Sechs Landestitel für die Region

Sechs Landestitel für die Region

Samuel Fitwi Sibhatu von der LG Vulkaneifel sorgte aus läuferischer Sicht für den Höhepunkt für die Region bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Trier. Der 21-Jährige siegte bei seinem 1500-Meter-Debüt in 3:53,93 Minuten.

Im vergangenen Jahr in Zweibrücken war es verhältnismäßig einfach Landesmeister zu werden. Am vergangenen Samstag in Trier war nicht nur das Teilnehmerfeld mit 327 Athleten (und etwa dem doppelten an Starts) größer, sondern auch die Qualität. So wären die Lokalmatadore vom Post-Sportverein Trier (PST) Lotta Schlund über 1500 Meter in 4:47,22 Minuten und Alexander Bock vom Post-Sportverein Trier (PST) mit seinen 15:54,88 Minuten über 5000 Meter nicht nur Vizemeister geworden, sondern hätten mit großem Vorsprung gewonnen. Noch extremer: Jakob Gieße von der LG Vulkaneifel (LGV) landete trotz nur einer Hundertstel verpasster persönlicher Bestzeit (1:54,21 Minuten) über 800 Meter auf dem undankbaren vierten Platz statt den Titel zu feiern. "Es ist aber gut, dass die Konkurrenz so stark ist", freute sich der zweite LGV-Vorsitzende Yannik Duppich über das hohe Niveau.

Von dem auch Samuel Fitwi Sibhatu profitierte. Bei seinem 1500-Meter-Debüt startete er spät, im Mittelfeld, beendete das Rennen aber umso furioser. Nach dem ersten Kilometer in 2:39 Minuten überholte er den bis dahin führenden Bensheimer Ruben Zillig und siegte in 3:53,93 Minuten überlegen. Das Tempo sei gut gewesen. "Mein Trainer Willy Oelert hat mir die Zwischenzeiten zugerufen", erzählte Fitwi. Deshalb habe er sich nie aus der Ruhe bringen lassen.

Zwei Drittel der sechs Titel für die Region gingen wie bei Fitwi auf das Konto der Mittel- und Langstreckler. Chiara Bermes (PST) gewann nach der Absage von Nora Schmitz (PST) und Yvonne Engel (LT Schweich) über 5000 Meter in 19:07,63 Minuten. Bei den Unter-18-Jährigen (U18) sicherten sich Anna Rodenkirch in 5:00,27 Minuten über 1500 Meter und Miriam Trossen (beide LG Bernkastel-Wittlich) in 11:20,71 Minuten über 3000 Meter die Titel. Im Dreisprung verwies der für den 1. FC Kaiserslautern startende Michael Strupp seinem jüngeren, für die TG Konz startenden Bruder Aaron mit 13,62 Metern mit 63 Zentimeter Vorsprung auf den zweiten Platz. Zehnkämpfer Fynn Favier gewann mit 3,50 Metern den Stabhochsprung. Der ebenfalls für die TG Konz startende Luxemburger Steve Schneider sorgte mit seinem Sieg im Diskuswurf mit 46,75 Metern, dass die Bilanz des Leichtathletikbezirks Trier diesmal trotz der stärkeren Konkurrenz noch besser ausfiel, als 2016 (fünf Titel).

