| 09:56 Uhr

Schnelle Rennen unter Flutlicht im Moselstadion

FOTO: Holger Teusch
Trier. 240 Läufer, so viele, wie noch nie stehen in der Starterliste des SWT-Flutlichtmeetings (Freitag, ab 18 Uhr). Höhepunkt verspricht wieder der A-Lauf über 10 000 Meter mit Florian Neuschwander zu werden. Nach einer halben Stunde will der Vizeweltmeister Duschen gehen. Holger Teusch

Die meisten Läufer werden die Flutlichtatmosphäre im Trierer Moselstadion länger genießen - oder sich auch über die ein oder andere Runde quälen. Spitzen- und Breitensport im Stadion zusammenzuführen, war 2002 für den Silvesterlauf Trier e.V. Motivation den mittlerweile größten Stadionläuferabend der Region zu etablieren. Über 5000 Meter und 10 000 Meter gibt es nach Leistungsklassen eingeteilte sogenannte A- und B-Läufe. Über die Langstrecke können sich ambitionierte Läufer für die Eliterennen des vom Trierischen Volksfreund präsentierten Bitburger-Silvesterlaufs in Trier qualifizieren. Die Wettbewerbe für den Nachwuchs zählen zum SWT-Kids-Cup.

Favoriten: Über 10 000 Meter geht kein Weg an Florian Neuschwander vorbei. Der 32-Jährige vom Trierer Stadtlauf-Verein hofft auf die Unterstützung des mehrfachen luxemburgischen Meisters Pol Mellina, der allerdings noch nicht angemeldet ist. Bei den Frauen trifft Rheinlandmeisterin Nicole Arent (Koblenz) auf die starken Hessinnen Kerstin Stephan und Christina Walloch (beide Wiesbaden).
Ähnlich wie Neuschwander über 25 Runden, ist Linda Betzler über 5000 Meter die haushohe Favoritin. Spannung verspricht der Rennausgang bei den Männern. Die deutschen U23-Mannschaftsvizemeister Alexander Bock und Lucas Theis vom Post-SV Trier (PST) treffen auf den starken Jan Lucas Becker (Saarbrücken). Nachdem es eine Woche zuvor in Schweich noch nicht geklappt hat, freut sich der ehemalige deutsche Jugendmeister Dominik Werhan (PST) nach langer Verletzungspause auf sein Comeback.

Zeitplan: ab 18 Uhr 800 Meter in der Reihenfolge Jungen U10, U12, dann Mädchen U10, U12; 18.30 Uhr 2000 Meter Mädchen U14/16; 18.45 Uhr 2000 Meter Jungen U14/16; 19 Uhr 5000 Meter A-Lauf (bis zirka 20 Minuten); 19.30 Uhr 5000 Meter B-Lauf; 20.15 Uhr 10 000 Meter A-Lauf (bis zirka 37 Minuten); 21 Uhr 10 000 Meter B-Lauf

Nachmeldung: vorbehaltlich freier Startplätze bis eine Stunde vor dem jeweiligen Rennen