1. Sport
  2. Laufen

Schnelle Sprints, aber keine Zeiten

Schnelle Sprints, aber keine Zeiten

Gute und schlechte Nachrichten von den Jugend-Rheinlandmeisterschaften in Neuwied: Die Konzerin Sophia Junk muss ihre Träume von der U18-Europameisterschaft nach erneuter Verletzung wohl begraben. Mit neun Titeln gab es aber nur einen weniger, als beim Heimspiel in Trier vor einem Jahr.

Trotz manch schnellem Sprint war die Freude aber nicht ungetrübt. Bei Sophia Junk sowieso nicht. "Nach 60 Metern hat mein linker Beuger zugemacht und ich bin nur noch ins Ziel gejoggt", erzählte die 17-Jährige. Dass die Konzerin trotzdem 12,20 Sekunden und damit die Tagesbestzeit über 100 Meter lief, Nebensache. Die für die LG Rhein-Wied startende Junk verzichtete auf das Finale. Ob die erneute Oberschenkelverletzung das Aus für sie für die Europameisterschaft der unter 18-Jährigen bedeutet, muss sich in den nächsten Wochen zeigen.

Nur ein kleiner Wermutstropfen war dagegen für die zweitschnellste 14-jährige Sprinterin Charlotte Reihs, dass im 100-Meter-Finale der Altersklasse W14 die Zeitmessung ausfiel. 13,05 Sekunden waren für die Sprinterin, die als Schlussläuferin die 4 x 100-Meter-Staffel des Post-SV Trier zum Titel führte, im Vorlauf gestoppt worden.
Ärgerlicher war der Blackout der Zeitmessung für die 300-Meter-Zweite (die Platzierungen konnten noch ermittelt werden) Eva-Lotte Müller: Die 14-Jährige von der LG Bernkastel-Wittlich war in diesem Jahr schon bis auf eine Sekunde an die U16-DM-Norm (42,50 Sekunden) herangelaufen.

Mit neun Titeln und insgesamt 29 Medaillenplatzierungen schnitt der U20- und U16-Nachwuchs aus dem Leichtathletikbezirk Trier am Rhein praktisch genauso gut ab, wie vor einem Jahr im Trierer Moselstadion. Eifrigsten Medaillensammlerinnen waren Hanna Kaiser und Katrin Weischer (beide BW) mit jeweils dreimal Edelmetall. Eine weitere DM-Norm fiel nicht.

Hürdenläufer Tarek Bakali (BW) lief bei seinem Ausflug auf die flache 400-Meter-Distanz als U20-Rheinlandmeister mit 50,87 Sekunden aber persönliche Bestzeit. Das gelang auch Christina Laubenstein und Katharina Fröhlig als U20- beziehungsweise W15-Titelgewinnerin über 800 Meter. Der 19-Jährigen von der TG Konz fehlte mit 2:17,75 Minuten aber wie vor einer Woche bei den Landesmeisterschaften rund eine halbe Sekunden zur DM-Norm bei den unter 20-Jährigen (2:17,20). Fröhligs Steigerung auf 2:21,97 Minuten reichte für die Läuferin der LG Vulkaneifel ebenfalls nicht ganz für die U16-DM-Norm (2:21,00).

Ergebnisse:
Weibliche Jugend:
W14, 100 m: 2. Charlotte Reihs (PST) Zeitmessung ausgefallen (VL 13,05 Sekunden), 7. Michèle Bretz (Athletic-Team Wittlich/VL 13,48). 800 m: 5. Mathilde Staebel (PST) 2:39,78 Minuten. 80 m Hürden: 4. Anna Fischer (PST) 14,16 Sekunden. Hoch: 2. Hanna Kaiser (BW) 1,59 m, 5. Staebel 1,40. Weit: 8. Kaiser 4,28 m, 9. Fischer 4,22, 11. Maren Schumacher (PST) 4,08. Kugel: 2. Kaiser 10,34 m. Diskus: 1. Kaiser 29,10 m.
W15, 300 m: 2. Eva-Lotte Müller (BW), 3. Rebecca Kupczik (PST), 4. Alba Trunk (PST) Zeitmessung ausgefallen. 800 m: 1. Katharina Fröhlig 2:21,97 Minuten, 2. Lena Johanns 2:26,85 (beide LGV), 6. Marie Dietsch (PST) 2:40,51. 80 m Hürden: 7. Dietsch 13,68 Sekunden. Weit: 7. Kupczik 4,82 m, 10. Hannah Trierscheid (PST) 4,38, 11. Alba Trunk (PST) 4,28. Kugel: 1. Katrin Weischer (BW) 11,26 m. Diskus: 2. Weischer 31,91 m. Speer: 2. Weischer 35,95 m.
U16, 4 x 100 m: 1. PST (Kupczik, Trunk, Schumacher, Reihs) 51,66 Sekunden.
U20, 200 m: 2. Anna Thielen (LG Bitburg-Prüm) 26,96 Sekunden, 6. Anna Johanns (LGV) 27,88. 400 m: 3. Christina Laubenstein (TGK) 1:01,19 Minuten, 4. Melissa Rouyer (BW) 1:01,27. 800 m: 2. Laubenstein 2:17,75. 3000 m: 1. Mara Hermann (LGV) 11:15,29 Minuten. 400 m Hürden: 1. Anna Meyer (TGK) 1:13,79 Minuten. Hoch: 5. Laubenstein 1,45 m. Weit: 12. Meyer 4,22 m. Drei: 2. Meyer 9,27 m.
Männliche Jugend:
M14, 100 m: 6. Max Laukart (BW) 13,67 Sekunden (VL 13,26). 800 m: 1. Constantin Fuchs (BW) 2:12,88 Minuten. Weit: 2. Laukart 4,85 m, 7. Marius Mettler (BW) 4,48. Speer: 4. Mettler 28,42 m.
M15, 100 m: 6. Robin Thomas (BW) 13,51 Sekunden. 800 m: 2. Felix Moll (BW) 2:08,63 Minuten. Weit: 6. Thomas 4,73 m.
U16, 4 x 100 m: 2. BW (Thomas, Mettler, Fuchs, Laukart) 51,89 Sekunden.
U20, 100 m: 7. Fynn Favier (TGK) 12,03 Sekunden (VL 11,90). 400 m: 1. Tarek Bakali (BW) 50,87 Sekunden, 5. Patrick Baum (BW) 53,04. 3000 m: 4. Lucas Meyer (TGK) 9:44,69 Minuten. 110 m Hürden: 2. Favier 16,13 Sekunden, 3. Johannes Bührmann (BW) 16,81. Hoch: 3. Aaron Strupp (TGK) 1,75 m. Stab: 2. Favier 3,20 m, 4. Meyer 2,80. Weit: 2. Favier 6,14 m. Drei: 1. Strupp 12,08 m. Speer: 6. Bührmann 36,39 m.

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGV = LG Vulkaneifel, PST = Post-SV Trier, TGK = TG Konz, VL = Vorlauf

alle Ergebnisse