Ergebnisse:
Frauen, 200 m: 9. Anna Thielen (BP) 26,95 Sekunden. 400 m: 8. Thielen 1:03,91 Minuten. 800 m: 3. Gina Klinkhammer (LGV) 2:32,83 Minuten. Außer Wertung: Robin Vincent (USA/LGV) 2:20,16. 1500 m: 2. Lotta Schlund (PST) 4:47,22 Minuten, 5. Annika Gäb (PST) 5:11,47. 5000 m: 1. Chiara Bermes (PST) 19:07,63 Minuten, 2. Marina Wierz (LTS) 19:17,99, 3. Judith Pink (PST) 20:03,62, 4. Simone Cillien (LTS) 20:30,52. Drei: 8. Elena Brächer (BP) 10,17 m. Diskus: 7. Simone Bast (BP) 32,82 m.
Männer, 100 m: 11. Rafael Ritz (BW) 11,75 Sekunden, 15. Alexander Leidinger (PST) 12,07, 16. Fynn Favier (TGK) 12,12. 400 m: 6. Nicolas Fusenig (PST) 51,84 Sekunden, 8. Leidinger 54,01. 800 m: 4. Jakob Gieße (LGB) 1:54,21 Minuten, 9. Simon Fischer (LGV) 2:00,11, 15. Andreas Koster (PST) 2:03,14. 1500 m: 1. Samuel Fitwi Sibhatu (LGV) 3:53,93 Minuten, 4. Dominik Werhan (PST) 4:04,62, 5. Alexander Bock (PST) 4:10,15, 10. André Wilhelms (PST) 4:32,09, 12. Alfred Girault (TG Trier/M80) 7:45,69. 5000 m: 2. Bock 15:54,88 Minuten, 3. Martin Siebenborn (BW) 16:08,65, 5. Patrick Heim (BW) 16:37,41, 6. Oliver Ewen (PST) 16:56,23, 9. Lucas Meyer (TGK) 18:19,43, 10. Damian Gindorf (LTS) 18:24,16, 12. Jannik Dahm (LGV) 18:47,56. 400 m Hürden: 2. Cameron Laubenstein (TGK) 1:05,32 Minuten, 3. Meyer 1:05,57. Hoch: 3. Jamal Hassane (BW) 1,85, 4. Aaron Strupp (TGK) 1,85. Stab: 1. Favier 3,50 m. Weit: 2. Fusenig 6,41 m, 5. Hassane 6,25, 8. Favier 5,82, 9. Laubenstein 5,07. Drei: 1. Michael Strupp (Konz/1. FC Kaiserslautern) 13,62 m, 2. Aaron Strupp (TGK) 12,99, 3. Fusenig 12,96. Diskus: 1. Steve Schneider (TGK) 46,75 m. Speer: 5. Laubenstein 32,11.
Juniorinnen U18, 200 m: 6. Lena Johanns (LGV) 27,22 Sekunden, 7. Rebecca Kupczik (PST) 28,11, 13. Alba Trunk (PST) 28,93. 400 m: 2. Johanns 59,75 Sekunden, 6. Helena Haag (BW) 1:03,63, 7. Hannah Trierscheid (PST) 1:04,31. 800 m: 4. Katharina Fröhlig (LGV) 2:26,23 Minuten, 6. Elisa Diederich (PST) 2:42,85. 1500 m: 1. Anna Rodenkirch (BW) 5:00,27 Minuten, 2. Anna Meyer (TGK) 5:12,02. 3000 m: 1. Miriam Trossen (BW) 11:20,71 Minuten. 400 m Hürden: 2. Marie Dietsch (PST) 1:12,26 Minuten. 4 x 100 m: 4. PST U16 (Schumacher, Fischer, Reihs, Brünjes) 51,34 Sekunden, 5. PST U18 (Trunk, Dietsch, Trierscheid, Kupczik) 52,46. Weit: 5. Dietsch 5,01 m, 14. Kupczik 4,68, 18. Trunk 4,25. Drei: 3. Meyer 9,92 m. Diskus: 2. Sarah Schütz (BP) 30,16 m
Junioren U18, 100 m: 8. Florian Ritz (BW) 11,75 Sekunden, 17. Lukas Hoinke (BW) 12,42, 21. Adrian Maraj (PST) 13,08. 200 m: 10. Maraj 26,44 Sekunden. 800 m: 5. Felix Moll (BW) 2:05,19, 6. William Simons (TGK) 2:06,71. 3000 m: 2. Jakob Hering (PST) 9:56,19 Minuten. Weit: 3. Hoinke 6,00 m, 11. Maraj 5,05.
Abkürzungen: BP = LG Bitburg-Prüm, BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGV = LG Vulkaneifel, LTS = Lauftreff Schweich, PST = Post-Sportverein Trier, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse