Bis auf eine schnelle Runde sei es ein lockerer Lauf gewesen, meinte Fitwi. Er hatte noch die Frische mit seinen nach Darmstadt gereisten Vereinskameraden zu feiern. „Wir sind mit neun Leuten im Bus runter gefahren. Unser Marathon-Ass Daniel Schmidt ist trotz beruflicher Belastung extra aus Remscheid gekommen“, erzählt Keil-Forneck.

Bei der Cross-EM am zweiten Advent gilt Fitwi als eine der deutschen Hoffnungsträger. Neun Jahre nachdem sich sein Trainer Yannik Duppich (zusammen mit Keil-Forneck) das Nationaltrikot überstreifte darf Fitwi mit einer einstelligen Platzierung im Rennen der U23-Junioren liebäugeln. „Aber ob jetzt Fünfter, Achter oder 16. bei der EM, das ist alles Bonus“, sagt Keil-Forneck.

Ergebnisse Crosslauf Darmstadt (EM-Qualifikation)

Video von Samuel Fitwis Rennen